www.pferdesnacks.ch
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Unpferdige Foren
 Weitere Tiere
 Erfahrungen mit Junggund / Rüde
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

crow
Senior Member




1545 Beiträge

Erstellt am: 23.08.2014 :  21:15:26 Uhr  Profil anzeigen Sende crow eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Seit Dezember 2013 besitze ich einen Hund. Welpenschule, Hundeschule etc, alles absolviert. Er ist sehr gut sozialisiert und ist Hunden und Menschen gegenüber sehr freundlich.
Einzig ein Problem habe ich, welches irgendwie nicht in den Griff zu bekommen ist;
Sobald er frei laufen kann, hört er nicht mehr. Beim kleinsten Geräusch ist er weg, sucht es und jagt alles was sich bewegt.
Zu hause kann ich ihn (auf dem Hof) nicht frei laufen lassen, da ist das selbe Problem. Er hört einfach nicht, schaltet auf Durchzug.
Wir haben monatelang mit Schleppleine geübt, welches auch klappte.

Nur denke ich langsam aber sicher, dass es mit gut Jährig doch klappen sollte?! Es ist mein erster Hund, ich habe da keine Erfahrungen und weiss nicht wie oder was die Norm ist.
Immer wenn ich andere Hunde sehe welche frei laufen oder zu Hause frei herumlaufen, denke ich dass sollte doch irgendwie möglich sein?!

Bewegung/Beschäftigung hat er sicherlich genug, auch ausgepowert wird er. Zudem hat er einen grossen Garten zum verweilen.

Alles andere (alleine bleiben, Grundgehorsam, Leine laufen, mit Pferd, etc) klappt wunderbar.

Es ist ein Mischling u.a. Border und BSH ist eingemischt.
Ist das effektiv ein Jagdverhalten?

Ich bin echt ratlos.. evtl. verlange ich auch zu viel von einem Junghund?

Danke für Eure Erfahrungsberichte und evtl. Ratschläge.

Diesen Beitrag melden

schiwa
Senior Member



1386 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2014 :  21:33:28 Uhr  Profil anzeigen Sende schiwa eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Crow: Mail
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

crow
Senior Member



1545 Beiträge

Erstellt  am: 23.08.2014 :  21:44:31 Uhr  Profil anzeigen Sende crow eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Vielen Dank Schiwa für deine Mail

Zum obigen Text sollte ich noch hinzufügen, dass er mir zu Hause auf Schritt und Tritt hinterher wackelt. Er ist sehr auf mich fixiert, auch im Garten. Doch sobald er frei laufen kann bin ich ihm egal.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

tula
Junior Member



148 Beiträge

Erstellt  am: 24.08.2014 :  16:17:00 Uhr  Profil anzeigen Sende tula eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Mein Grosspudel wird jetzt nach zwei jahren langsam kooperativer und er ist immer besser abrufbar. Jagdtrieb hat er leider, werde ihn ums Haus immer anbinden müssen.Wenn er ein Büsi sieht ist er weg.Weiss nicht, ob es bei Deinem der Jagdtrieb ist.
Ich gehe jede Woche in die Hundeschule, seit ich ihn habe. Das empfehle ich Dir, damit Du die Probleme ansprechen kannst.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

triinu4ever
Junior Member



440 Beiträge

Erstellt  am: 24.08.2014 :  16:26:33 Uhr  Profil anzeigen Sende triinu4ever eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Mach den Spaziergang interessant (Suchspiele, Übungen etc.) und mach v.a. dich interessant. Weil momentan scheint draussen alles Andere viel spannender zu sein als du. Und solange er nicht abrufbar ist, würde ich ihn weiter an der Schleppleine lassen.
Kann sicherlich Jagdverhalten sein, könnte aber genausogut Langeweile sein. Einigen Hunden reich ein "normaler" Spaziergang nicht, da muss auch da Beschäftigung her.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück, scheint ja sonst wirklich ein toller Hund zu sein (und Rassebedingt ja eh sehr "Beschäftigungs-brauchend")


Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Joona
Average Member



615 Beiträge

Erstellt  am: 24.08.2014 :  18:52:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Joona's Homepage Sende Joona eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Das hinterherlaufen zu hause solltest du unterbinden. Das ist gerne mal die volle Kontrolle über dich.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Joona
Average Member



615 Beiträge

Erstellt  am: 24.08.2014 :  18:53:36 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Joona's Homepage Sende Joona eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Das hinterherlaufen zu hause solltest du unterbinden. Das ist gerne mal die volle Kontrolle über dich.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

tula
Junior Member



148 Beiträge

Erstellt  am: 25.08.2014 :  20:02:26 Uhr  Profil anzeigen Sende tula eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Und nicht vergessen, er ist noch ein Kleinkind (Alter).Nicht zu viel erwarten.
Leider werden heute viele Hunde überbespasst.Es wird dem Hundehalter eingeredet, dass er die verschiedensten Hundesportangebote absolvieren muss, um einen glücklichen Hund zu haben.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Bellinda
Advanced Member



2679 Beiträge

Erstellt  am: 25.08.2014 :  20:25:54 Uhr  Profil anzeigen Sende Bellinda eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Der Hund ist gerade mal jährig, jetzt kommt die Rotz und trotzphase und danach gleich die Pubertät. Sollte der Rüde noch nicht kastriert sein wäre jetzt der Zeitpunkt dies zu tun.
Danach such Dir einen guten Hundetrainer der zu Dir nach Hause kommt und Dich bei der Erziehung unterstützt. Solange der Rüde nicht abrufbar ist gibt es nur Leine oder Schleppleine, auch auf dem Spaziergang und anbinden wenn Du ihn nicht beaufsichtigen kannst. Das ganze kann dauern bis er 2-3 jährig ist, manchmal gehts auch bis 4 jährig bis man etwas durchatmen kann und langsam die Früchte der Erziehung ernten kann.

