http://www.farmersplace.ch
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Unpferdige Foren
 Weitere Tiere
 Gewichtsverlust
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Luz
Junior Member




201 Beiträge

Erstellt am: 28.07.2014 :  09:47:58 Uhr  Profil anzeigen Sende Luz eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
meine hündin, 3 jährig, labrador, kastriert, 24 kg nimmt grundlos ab. d.h sie frisst normal und ist sonst auch fit und gesund. sie ist sehr sportlich und wird schon eher schlank gehalten aber mir scheint es nicht normal dass sie trotz unvränderter fütterung an gewicht verliert. wurmbefall kann ausgeschlossen werden und am mittwoch steh eine blutuntersuchung beim ta an. meine vermutung ist, dass sie evt einfach die nährstoffe aus dem futter nicht gut aufmehmen kann, denn je mehr man ihr zu fressen gibt, desto mehr kot setzt sie ab und nimmt eben nicht zu. sie wird mit sensitivity control vom royal canine gefüttert weil sie einen sehr sensiblen magen hat, sprich sie verträgt wirklich nichts anders als dieses futter. giardien können auch ausgeschlossen werden, wurden mehrmals getestet.
jetzt meine frage...gibt es etwas was ich ihr zufüttern kann damit sie ihr futter besser verwerten kann? oder gibt es hier jemanden der das gleiche problem hat mit seinem hund und mir weiterhelfan kann?
Diesen Beitrag melden

marmay
Senior Member



1659 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2014 :  10:17:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche marmay's Homepage Sende marmay eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Luz

sie wird mit sensitivity control vom royal canine gefüttert weil sie einen sehr sensiblen magen hat, sprich sie verträgt wirklich nichts anders als dieses futter.


Das wurde mir damals bei meiner Colliehündin auch so gesagt. Sie hatte einen sehr sensiblen Magen und vertrug nur ein gewisses Fertigfutter. Bereits ein Rädli Cervelats oder andere Gutzi konnten bei ihr Megadurchfall auslösen. Sie war auch immer sehr schlank, allerdings weil sie nur soviel vom Fertigfutter gefressen hat, um quasi zu überleben.
Nach ca. 5 Jahren Leidensgeschichte mit immer wieder wechselndem Fertigfutter, weil sie das eine dann nach ein paar Monaten doch nicht mehr vertrug, hab ich auf BARF umgestellt und siehe da! Meine Hündin frass plötzlich mit Genuss! Ihr Output wurde um einiges weniger, ihr Fell schöner, ihre Figur und Gesundheit besser und plötzlich war auch nichts mehr von sensiblem Magen zu spüren!

LG
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Bellinda
Advanced Member



2679 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2014 :  10:23:12 Uhr  Profil anzeigen Sende Bellinda eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich hatte das selbe Problem mit meiner Bordercolie Hündin. Seit ich sie mit Frischfleisch, Reis und Gemüsepürree füttere ( Barf) ist sie eher zu dick als zu dünn

Wenn Du fragen zum BARF hast darfst Dich gerne melden
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Luz
Junior Member



201 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2014 :  10:50:57 Uhr  Profil anzeigen Sende Luz eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
frischfleisch verträgt sie auch nicht gut. ich kann ihr nichtmall mehr die üblichen schonkosten, also reis, poulet etc. fürtern... und meine sorge bei barf wäre auch das sie die nahrung zusätzlich zum fleisch nicht verträgt sprich gemüse. getreide geht auch nicht.

@bellinda: vieleicht magst du mir mal schreiben wie du deinen hund barfst??
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Bellinda
Advanced Member



2679 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2014 :  11:08:37 Uhr  Profil anzeigen Sende Bellinda eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hast eine PN.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Riana
Average Member



707 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2014 :  16:19:35 Uhr  Profil anzeigen Sende Riana eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich habe mir vorgenommen irgendwann auch mal zu barfen, aber momentan passt es grad nicht für die Umstellung. Hast du mal Wolfsblut ausprobiert? Unsere Bulldogge ist auch ober-sensibel, aber Wolfsblut verträgt er 1A. Haben einfach mal paar Sorten bestellt und ausprobiert.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

sumpfgruen
Junior Member



409 Beiträge

Erstellt  am: 08.08.2014 :  11:55:16 Uhr  Profil anzeigen Sende sumpfgruen eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich würde uuumbedingt die Bauchspeicheldrüse kontrollieren lassen! Der Rüde meiner Eltern hat eine Bauchspeicheldrüsenunterfunktion entwickelt und plötzlich rasant abgenommen!

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Joona
Average Member



615 Beiträge

Erstellt  am: 08.08.2014 :  14:06:49 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Joona's Homepage Sende Joona eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Es gibt noch ein super Futter für Hunde, dass auch bei Allergiker meist kein Problem macht. ORIJEN.
Bin gespannt was die Blutwerte ergeben. Halt uns doch auf dem laufenden.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Joona
Average Member



615 Beiträge

Erstellt  am: 22.08.2014 :  13:28:20 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Joona's Homepage Sende Joona eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
@Luz Wie geht's nun deinem Hund?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Luz
Junior Member



201 Beiträge

Erstellt  am: 26.10.2014 :  20:24:30 Uhr  Profil anzeigen Sende Luz eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Sorry, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe.
Die Blutwerte sind absolut in Ordnung, wurde von A-Z alles durchgecheckt. Sie hat immer noch ihr Diätfutter und wir werden auch so weiterfahren.Wahrscheinlich hat sie einfach einen sehr aktiven Stoffwechsel und setzt dshalb kei Grämmchen Fett an
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,17 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000