Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Unpferdige Foren
 Weitere Tiere
 Epi Anfall beim Hund
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Joona
Average Member




615 Beiträge

Erstellt am: 30.08.2012 :  11:29:46 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Joona's Homepage Sende Joona eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Kennt sich damit jemand aus? Ich hab grad den Hund meines Paps zum hüten. Heute morgen hatte ich den Schock meines Lebens.
Der hat wohl einen Epi Anfall gehabt. Hab natürlich sofort dem TA angrufen. Habe am Nachmittag den Termin. Dazu kommt, das Hundlilein hat Herzmedis. Der tut mir so leid.....
Diesen Beitrag melden

Lexa
Advanced Member



3038 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2012 :  11:37:14 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Lexa's Homepage Sende Lexa eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Was willst Du denn wissen?

Wenn er Herzmedis hat, könnte es auch Herzbedingt ein Anfall gewesen sein? TA wird Dir da sicher weiter helfen können, das Problem ist dass man meist keine Ursache für Epi finden kann.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Joona
Average Member



615 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2012 :  11:44:00 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Joona's Homepage Sende Joona eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Mich würde interessieren, was macht man in diesem Moment wenn der Hund den Anfall hat?
Ich dachte auch erst, es sei das Herz, aber TA meinte eher EPI, da der Hund auch ganz steif war und nicht ansprechbar. Ich dachte echt der macht seine letzte Reise. Gibts Medis dafür? Der Hunde hatte echt viel Stress die letzten 2 Wochen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

reitstunden und beritt
Average Member



718 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2012 :  11:50:16 Uhr  Profil anzeigen Sende reitstunden und beritt eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
zu erst würde ich die ursachen für die epilepsie herausfinden. wenn sie neurologisch sind, dann gibt es medikamente, wie man das in den griff bekommt. ein epi anfall kann aber auch aufgrund eines anderen medikaments (herz-medis??) oder z.b. einer vergiftung (hund hat beim spazieren etwas gefressen??) ausgelöst werden. daher unbedingt die ursachen klären!
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lexa
Advanced Member



3038 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2012 :  11:51:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Lexa's Homepage Sende Lexa eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Medis werden nur eingesetzt wenn der Hund öfters Anfälle macht, sind in der Regel "beruhigende" Medis, welche auch müde machen, und darum nur gegeben werden wenn es wirklich sein muss.

Was man machen kann? Nichts ausser daneben stehen und warten bis es vorbei ist. Auf keinen Fall den Hund versuchen zu beruhigen, der könnte, wenn es dumm geht, zubeissen ohne es zu wollen.

Epi ist wie ein Gewitter im Gehirn, das heisst die Nerven spielen komplett verrückt, und geben Befehle in den Körper die nicht bewusst gesteuert werden. Der Hund bekommt vom Anfall in der Regel aber nichts mit, ist danach oft einfach müde, teilweise kann es Muskelkater geben vom Krampfen.

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lexa
Advanced Member



3038 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2012 :  11:53:23 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Lexa's Homepage Sende Lexa eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Noch dazu: Man kann dem Hund Valium anal verabreichen wärend einem Anfall... das löst die Muskelkrämpfe. Für den Notfall würde ich den TA danach fragen, bei einem längerdauernden Anfall ist das schon hilfreich.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Joona
Average Member



615 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2012 :  11:59:48 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Joona's Homepage Sende Joona eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich muss dazu sagen, dass er seit gestern Durchfall hat und heute morgen auch 2x gekotzt hat und dann kam schon der Anfall. Danke für eure Feedbacks. Ich hoff ich bin heute Nachmittag schlauer.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Bellinda
Advanced Member



2716 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2012 :  12:51:27 Uhr  Profil anzeigen Sende Bellinda eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Während einem Anfall kann man nicht viel machen, einfach schauen das sich der Hund nicht verletzen kann. Keinesfalls anfassen, es gibt Hunde die fangen an um sich zu beissen wenn der Anfall vorüber ist. Oft dauert es noch eine weile bis der Hund wieder voll da ist und weiss wo er ist ( es gibt Hunde die sind bis zu einer Stunde orientierungslos ). Der TA kann rausfinden ob der Anfall Hirn, Leber/ Nieren oder Herzbedingt ist, meistesn durch einen Bluttest. Medis gibt man erst wenn er oft hintereinander (2 - 3 mal im Monat und öfters)einen Epianfall hat.

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Selly
Junior Member



342 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2012 :  12:56:34 Uhr  Profil anzeigen Sende Selly eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Der Hund meiner Freundin hat auch öfters Anfälle, war mal dabei und man kann wirklich nichts tun als dasein und beruhigen. Da es bei ihr öfters vorkommt, erhält sie auch Medis. Toi, toi, toi.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Marlow
Senior Member



1752 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2012 :  13:45:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Marlow's Homepage Sende Marlow eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich hab eine französische Bulldoggenhündin welche unter Epi-Anfällen leidet. Wir waren bei den ersten Anfällen auch geschockt weil sie auch geschriehen hat, schrecklich ich dachte sie hat höllische Schmerzen oder so.

