https://huforthopaede.ch/shop/
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Unpferdige Foren
 Weitere Tiere
 An die Hamsterhalter *neu mit Fotos Seite 2*
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
  1  2  3
Vorwärts
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema

Skyggnir
Advanced Member




2533 Beiträge

Erstellt am: 13.01.2012 :  18:42:34 Uhr  Profil anzeigen Sende Skyggnir eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich überlege mir ja seit einiger Zeit, einen Hamster zu halten. Ich finde sie einfach total niedlich und beobachte sie sehr gerne, ein Kuscheltier suche ich nicht. Am besten gefallen mir Teddyhamster.

Trotzdem möchte ich mir die Anschaffung gut überlegen. Von einigen habe ich jetzt gehört, dass sie auch schon Hamster und Katzen zusammen gehalten haben, was mich etwas beruhigt, aber ich bin immer noch skeptisch, denn ich habe auch zwei Stubentiger zu hause. Natürlich würde ich den Hamster im Glasterrarium mit Deckel/Gitter halten, damit sie nicht an ihn rankönnen, aber eine Restunsicherheit bleibt.

An diejenigen, welche den Hamsterkäfig im Schlafzimmer stehen haben, stört er euch manchmal nachts? Riecht der Hamster oder sein Einstreu (ist mir klar, dass der gemistet werden muss, aber ich habe gerade gelesen, dass man den Käfig so wenig wie möglich komplett reinigen sollte)?

"Man muss im Leben wählen zwischen Langeweile und Leiden."

Madame de Staël (1766-1817)

Bearbeitet von: Skyggnir am: 04.02.2012 23:14:40 Uhr
Diesen Beitrag melden

j.miller
Senior Member



1139 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2012 :  18:47:16 Uhr  Profil anzeigen  Besuche j.miller's Homepage Sende j.miller eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich habe jahrelang Hamster gehalten. Geruchlich sind sie, regelmässig gemistet, sehr geruchsarm. Das Problem ist halt wenn sie im Schlafzimmer sind, da Hamster nachtaktiv sind, können sie deinen Schlaf empfindlich stören, denn leise sind sie nicht.
Wegen der Katzen musst du halt wirklich schauen, dass der Deckel wirklich fest ist und die Katzen ihn nicht öffnen können. Dann sollte es kein Problem sein.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Skyggnir
Advanced Member



2533 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2012 :  18:51:29 Uhr  Profil anzeigen Sende Skyggnir eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: j.miller

Ich habe jahrelang Hamster gehalten. Geruchlich sind sie, regelmässig gemistet, sehr geruchsarm. Das Problem ist halt wenn sie im Schlafzimmer sind, da Hamster nachtaktiv sind, können sie deinen Schlaf empfindlich stören, denn leise sind sie nicht.
Wegen der Katzen musst du halt wirklich schauen, dass der Deckel wirklich fest ist und die Katzen ihn nicht öffnen können. Dann sollte es kein Problem sein.


Danke für die Infos. Ich habe eigentlich einen sehr tiefen Schlaf, müsste es ausprobieren. Ich hatte eher befürchtet, der Hamster könnte stark riechen, was im Schlafzimer nicht gerade angenehm wäre.

"Man muss im Leben wählen zwischen Langeweile und Leiden."

Madame de Staël (1766-1817)
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

amu
Junior Member



467 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2012 :  20:35:34 Uhr  Profil anzeigen Sende amu eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hallo Skyggnir

Ich hatte über 3 Jahre Hamster in meinem Schlafzimmer, hat mich nie gestört oder geweckt. Aber ich habe ebenfalls einen tiefen Schlaf.
Ausser das Hamsterrad quietscht! Aber - falls Du überhaupt eines (gelegentlich) anbieten möchtest - es gibt auch solche, die nicht quietschen, z.B. dieses hier von Karlie Wonderland aus dem Qualipet:


Was Du aber bedenken musst, dass Du sie ebenfalls nicht wecken solltest. Das heisst, weder Radio noch Fernseher im Zimmer zu laut einstellen.

Ich habe nur Zwerghamstererfahrung, hatte noch keinen Teddy. Die Zwerghamster stinken eigentlich nicht. Ausser mein einer, der hatte eine Allergie auf Vitakraft-Futter. Mit Vitakraft-Futter begann er fürchterlich zu stinken, wirklich schlimm. Aber als wir wieder andere Marken fütterten, war es sehr rasch wieder gut. Meine Kollegin hat übrigens dasselbe beobachtet. Ich empfehle also kein Vitakraft-Hamsterfutter (auch nicht die Knabberstängel).