Meine Hündin ist jetzt 9 jährig und ich kann sie seit einem Jahr " ums Haus " auch mal ohne Leine mit laufen lassen. Ein Spaziergang ohne Leine ist bei ihr heute noch unmöglich.


Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lisa_elisabeth
Junior Member



284 Beiträge

Erstellt  am: 28.08.2014 :  20:53:43 Uhr  Profil anzeigen Sende Lisa_elisabeth eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat

Hast du schon mal vom Mexikaner Cesar Milan gehört der in Amerika wenn ich es richtig im Kopf habe, mit Problem Hunden arbeitet. Finde ihn genial und hat mich ordentlich ins grübeln gebracht und seither habe ich ein ganz anderes Verhältnis zu den Tieren.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Bea_Leanne
Starting Member



48 Beiträge

Erstellt  am: 29.08.2014 :  21:22:48 Uhr  Profil anzeigen Sende Bea_Leanne eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hoi crow
Meine Zwergpudelhündin ist dieses Jahr 2 Jährig geworden.
Was du erzählst kommt mir sehr bekannt vor. Wir haben lange mit Schleppleine gearbeitet. Hat zwar seinen Zweck erfüllt aber nichts am Verhalten ohne Leine geändert.

Wir üben jetzt einfach stets die Abrufbarkeit. Sprich ich lasse sie frei laufen, rufe sie nach ein paar Minuten zu mir, dann gibts stimmliche Belohnung oder ein "Goodie". Das mache ich über den ganzen Spaziergang.
Aber trotzdem - alle paar Wochen bin ich mal ein paar Millisekunden zu spät, das Büsi, das Reh oder was weiss ich wird verfolgt. Da kann ich dann rufen und stämpfeln wie ich will, sie schaltet auf Durchzug.

Was ich sagen kann ist dass es im letzten Jahr gebessert hat. Vielleicht hängt es mit dem Alter zusammen oder einfach damit dass ich aufmerksamer auf ihre Körpersignale werde und sie sofort wieder abrufe und im Zweifel anleine wenn ich merke dass sie abschweift.

@Lisa_elisabeth Ich will hier keine Cesar Millan Diskussion vom Zaum brechen, bin aber persönlich gar kein Fan von seinen Ansichten (Dominanz/Gewalt) oder Hilfsmitteln (Würgehalsbänder/Elektrohalsbänder). Aber persönlich finde ich es schade wenn man die Tiere so "runterschrauben" muss um sie zu händeln. Dann hätte ich lieber keinen Hund

Bearbeitet von: Bea_Leanne am: 29.08.2014 21:23:54 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

connyfe
Advanced Member



5330 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2014 :  08:32:35 Uhr  Profil anzeigen Sende connyfe eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Meine 1 1/2 jährige Hündin hat manchmal auch Probleme mit dem Herkommen. Das hat aber eher mit Unsicherheit, wie Ungehorsam zu tun. Wenn sie dieses Verhalten zeigt, lege ich sie ins Platz und gehe zu ihr hin. Das klappt immer. Sie mag es nciht angefasst zu werden. Ist ansonsten aber super gehorsam. Beim Reiten kann ich sie auf 50 m Entfernung anhalten und ins Platz schicken. Ich finde für einen so jungen Hund eine Leistung. Und wenn das herkommen für sie ein Problem ist, dann lass ich ihr die Zeit und komme ihr entgegen. Wenn ich Druck mache, wirds nur schlimmer.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

crow
Senior Member



1545 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2014 :  09:09:27 Uhr  Profil anzeigen Sende crow eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
vielen Dank für die tollen Comments. Mitlerweile ist er kastriert und ich erhoffe mir doch schon etwas Besserung. Vielleicht klappt es ja
Wie ich in euren Kommentaren gelesen habe, geht es nicht nur mir so. Es ist wahrscheinlich einfach Hundeabhängig, bezw. Alterabhängig.
Werde natürlich nur noch mit Schleppe gehen, da ich micht ansonsten nicht wohl fühle. Ich versuche auch so viel wie möglich mich mit anderen Hündelern zu treffen, damit getobt und gespeedet werden kann (dann bleibt er nämlich da )
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Joona
Average Member



615 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2014 :  11:26:28 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Joona's Homepage Sende Joona eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Lisa_elisabeth


Hast du schon mal vom Mexikaner Cesar Milan gehört der in Amerika wenn ich es richtig im Kopf habe, mit Problem Hunden arbeitet. Finde ihn genial und hat mich ordentlich ins grübeln gebracht und seither habe ich ein ganz anderes Verhältnis zu den Tieren.


uiui, also zu Cesar Milan sag ich nur eins: Hände weg. Hintern den Kulissen geht's bei ihm leider ganz anderst ab, als es er euch allen zeigt. Da werden heftige Methoden angewandt. Der ist ein Blender!
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

crow
Senior Member



1545 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2014 :  13:11:11 Uhr  Profil anzeigen Sende crow eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Joona

Zitat:
Original erstellt von: Lisa_elisabeth


Hast du schon mal vom Mexikaner Cesar Milan gehört der in Amerika wenn ich es richtig im Kopf habe, mit Problem Hunden arbeitet. Finde ihn genial und hat mich ordentlich ins grübeln gebracht und seither habe ich ein ganz anderes Verhältnis zu den Tieren.


uiui, also zu Cesar Milan sag ich nur eins: Hände weg. Hintern den Kulissen geht's bei ihm leider ganz anderst ab, als es er euch allen zeigt. Da werden heftige Methoden angewandt. Der ist ein Blender!


finde ihn auch ansonsten nicht soo toll
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,22 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000