http://www.hofgutknecht.de
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Pferdeausrüstung und Zubehör
 Welche Fressbremse / Weidemaulkorb?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
  1  2
Vorwärts
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema

Chrigi77
Average Member




783 Beiträge

Erstellt am: 06.11.2018 :  12:26:37 Uhr  Profil anzeigen Sende Chrigi77 eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Wer hat Erfahrungen mit Fressbremse / Weidemaulkorb und könnte mir helfen?

=> Auf was muss ich achten?
=> Welche Grösse sollte man nehmen (Pferd hat Halfter Cob, Fliegenmaske Full)?
=> Welche Marken oder Lochausschnitte sind zu empfehlen?


Es dürfen hier im Thread auch passende Occasionen angeboten werden.
Diesen Beitrag melden

Selinda
New Member



56 Beiträge

Erstellt  am: 06.11.2018 :  13:25:12 Uhr  Profil anzeigen Sende Selinda eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich habe die AS-Fressbremse mit rundum-Lammfell und Kautschukplatte. Habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Am Anfang habe ich sie ohne Kautschukplatte verwendet, aber da litten die Zähne darunter. Mit der Platte ist es kein Problem mehr. Auf der HP ist das Ausmessend des Pferdekopfes zur Grössenbestimmung gut beschrieben.
https://www.as-das-pferd.de/shop-asdaspferd.html
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Chrigi77
Average Member



783 Beiträge

Erstellt  am: 06.11.2018 :  13:35:44 Uhr  Profil anzeigen Sende Chrigi77 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Selinda

Ich habe die AS-Fressbremse mit rundum-Lammfell und Kautschukplatte. Habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Am Anfang habe ich sie ohne Kautschukplatte verwendet, aber da litten die Zähne darunter. Mit der Platte ist es kein Problem mehr. Auf der HP ist das Ausmessend des Pferdekopfes zur Grössenbestimmung gut beschrieben.
https://www.as-das-pferd.de/shop-asdaspferd.html


Vielen Dank für den Link und Deinen Bericht.
Am liebsten würde ich jedoch etwas aus der Schweiz bestellen, falls es da etwas Schlaues gibt. Oder eben, eine Occasion erwerben.

Kannst Du mir noch erklären, wie das mit der Kautschukplatte funktioniert? Respektive, wie sieht denn der Maulkorb ohne Kautschukplatte aus?

Würdest du somit eher eine Vollgummi-Fressbremse empfehlen? Es gibt ja auch diese Dinger, die nur unten Vollgummi und seitlich ein dickes Nylongeflecht haben.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

nööli
Average Member



806 Beiträge

Erstellt  am: 06.11.2018 :  14:06:26 Uhr  Profil anzeigen Sende nööli eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich habe den AS Fressregulator in der Schweiz bestellt bei tier-im-Mittelpunkt.ch

Kann ihn absolut empfehlen!
Die Nüstern sind frei, der Kiefer hat Platz zum Kauen, die Öffnungen kann man variieren, das Material ist Leder, das hat mich überzeugt.

habe mit einem Lammfellteil für die Nase und normaler Kautschukplatte begonnen.
Nun habe ich noch die Diätplatte bestellt, damit sie noch länger auf der Weide sein kann.



Angeschaut habe ich auch den Easygrazer, scheint auch gut zu sein. Wäre etwas leichter, luftiger. Das Loch ist aber recht gross. Da würde meine, so wie sie's nun draufhat, kaum weniger Gras erwischen als ohne.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Chrigi77
Average Member



783 Beiträge

Erstellt  am: 06.11.2018 :  15:13:39 Uhr  Profil anzeigen Sende Chrigi77 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Danke, nööli, für Deine Antwort.
Du hattest ja besonders guten Erfolg mit der Fressbremse...


Bei der von Dir empfohlenen WebSite sind die Maulkörbe recht übersichtlich dargestellt, jetzt ist mir auch klar, wie das mit der Kautschukplatte aussieht.

