https://huforthopaede.ch/shop/
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Pferdeausrüstung und Zubehör
 Stossdämpfende Einlage für Hufschuhe mit Stollen

Hinweis: Du musst dich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um dich zu registrieren, klicken hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügen Bild einfügen Bilder speichern Video einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Missbilligen [V] Frage [?]

Weitere
Smilies anzeigen

Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
   

Ü B E R S I C H T    
katharina1 Erstellt am: 10.02.2019 : 09:52:46 Uhr
Hallo Forum
ich habe gestollte ( Country Stollen ) Renegades für den Winter. Leider läuft er recht schlecht damit, weil die Stollen Druck auf die Hufsohle geben.
Welche Pads könnte ich zur Stossdämpfung einlegen?
Müssten zuschneidbar und einklebbar und möglichst dünn bei bestmöglicher Dämpfung sein?
D I E    20   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
Lusi Erstellt am: 18.02.2019 : 08:35:32 Uhr
Ich finde die Scoot Boots auch das Non Plus Ultra, wenn sie passen (heul stämpfel, sie tuns bei meinem vorne leider nicht buhuuu). Die würde ich dann auch bespiken wohl, wenn man ein Pferd hat, bei dem man die Spikes nicht dauernd verliert (buuuhuuu, siehe oben).

Fah Erstellt am: 18.02.2019 : 08:27:27 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: equide
Zitat:Original erstellt von: Fah
Bist Du DIE Fah ? bin MerlijnCH

The one and only.
Sieh an, sieh an, ich hoffe, Dir geht's gut?

Ich glaube, eine im Stall hat auch die ScootBoots, aber mit Stiften drin nicht mit Stollen. Der Halt auf Eis scheint gut zu sein. Ich hätte aber Angst, dass sich da ständig Steinchen in den Schuh verirren.
Und weil meine mit den SHB gut läuft und die auch problemlos auf ovale Hufe passen, habe ich noch nicht über einen Wechsel nachgedacht.
equide Erstellt am: 16.02.2019 : 12:06:27 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Fah

Bist Du DIE Fah ? bin MerlijnCH

Begreife übrigens in 100 Jahren nicht, warum Hufschuhe mit Stollen bei einem Pferd mit gesundem Huf Probleme bereiten sollten (es sei denn der Huf ist durch barhufreiten dünn wie Cervelat-Schintii

Hab früher immer SHB für hinten montiert, im Herbst/Winter mit 2 Stollen als Hardcor-Ausführung für mega Eis- und Schneetage eine Garnitur mit 4 Stollen pro Huf (SHB-Stollen).

Neuerdings habe ich umgestellt auf Scoots-Boots, bin restlos begeistert von diesem Hufschuh. Endlich mals was schlaues, leichtes, durchdachtes, stylisch erst noch optisch ansprechbar und vor alem blitzartig zu handeln. Kein Rückweh mehr beim Schuhe an- und ausziehen.
Innerhalb von 3 Monaten habe ich mir 3 Garnituren für die Hinterhufe zugelegt.
1 Paar ohne irgend was
1 Paar mit Spikes vorne und hinten
1 Paar mit Spikes vorne und hinten 2 Stollen (sind die gleichen Stollen wie beim SHB).

Ein unbeschlagenes/ungestolltes Pferd im Winter bei vereisten Wegen (z.B. im Wald) zu reiten halte ich für respektlos wenn nicht gar tierquälerisch dem Pferd gegenüber. Wenn der Mensch sich dabei auf die Schnauze legt, ist mir das egal, nicht aber wenn man einen Sturz oder Grätsche fürs Pferd riskiert.
Jurablitz Erstellt am: 16.02.2019 : 11:03:44 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Moppi

@Hakon: So generell kann man das nicht sagen. Das kommt stark auf die Hufe drauf an und das Laufverhalten des Pferdes, sowie das Gelände, wo man unterwegs ist.
Bei meinem Pferd ist es phasenweise unterschiedlich. So gibt es Phasen, wo ich monatelang überhaupt keine Hufschuhe brauche (weder zum Fahren noch zum Reiten, mehrstündige Ausritte), und es gibt kürzere Phasen (vielleicht 1-2 Monate im Jahr), wo er den Rand sucht, dann gibts zumindest vorne Schuhe (oder bei Wanderritten ziehe ich an allen Hufen was an). Auch einzelne Tagesritte habe ich nur mit Vorderhufbeschuhung gemacht, mit ziemlich grossem Anteil an Mergelwegen (dann habe ich die hinteren Schuhe allerdings am Sattel befestigt dabei).


So ähnlich erlebe ich das auch. Auch bei verschiedenen Pferden, aber immer etwa zeitgleich. Das heisst für mich, es ist mindestens z.T. Jahreszeit- und Witterungsabhängig.