Seither bekommt sie Tabletten 1x morgens und 1x abends, seit her ist Ruhe. Sie lebt ganz gut damit, sie ist wieder ganz die Alte, egal in welchem Sinne….bei uns hat sich wirklich nicht viel verändert ausser das wir alle 6 Monate ein Blutbild machen müssen um ihre Werte zu überprüfen.

Epi kann ganz unterschiedliche Stadien erreichen, leider kann es auch so schlimm werden das man das Tier erlösen muss, aber ich glaub viele sprechen auf die Tabletten sehr gut an und leben auch gut damit.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Marlow
Senior Member



1752 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2012 :  13:48:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Marlow's Homepage Sende Marlow eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ach und noch was

Wenn ein Anfall länger als 30 Minuten dauert und er nicht alleine daraus entkommen kann muss du dringend Notfall anmleden beim TA, ansonsten können Hirnschäden die folge sein. Der TA spricht meines Wissens dann ein leichtes Narkosemittel damit sich die Muskeln entspannen können! Also nicht nur zuschauen sondern auch auf die Uhr schauen!!
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Joona
Average Member



615 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2012 :  13:54:47 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Joona's Homepage Sende Joona eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Vielen Dank, laut meinem Paps hatte er das schon mal. ( also nicht öfters )Nur hatte ich das selber nie erlebt. Ich hab sofort den Notfalldienst angerufen, aber als der kleine sich wieder erholte, meinten die ich könne gut am Nachmittag kommen.

hey, ich hab auch ein Frenchi, ich liebe diese Schnarchnasen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Marlow
Senior Member



1752 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2012 :  16:07:45 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Marlow's Homepage Sende Marlow eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Dann ist ja gut :) eben einfach falls er mal nicht mehr aus der Epi kommt muss man schon reagiere und nicht nur Pfote täscheln :-)

Ja die Frenchi’s sind die besten, was hast du den für eine? M oder W / Farbe?

Wir haben eben ein Mädel red farwn, die sieht man nicht so oft, also wir haben sie nun 4 Jahren und wir haben noch keinen in ihrer Farbe gesehen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Joona
Average Member



615 Beiträge

Erstellt  am: 30.08.2012 :  18:22:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Joona's Homepage Sende Joona eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Also sind zurück vom TA. Es ist nicht sicher obs Epi oder vom Herz aus war. Da er ja grad vorher gekotzt hat, kann sein, dass er durch den Druck eine Art Kollaps gemacht hat. Ich hoffe nun, dass ich das nicht nochmal erleben muss. Ja und gegen den Sch.... hat er auch was bekommen. Hoffentlich muss ich jetzt nicht wieder alle 2 Std. raus.

Habe eine schwarzen Bulli, schwarz gestromt. Also deine Farbe seh doch auch ab und zu. Cash ist 7 Jahre alt.














und hier der arme kleine....


Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Shorée94
Junior Member



156 Beiträge

Erstellt  am: 04.09.2012 :  17:46:15 Uhr  Profil anzeigen Sende Shorée94 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
also meine hatte schon 3 mal einen epianfall, aber sie bekommt keine medis da die abstände zwischen den anfällen immer fast auf den tag genau 6 monate sind.

der letzte hatte sie vor 10 monaten! juhui.... :-))

also bei meiner ist es so das ich sie immer beruhige, sie ist ein zwergpudeli und beim ersten mal ( da war sie 3 jahre alt) wollte sie mich zweimal schnappen jedoch wusste ich selber auch nicht was sie hatte und ich dachte sie erstickt und ich war selber so unter schock ich habe danach am ganzen körper gezittert. bei den darauffolgenden anfälle war ich natürlich auch viiiieeel ruhiger da ich ja wusste es geht vorbei und sass mich zu ihr und streichelte sie langsam und sprach ihr ruhig zu, ich merke einfach das sie es in der situation braucht und dan auch viel ruhiger ist. bei ihr ist es auch noch so das sie immer während dem anfall versucht aufzustehen und knallt gegen eine wand darum bleibe ich immer bei ihr!

was ich gemerkt habe, sie hatte 2 mal einen anfall ca 3 tage nach dem hundcoiffeur (pudel hald) und 1 mal als wir unser haus voller leute hatten. das war einfach zu viel. daher versuche ich einfach stress zu vermeiden und sie ist sonst quickfidel und voller power und seit 10 monaten keine anzeichen mehr. ich hoffe sehr es bleibt so!!!

hoffe konnte dir auch etwas mit meiner erfahrung helfen...
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,25 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000