Liebe Grüsse an Dich und Deine beiden Ponis und viel Spass mit deinem zukünftigen Fellknäuel

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Skyggnir
Advanced Member



2533 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2012 :  22:20:48 Uhr  Profil anzeigen Sende Skyggnir eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Vielen Dank amu für Deinen ausführlichen Erfahrungsbericht, bin auch froh um die Tipps und Hinweise zur Fütterung!

"Man muss im Leben wählen zwischen Langeweile und Leiden."

Madame de Staël (1766-1817)
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Sletta
Junior Member



454 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2012 :  22:42:47 Uhr  Profil anzeigen Sende Sletta eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hallo
Also ich hatte mal Mäuse und die haben auch ein rechten Radau gemacht in der Nacht ^^
Mit der Zeit hab ich mich dran gewöhnt, bin nur ab und zu noch nachschauen gegangen als es mal ein eher ungewöhnliches Geräusch gab, aber dann war nie was xD
Glg
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Caprice
Advanced Member



2921 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2012 :  02:47:21 Uhr  Profil anzeigen Sende Caprice eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
wegen der Katzen hätte ich keine Sorgen. Einfach Deckel drauf und wenn du den Hamster rausnimmst, die Katze aus dem Zimmer sperren.

Ich habe meinen auch im Schlafzimmer, nehme allerdings das Laufrad über Nacht jeweils raus - es ist eines aus Holz, quietscht zwar nicht, macht aber dennoch einen grossen Lärm.
Ohne das Hamsterrad höre ich meinen Hamster in der Nacht jeweils nicht, allerdings habe ich auch einen ziemlich tiefen Schlaf.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Skyggnir
Advanced Member



2533 Beiträge

Erstellt  am: 16.01.2012 :  10:40:57 Uhr  Profil anzeigen Sende Skyggnir eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Danke vielmals für eure Antworten!

Wie löst ihr das mit dem Misten? Nehmt ihr einfach nur die nassen Stellen raus oder macht ihr regelmässige "Totalreinigungen"? Ich habe wie gesagt gelesen, dass man die ganze Einstreu nicht komplett auswechseln sollte, da der Hamster seine eigenen Duftmarken so verliere.

"Man muss im Leben wählen zwischen Langeweile und Leiden."

Madame de Staël (1766-1817)
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Caprice
Advanced Member



2921 Beiträge

Erstellt  am: 16.01.2012 :  22:10:19 Uhr  Profil anzeigen Sende Caprice eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Skyggnir

Danke vielmals für eure Antworten!

Wie löst ihr das mit dem Misten? Nehmt ihr einfach nur die nassen Stellen raus oder macht ihr regelmässige "Totalreinigungen"? Ich habe wie gesagt gelesen, dass man die ganze Einstreu nicht komplett auswechseln sollte, da der Hamster seine eigenen Duftmarken so verliere.


Ich mache jeweils eine"Totalreinigung" aber in der Regel nur 1x pro Monat. Ich streue dann aber drei, vier Handvoll alte Einstreu wieder rein, damit es wie "zuhause" riecht für den Hamster =)
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Skyggnir
Advanced Member



2533 Beiträge

Erstellt  am: 16.01.2012 :  23:02:07 Uhr  Profil anzeigen Sende Skyggnir eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Caprice

Zitat:
Original erstellt von: Skyggnir

Danke vielmals für eure Antworten!

Wie löst ihr das mit dem Misten? Nehmt ihr einfach nur die nassen Stellen raus oder macht ihr regelmässige "Totalreinigungen"? Ich habe wie gesagt gelesen, dass man die ganze Einstreu nicht komplett auswechseln sollte, da der Hamster seine eigenen Duftmarken so verliere.


Ich mache jeweils eine"Totalreinigung" aber in der Regel nur 1x pro Monat. Ich streue dann aber drei, vier Handvoll alte Einstreu wieder rein, damit es wie "zuhause" riecht für den Hamster =)


Gute Idee. Bin erstaunt, dass einmal im Monat reicht und es trotzdem nicht riecht.

"Man muss im Leben wählen zwischen Langeweile und Leiden."

Madame de Staël (1766-1817)
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lishka
Junior Member



171 Beiträge

Erstellt  am: 18.01.2012 :  15:19:49 Uhr  Profil anzeigen Sende Lishka eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Skyggnir

Danke vielmals für eure Antworten!

Wie löst ihr das mit dem Misten? Nehmt ihr einfach nur die nassen Stellen raus oder macht ihr regelmässige "Totalreinigungen"? Ich habe wie gesagt gelesen, dass man die ganze Einstreu nicht komplett auswechseln sollte, da der Hamster seine eigenen Duftmarken so verliere.