So wie ich das nun sehe, scheinen die günstigen/billigen Modelle nicht so gut geeignet zu sein, weil die ein zu kleines Loch haben?
Der AS Fressregulator hat längliche Schlitze drin, was eigentlich auch Sinn macht und der (huiuiuiui teure...) Easygrazer ein ziemlich grosses Loch.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

nööli
Average Member



806 Beiträge

Erstellt  am: 06.11.2018 :  15:44:28 Uhr  Profil anzeigen Sende nööli eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ein kleines Loch kann man immer noch grösser machen, das ist kein Problem

Ich habe einfach schon mitbekommen, dass die günstigeren schnell verschlissen sind, darin geschwitzt wird usw.

günstig, gut und Occasion zu finden wäre evtl. der Greenguard. Habe aber keine persönliche Erfahrung damit.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

ChivasE1907
Advanced Member



2830 Beiträge

Erstellt  am: 06.11.2018 :  16:09:14 Uhr  Profil anzeigen Sende ChivasE1907 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hey Chrigi.
Ich hab‘ Greenguards, aktuell nicht in Gebrauch. Kannst du gerne mal testen wenn du magst (und die Grösse passt - sollte aber glaube ich).
Ev. kann ich sie dir morgen runter bringen. So Späterer Nachmittag/ Abend.
Wie nööli schreibt: die findet man z.T. occasion (ich habe einen neu und einen occ. gekauft).
Grüessli
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lady
Advanced Member



3038 Beiträge

Erstellt  am: 06.11.2018 :  16:12:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Lady's Homepage Sende Lady eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Meiner frisst nur mit dem da:

http://www.ateliercuire.ch/produkte_atelier_cuire/weidemaulkorb_cuire/index.html
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Fah
Junior Member



111 Beiträge

Erstellt  am: 06.11.2018 :  16:28:36 Uhr  Profil anzeigen Sende Fah eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Chrigi77



Hier eine Bezugsquelle in der Schweiz: https://www.tier-im-mittelpunkt.ch/pferde/fressregulatoren
Achtung, die Kautschukplatte musst Du separat bestellen, genauso wie das Lammfell zum Polstern.

Die Kautschukplatte wird einfach von innen in den Maulkorb gelegt. Ohne ist der Abrieb an den Zähnen noch deutlicher als mit der Platte, ausserdem hat sich mein Pferd ohne leicht die Lippen aufgescheuert. Einstellen lässt sich das "Halfter" ganz einfach.
Wichtig ist bloss, den Maulkorb regelmässig zu reinigen, da sich doch Erde und kurze Gräser recht schnell darin absetzen.
Meine Stute konnte damit genauso lange wie die Herde auf die Weide und im Brunnen/aus dem Eimer problemlos trinken. Bloss Fellkraulen fällt weg, deshalb und wegen der Zähne würde ich ihn nie länger als 6-8 Stunden pro Tag anziehen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

likemango
Senior Member



1309 Beiträge

Erstellt  am: 06.11.2018 :  17:53:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche likemango's Homepage Sende likemango eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Noch eine Stimme für den AS Fressregulator...
Hab meinen nun schon bald 10 Jahre & hält immer noch.
Hatte früher die günstigen "Spagehetti Loch" Dinger. Die hielten max. eine Weidesaison & der Herr zog sie sich gerne aus. Zudem macht der an den Nüstern recht dicht (atmen).

Mein AS ist über die Jahre recht abgespeckt. Hat unterdessen nur noch einen Genickriemen & kein Lammfell mehr. Hält aber immer noch bombig. Er hat ihn sich in all den Jahren nie ausgezogen.


Glg likemango

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Chrigi77
Average Member



783 Beiträge

Erstellt  am: 06.11.2018 :  19:36:45 Uhr  Profil anzeigen Sende Chrigi77 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Danke euch allen für die vielen Antworten und Erfahrungsberichte...

ChivasE1907: Das wäre ja ganz supertoll, wenn ich so ein Teil ausprobieren dürfte! Wäre morgen am späteren Nachmittag und Abend zuhause. Wenn Du magst, gibt's dann noch einen Kaffee...
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

connyfe
Advanced Member



5322 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2018 :  18:43:38 Uhr  Profil anzeigen Sende connyfe eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Die vom Landi war eine Katastrophe. Neu, habe ich die Fressbremse Ferdinand aus dem Krämer. Sie ist schön weich, hat viel Platz und lässt sich gut anpassen. Es ist Beste, die ich je hatte.