Moppi Erstellt am: 16.02.2019 : 10:04:17 Uhr
@Hakon: So generell kann man das nicht sagen. Das kommt stark auf die Hufe drauf an und das Laufverhalten des Pferdes, sowie das Gelände, wo man unterwegs ist.
Bei meinem Pferd ist es phasenweise unterschiedlich. So gibt es Phasen, wo ich monatelang überhaupt keine Hufschuhe brauche (weder zum Fahren noch zum Reiten, mehrstündige Ausritte), und es gibt kürzere Phasen (vielleicht 1-2 Monate im Jahr), wo er den Rand sucht, dann gibts zumindest vorne Schuhe (oder bei Wanderritten ziehe ich an allen Hufen was an). Auch einzelne Tagesritte habe ich nur mit Vorderhufbeschuhung gemacht, mit ziemlich grossem Anteil an Mergelwegen (dann habe ich die hinteren Schuhe allerdings am Sattel befestigt dabei).
Hakon Erstellt am: 16.02.2019 : 09:19:43 Uhr
Bei regelmässigen Ausritten im Gelände würde ich generell Hufschutz an allen vier Hufen empfehlen. Gerade Pferde, die eher vorhandlastig sind, neigen dazu, dies noch zu verstärken, wenn die Hinterhufe keinen Schutz haben.

Wer nur einmal pro Woche ausreitet und einfach die Vorderhufe des Pferdes ein wenig schonen möchte, kann sicher hinten auf Schuhe verzichten. Im Winter würde ich dann aber auch nichts Neues anfangen. Ausser bei Glatteis sind die Pferde meiner Erfahrung nach barhuf am sichersten unterwegs. Notfalls kann man an heiklen Stellen auch absteigen.
Jasmin Erstellt am: 15.02.2019 : 20:24:55 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Hatice

Ich kann leider zum Thema nichts beitragen, habe aber mal eine Frage dazu: habt Ihr im Winter vier "bestollte/bespikete " Hufschuhe montiert, oder nur zwei, z.B. nur vorne?

Wir sind im Sommer nur vorne mit Hufschuhen unterwegs (Swiss Galoppers), im Winter bei Schnee und Matsch eigentlich immer barhuf, was gut funktioniert. Lediglich bei Eis ist mir das zu heikel, da machen wir dann halt nichts. Da läuft meiner dann auch von sich aus schon extrem vorsichtig, und ich mag's dann nicht herausfordern. Aber ich überlege jeden Winter wieder, ob ich nicht doch welche anschaffen soll und ob zwei Hufschuhe für vorne reichen oder ob es vier braucht. Vielleicht könnt Ihr mir ja etwas dazu sagen.


Aus Erfahrung würde ich dir zu vier Hufschuhen mit Spikes/Stollen raten. So hat dein Pferd auf allen Hufen guten Halt und es ist für dich und dein Pferd sicherer.. es lohnt sich nicht, etwas zu riskieren.


Hatice Erstellt am: 14.02.2019 : 15:02:24 Uhr
Ich kann leider zum Thema nichts beitragen, habe aber mal eine Frage dazu: habt Ihr im Winter vier "bestollte/bespikete " Hufschuhe montiert, oder nur zwei, z.B. nur vorne?

Wir sind im Sommer nur vorne mit Hufschuhen unterwegs (Swiss Galoppers), im Winter bei Schnee und Matsch eigentlich immer barhuf, was gut funktioniert. Lediglich bei Eis ist mir das zu heikel, da machen wir dann halt nichts. Da läuft meiner dann auch von sich aus schon extrem vorsichtig, und ich mag's dann nicht herausfordern. Aber ich überlege jeden Winter wieder, ob ich nicht doch welche anschaffen soll und ob zwei Hufschuhe für vorne reichen oder ob es vier braucht. Vielleicht könnt Ihr mir ja etwas dazu sagen.
ienskenynke Erstellt am: 14.02.2019 : 11:39:03 Uhr
Wir haben diese selber getestet und sind damit sehr zufrieden.
https://www.swiss-galoppers.swiss/produkt/spikes/

Halt war super ob Schnee oder Eis.
Aber man muss das wohl einfach ausprobieren. Da reagiert dann einfach jedes Pferd anders.
miso Erstellt am: 14.02.2019 : 08:54:01 Uhr
Mit Stollenerfahrung kann ich nicht dienen, da mein Minishetty über Eis trabt und ich im Winter meine Traberstute eigentlich selten bis nie reite. Zudem hatte ich zum Glück noch nie eine Situation, wo ich dem Eis nicht ausweichen konnte.

Habe aber die Pads von Bitsnboots (Link von Lusi) für meine Scootboots zurechtgeschnitten und bin damit sehr zufrieden.
LAnnes92 Erstellt am: 13.02.2019 : 11:23:40 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Lusi

[quote]

Also die Old Macs finde ich ehrlich gesagt schon ohne doppelte Sohle sauschwer.


Zusätzliches Training fürs Hotte
Hakon Erstellt am: 13.02.2019 : 08:28:17 Uhr
Bei uns halten die Spikes auch super (500kg Pony). Bei den Swiss Galoppers sind sie jetzt den dritten Winter im Einsatz. Gerade mal eine der kleinen Wolframspitzen ist zerbrochen. Die Haltbarkeit ist neben dem Laufverhalten des Pferdes (Pony schlurft hinten auch leicht) abhängig vom Sohlenmaterial der Schuhe. Zudem müssen die Spikes wirklich weit reingedreht sein. Es darf nur die ganz kleine Wolframspitze rausschauen. Die ist auch extrem abriebfest.