Ich mache 1x im Monat eine Teilreinigung, komplett Reinigen ist nicht sinnvoll es stresst das Tier nur, wenn plötzlich alles komplett neu riecht..
1x die Woche kontrolliere ich aber die Häuschen ob er allenfalls dort sein Geschäft erledigt, das ist dann jeweils eine Hand voll Streu das ich auswechsle.. (wenn nötig natürlich.. )

Der Geruch sollte also kein Problem sein und wenn du sagst du hast einen tiefen Schlaf und erträgst den radau, dann kannst du es ja wagen.. :-)
Was ich defintiv nicht machen würde, ist das Laufrad Nachts raus nehmen. Macht wenig Sinn einem nachtakiven Tier, dann die Austobmöglichkeit wegzunehmen wenn es am aktivsten ist.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Palino
Average Member



858 Beiträge

Erstellt  am: 18.01.2012 :  16:16:18 Uhr  Profil anzeigen Sende Palino eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Also vom Geruch her sollte es wirklich kein Problem sein. Unsere hatten immer ein Sandbad und auch oft dort ihre Geschäfte erledigt, so war eine komplettreinigung selten nötig. Meistens sind sie sehr reinlich, haben z.T. ihre "Toilettenplätze". Und bei Komplettreinigung würd ichs auch wie Caprice machen, ein bisschen alte Streu wieder reintun.

Betreffend Laufrad: Man hört immer wieder, dass diese für Hamster nicht gesund sind, da 1. die Haltung (mit durchgebogenem Rücken) schlecht ist und 2. Stereotypen ausgelöst werden können. Anscheinend gibt es extragrosse Räder, bei denen das Haltungsproblem nicht auftrete, habe selber keine Erfahrung damit.
Ich konnte die Hamster nie im Zimmer haben, mein Schlaf ist recht leicht. Und ich habe auch oft das Fenster offen über Nacht, was für den Hamster vielleicht nicht grad optimal ist...
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Skyggnir
Advanced Member



2533 Beiträge

Erstellt  am: 18.01.2012 :  16:29:07 Uhr  Profil anzeigen Sende Skyggnir eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zum Hamsterrad habe ich gelesen, dass nach neuesten Erkenntnissen keine Schäden oder Verhaltensstörungen auftreten, wenn das Rad gross genug ist (min 20cm Durchmesser). Anscheinend hat ein Hamster in freier Wildbahn einen grossen Bewegungsradius, den man in Gefangenschaft kaum simulieren kann. Deshalb der "Auslauf" im Rad.

"Man muss im Leben wählen zwischen Langeweile und Leiden."

Madame de Staël (1766-1817)
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Contefina
Junior Member



205 Beiträge

Erstellt  am: 18.01.2012 :  22:14:07 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Contefina's Homepage Sende Contefina eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich besitze auch Hamster und Katzen. Die Katzen kratzen zwar manchmal spielerisch am Terrarium oder sitzen drauf, jedoch den Hamstern haben sie noch nie etwas gemacht. Es kam auch schon ein paar mal vor, dass Einer ausbüxte, jedoch hat die eine Katze Angst und die Andere läuft einfach dem Hamster hinterher, macht ihm aber nichts (wir wissen so, wo er sich versteckt ). Aber ich denke, da habe ich einfach Glück mit meinen Katzen!
Wenn du ihn freilassen möchtest, dann ist sowieso klar, dass du die Tür schliesst und die Katzen rausschickst.

Was den Geruch angeht, da sind Hamster echt super. Man merkt praktisch nichts!


>> www.conevsha.jimdo.com<<
Because she's my 0NE & 0NLY - Contefina Flying <33
More about us:
https://www.facebook.com/pages/Tatjana-Contefina-Flying/222948101137389
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lishka
Junior Member



171 Beiträge

Erstellt  am: 19.01.2012 :  14:37:28 Uhr  Profil anzeigen Sende Lishka eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Skyggnir

Zum Hamsterrad habe ich gelesen, dass nach neuesten Erkenntnissen keine Schäden oder Verhaltensstörungen auftreten, wenn das Rad gross genug ist (min 20cm Durchmesser). Anscheinend hat ein Hamster in freier Wildbahn einen grossen Bewegungsradius, den man in Gefangenschaft kaum simulieren kann. Deshalb der "Auslauf" im Rad.


Jop da kann ich nur zustimmen.
in freier Wildbahn laufen die Tiere 9km und mehr pro Nacht! Ohne Laufrad könnte man dem wohl kaum gerecht werden.
Für meinen Zwerg habe ich ein Laufrad mit 20cm Durchmesser, da biegt sich gar nichts durch beim Laufen.
Für einen Teddy würd ich aber dann schon eher 30cm nehmen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Tömeli
Advanced Member



6107 Beiträge

Erstellt  am: 19.01.2012 :  15:26:24 Uhr  Profil anzeigen Sende Tömeli eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Mein Hamster ist vor ein paar Tagen gestorben und ich bin froh habe ich jetzt kein Haustier mehr.

