www.herbalwiseswiss.ch
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Unpferdige Foren
 Weitere Tiere
 Platz für älteren Kater gesucht
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Pearly
Starting Member



34 Beiträge

Erstellt am: 24.03.2014 :  15:24:30 Uhr  Profil anzeigen Sende Pearly eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Vor gut 1,5 Jahren brachte unser Kater einen zerzauselten Katerkollegen in mitleiderregender Verfassung mit nach Hause. Abklärungen ergaben, dass er, nachdem er ausgesetzt worden war, eine längere Zeit in einem Tierheim verbrachte, dann weitervermittelt werden konnte und anscheinend noch einmal sich selber überlassen wurde, bevor er bei uns eintrudelte (Vorbesitzer waren umgezogen, reagierten nicht auf die Kontaktversuche des Tierheims und mir).
Wie er während der ganzen Zeit über die Runden kam ist ein Rätsel, da er komplett zahnlos ist.
Aufgepäppelt schaut er heute wunderschön, wie ein kleiner Löwe in getigertem Fell, aus. Unseren anderen Kater respektiert er und mag ihn auch sehr sehr gerne. Probleme gibt es jedoch mit unserer Kätzin, die er in regelmässigen Abständen "hudlet", wenn wir nicht in der Nähe sind und zeitweise versucht, sie sogar vom Haus fernzuhalten oder wegzutreiben...
Die Kätzin reagiert auf den Dauerstress mit körperlichen Symptomen, hat einen diffusen, allergischen Husten entwickelt, wurde bereits mehrmals gründlichst durchgecheckt bei unserer TÄ und auch in einer Kleintierklinik, ohne Befund, hatte kurzzeitig das Horner-Syndrom..., auch das ohne Ursachenbefund...
Inzwischen haben wir alles durch, von Tierkommunikation über medizinische Behandlungen, Bachblütentropfen, Homöopathie, Spagyrik... Natürlich wurden, bzw. werden auch jetzt immer noch Beide paralell behandelt... Ohne Erfolg! Ich bin nur noch ratlos und stelle frustriert und entmutigt fest, dass die Umplatzierung des Katers, der schon soviel Unschönes erlebt hat, obschon ich das so sehr zu verhindern versuchte, jetzt wohl als letzte und einzige Lösung bleibt, da die Kätzin eben auch zunehmend mehr leidet... Ach, ich könnte heulen...!

Wer weiss möglicherweise doch noch einen Rat oder wer weiss evt. einen wunderschönen (Freilauf-)Platz, an welchem dieser dreizehnjährige, liebenswürdige Kater mit bewegter Vergangenheit gut behütet und umsorgt den Rest seines Lebens verbringen darf?
Diesen Beitrag melden
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,07 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000