Die neuen Horse Boot Grip Stollen finde ich auch interessant. Wenn wir nicht so zufrieden wären mit den Spikes, würde ich die wohl ausprobieren. Es könnte aber trotzdem sein, dass der punktuelle Druck ein wenig höher ist, obwohl die Stollen nicht ganz durch die Sohle gehen. Besonders wenn man auf harten Böden (Asphalt, Teer) unterwegs ist. Weiss nicht, wie mein Sensibelchen da reagieren würde. Je nach Schuhsohle spürt er auch die ach so schlimmen spitzen Steine noch.
melu Erstellt am: 12.02.2019 : 23:15:43 Uhr
Kannst gerne mal vier von meinen Filz für einen Ausritt ausprobieren, wenn du möchtest. Kann sie dir auch vorbei bringen.
colorado Erstellt am: 12.02.2019 : 19:58:19 Uhr
Ich habe ja auch einen grossen schweren Fribi und bei uns halten die Spikes auf Eis bombenfest und ich habe bis jetzt vielleicht 2 Spikes in all den Jahren verloren.
Lusi Erstellt am: 12.02.2019 : 18:34:53 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: LAnnes92

Die Besiterzin meines ehemaligen Pflegepferdes hat Old Mac Schuhe doppelt besohlen und dann stollen reinmachen lassen. So klappte es super... (mit den normalen Stollenschuhen lief Pferdi nicht mehr gut)..
Leider weiss ich nicht, wo sie dies hat machen lassen können.

Sie hatte schlussendlich immer doppelt besohlte Schuhe... Frühjahr - Herbst mit kleinen Spikes drin.. im Winter mit Stollen.


Also die Old Macs finde ich ehrlich gesagt schon ohne doppelte Sohle sauschwer.
LAnnes92 Erstellt am: 12.02.2019 : 17:50:47 Uhr
Die Besiterzin meines ehemaligen Pflegepferdes hat Old Mac Schuhe doppelt besohlen und dann stollen reinmachen lassen. So klappte es super... (mit den normalen Stollenschuhen lief Pferdi nicht mehr gut)..
Leider weiss ich nicht, wo sie dies hat machen lassen können.

Sie hatte schlussendlich immer doppelt besohlte Schuhe... Frühjahr - Herbst mit kleinen Spikes drin.. im Winter mit Stollen.
Monti 4 Erstellt am: 12.02.2019 : 16:14:17 Uhr
Entweder ein andere Schuhmodell wählen, welches eine dickere Sohle dran hat, oder die Renegades besohlen lassen und dort Stollen rein
Lusi Erstellt am: 11.02.2019 : 16:47:08 Uhr
Also wie bei meinem... die Spikes verabschieden sich laufend. Aber HALTEN tun die Spikes auf Eis also schon. Bin sogar über schwarzgefrorenen See geritten damit.

katharina1 Erstellt am: 11.02.2019 : 16:23:27 Uhr
Spikes halten bei meinem Schlarpi-Pferd leider nicht.
Wir haben auch immer wieder Teer zu reiten/führen und das machen die Spikes nicht mit.
Ausserdem sind sie mir auf Schnee und Eis nicht sicher genug. Die Stollen sind vom Halt und Haltbarkeit her super.

Jasmin Erstellt am: 11.02.2019 : 16:04:58 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Lusi

Zitat:
Original erstellt von: katharina1

Vielen Dank für die Inputs.

Ohne Hufschuhe geht leider gar nicht wg Fühligkeit, teilweise abgetauten,geräumten gestreuten Strassen und Eis+Schnee auf den Wegen.

Ich habe ebenfalls Bedenken, dass Filz a' zu wenig Stossdämpfung bei den Schrauben bringt und verrutscht.

Zu Dicke Kunststoffeinlagen würden den Schuh vermutlich unpassend machen. Die mit den eingegossenenen Stossdämpfungen habe ich auch ohne einen nennenswerten Unterschied zu bemerken

Bin am Ueberlegen ob nicht sogar ein gummiertes Alublech gäbe das passend im Schuh liegen könnte?





Wenns dir so wichtig ist: Spikes statt Stollen? Bei vielen Pferden fallen die ja nicht so häufig raus wie bei meinem. Halten auf Eis tun sie wirklich bombastisch.



Mit meinem Fribi habe ich mit Spikes zu wenig Halt auf Schnee und Eis. Ausser es hat nur noch ganz wenig vereiste Stellen ohne Schnee, dann geben die Spikes guten Halt. Deshalb bin ich meistens gestollt unterwegs.

Bei meinem Shetty genügen gespikte Schuhe.
Kommt etwas aufs Pferd draufan, bzw. auf das Gewicht und Laufverhalten.


Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,33 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000