Aber zu deinen Fragen: Wegen den Katzen würde ich mir keine Sorge machen. STinken tun sie nicht, wir haben nie das ganze Einstreu gewechselt sondern immer die gleiche Stelle gesäubert (er hatte sich zwei WCs ausgesucht). Sie sind sehr leicht handzuhaben, kannst also locker mal ein paar Tage weg.

Trozdem bin ich froh habe ich nun kein so passives Tier mehr.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Skyggnir
Advanced Member



2533 Beiträge

Erstellt  am: 19.01.2012 :  17:34:28 Uhr  Profil anzeigen Sende Skyggnir eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Tömeli


Trozdem bin ich froh habe ich nun kein so passives Tier mehr.




Ich finde eben gerade die Vorstellung spannend, ein Tier zum beobachten zu haben, das aber nicht auf Bespassung meinerseits angewiesen und froh ist, wenn es nicht angetatscht wird .

"Man muss im Leben wählen zwischen Langeweile und Leiden."

Madame de Staël (1766-1817)

Bearbeitet von: Skyggnir am: 19.01.2012 17:35:24 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Tömeli
Advanced Member



6107 Beiträge

Erstellt  am: 20.01.2012 :  09:20:31 Uhr  Profil anzeigen Sende Tömeli eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Skyggnir
Ich finde eben gerade die Vorstellung spannend, ein Tier zum beobachten zu haben, das aber nicht auf Bespassung meinerseits angewiesen und froh ist, wenn es nicht angetatscht wird .


Ich habe einfach mti den Jahren immer wie mehr das Interesse an Hunden, Nagetiere und Fische etc. verloren. Finde nur noch Pferde und Katzen toll (solange die Katzen draussen bleiben).

Aber wenn du genau sowas möchtest, finde ich, passen die Hamster.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Caprice
Advanced Member



2921 Beiträge

Erstellt  am: 20.01.2012 :  09:39:01 Uhr  Profil anzeigen Sende Caprice eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Tömeli

Mein Hamster ist vor ein paar Tagen gestorben und ich bin froh habe ich jetzt kein Haustier mehr.

Aber zu deinen Fragen: Wegen den Katzen würde ich mir keine Sorge machen. STinken tun sie nicht, wir haben nie das ganze Einstreu gewechselt sondern immer die gleiche Stelle gesäubert (er hatte sich zwei WCs ausgesucht). Sie sind sehr leicht handzuhaben, kannst also locker mal ein paar Tage weg.

Trozdem bin ich froh habe ich nun kein so passives Tier mehr.


wie alt wurde dein Hamsti? Ich meinte, du hättest ihn weniger lange gehabt als ich?!
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Skyggnir
Advanced Member



2533 Beiträge

Erstellt  am: 20.01.2012 :  09:43:28 Uhr  Profil anzeigen Sende Skyggnir eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Tömeli

Zitat:
Skyggnir
Ich finde eben gerade die Vorstellung spannend, ein Tier zum beobachten zu haben, das aber nicht auf Bespassung meinerseits angewiesen und froh ist, wenn es nicht angetatscht wird .


Ich habe einfach mti den Jahren immer wie mehr das Interesse an Hunden, Nagetiere und Fische etc. verloren. Finde nur noch Pferde und Katzen toll (solange die Katzen draussen bleiben).

Aber wenn du genau sowas möchtest, finde ich, passen die Hamster.


Über Pferde und Katzen geht natürlich nichts .

"Man muss im Leben wählen zwischen Langeweile und Leiden."

Madame de Staël (1766-1817)
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Tömeli
Advanced Member



6107 Beiträge

Erstellt  am: 20.01.2012 :  09:46:54 Uhr  Profil anzeigen Sende Tömeli eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat



Wieso fragst du? Er wurde 1 Jahr und 11 Monate alt.

Zitat:
Caprice
wie alt wurde dein Hamsti? Ich meinte, du hättest ihn weniger lange gehabt als ich?!


Ich bin einfach heikel geworden, ich möchte keine Tiere mehr im Haus, auch die Katzen, die bleiben draussen! Pferdekleider werden ebenfalls schon vor der Tür abgezogen. "E Pingeligs bini worde"

Zitat:
Skyggnir
Über Pferde und Katzen geht natürlich nichts .
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
  1  2  3
 
Vorwärts
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,38 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000