Bearbeitet von: connyfe am: 07.11.2018 18:45:50 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Chrigi77
Average Member



783 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2018 :  20:21:43 Uhr  Profil anzeigen Sende Chrigi77 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: connyfe

Die vom Landi war eine Katastrophe. Neu, habe ich die Fressbremse Ferdinand aus dem Krämer. Sie ist schön weich, hat viel Platz und lässt sich gut anpassen. Es ist Beste, die ich je hatte.


Danke für Deinen hilfreichen Erfahrungsbericht.
Das wäre natürlich super, wenn auch eine günstigere gut passt!


Wir können jetzt eine Greenguard ausprobieren (herzlichen Dank an ChivasE1907 ), das heisst, sie war heute Abend bereits ganz kurz am Pferd dran. Dabei passierte folgendes:
- Pferd hat mit der Nase innen drin herumgeschobbert (ist allgemein ein Pferd mit einer sehr aktiven Lippe/Nase, streicht sie auch des öfteren ab/kratzt sich),
- dann hat es angefangen zu schnauben (Pferd ist etwas heikel mit Dingen auf der Nase, die Nasennetze bei den Fliegenmasken müssen weg, sonst hört das Schnauben nicht mehr auf) und
- Kollege Wallach findet das ein super interessantes Spielzeug, wenn es beim Mädel montiert ist, da hat's so viele tolle Riemli dran, an denen man ziehen kann...

Wir werden diese Fressbremse nun etwas länger ausprobieren und dann schauen, wie sich alles entwickelt. Falls wir damit zufrieden sind, werde ich eine eigene kaufen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Stärnehimmel
Senior Member



1258 Beiträge

Erstellt  am: 08.11.2018 :  07:07:33 Uhr  Profil anzeigen Sende Stärnehimmel eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
chrigi, wo bist du schon wieder zu Hause? Falls du möchtest, könntest du meinen AS-Fressregulator ausprobieren, momentan kann meine Stute ohne auf die Weide, daher brauche ihn zur Zeit nicht... Falls es mit dem Greenguard nicht klappen sollte mein ich
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

qipsy
Junior Member



126 Beiträge

Erstellt  am: 08.11.2018 :  08:12:05 Uhr  Profil anzeigen Sende qipsy eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Wir haben den eazygrazer und sind auch zufrieden. Ich denke, es kommt ein bisschen aufs Pferd / den Zweck an. Für ein Rehepferd würde ich den nicht nehmen, dafür reguliert er nicht genug - bei meinem geht es mehr darum, seine Futteraufnahme etwas einzuschränken, wenn er im Sommer über Nacht auf der Wiese ist, dafür ist er gut. Er ist schön locker und luftig, nur die Polster taugen nichts, ich habe sie gegen Lammfellschoner getauscht. Den eazygrazer gibt es bei Horsana.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Chrigi77
Average Member



783 Beiträge

Erstellt  am: 08.11.2018 :  09:20:15 Uhr  Profil anzeigen Sende Chrigi77 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
@Stärnehimmel: Wir sind jetzt im Luzerner Seetal, nähe Hallwilersee zuhause. Soweit ich mich erinnere, bist Du in einer anderen Ecke zuhause?
Das Testen des AS-Fressregulators wäre tatsächlich eine gute Sache, - siehe Erfahrungsbericht weiter unten...

@qipsy: Den Easygrazer habe ich im Internet auch angeschaut, der sieht eigentlich recht gut aus, ist aber es bitzeli teuer. Meine Stute hat zum Glück auch keine Hufrehe, sie sollte einfach etwas abnehmen. Aus der Distanz sieht sie nicht dick aus, aber aus der Nähe sieht man, dass sie fett ist.


*********************
Erfahrungsbericht:

Ich vermute, dass Stuti die ersten 10 Minuten nicht bemerkt hat, dass sie wegen dem Maulkorb keine Äpfel mehr fressen kann auf der Weide. Sie ging wacker von Baum zu Baum und versuchte bei jedem, ob man denn diese Äpfel nicht doch kriegen kann. Sie beschäftigte sich eigentlich erstaunlich lange damit. Als das nicht klappte, ging sie zum Gras rüber. Auch da versuchte sie es redlich und ohne dass man ihr etwas angemerkt hätte. Plötzlich jedoch schien ihr ein Licht aufgegangen zu sein, wieso das nicht mehr wirklich klappt mit dem Fressen, und sie begann, mit einem Vorderhuf an die Fressbremse zu schlagen. Das Resultat: Ein verkanteter Korb, der ihr Maul verklemmte. Sie konnte es nicht mehr bewegen und blieb ziemlich verwirrt stehen...
Also habe ich sie von der Fressbremse wieder befreit und werde nun entweder etwas anderes testen müssen (bevor wir wieder mal viel Geld ausgeben für etwas, das dann doch nicht funktioniert und mit grossem Verlust wieder verkauft werden muss), oder wir müssen es halt bleiben lassen und eine andere Lösung finden.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

kalypse
Senior Member



1140 Beiträge

Erstellt  am: 08.11.2018 :  21:10:46 Uhr  Profil anzeigen  Besuche kalypse's Homepage  Klicke hier um kalypse's MSN Messenger Adresse anzuzeigen. Sende kalypse eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Habe seit diesem Frühling für meine zwei auch je einen AS Fressregulator.
Abgezogen haben sie den jeweils glaub höchstens einmal. Er hielt sogar als mein Wallach die unteren Riemchen weg hatte (sind wohl beim Wälzen abgefallen).
Meine zwei können damit auch einigermassen aus dem normalen "kleinen" Tränkebecken trinken. Wir mussten also nicht extra Eimer oder so auf die Weide stellen.

Etwa zwei oder drei Monate waren die Fressregulatoren im Einsatz als die Tierärztin zum Zähne machen kam. Sie meinte man sehe den Zähnen nichts (oder noch nichts) an. Und ich hab keine Kautschukplatte drin. Mal schauen wie es nächstes Jahr aussieht.

Am Anfang haben sie sich darüber genervt. Vor allem als das Gras noch hoch war hatten sie sehr Probleme damit, weil durch den Regulator das Gras runter gedrückt wurde und sie es dann kaum mehr fressen konnten. Wenn das Gras nicht mehr so hoch ist geht es besser.
Mittlerweile wissen sie, dass wenn man mit dem Teil kommt gehts auf die Weide und somit freuen sie sich darauf ;-).
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Stärnehimmel
Senior Member



1258 Beiträge

Erstellt  am: 09.11.2018 :  08:55:45 Uhr  Profil anzeigen Sende Stärnehimmel eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Chrigi77
@Stärnehimmel: Wir sind jetzt im Luzerner Seetal, nähe Hallwilersee zuhause. Soweit ich mich erinnere, bist Du in einer anderen Ecke zuhause? Das Testen des AS-Fressregulators wäre tatsächlich eine gute Sache


hab dir ne PN gemacht
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Chrigi77
Average Member



783 Beiträge

Erstellt  am: 09.11.2018 :  09:03:04 Uhr  Profil anzeigen Sende Chrigi77 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
@kalypse: Danke für Deinen Beitrag. Super, dass das bisher bei Deinen mit den Zähnen so gut funktioniert, auch ohne Kautschukplatte.

@Stärnehimmel: Da geh ich doch gleich schauen...
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

connyfe
Advanced Member



5322 Beiträge

Erstellt  am: 09.11.2018 :  16:18:01 Uhr  Profil anzeigen Sende connyfe eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Die Greenguard war bei uns nicht schlecht, geht bei längerer Nutzung aber auf die Zähne. Ich kann sie deshalb nicht empfehlen. Die Jetzige hat auch extra grosse Öffnungen auf Nasenhöhe. Nasennetzli, mag Abiana übrigens auch nicht. Den Ferdinand bekommst Du übrigens auch regulär bei Felix Bühler. Für mich ist es praktisch gleich weit, ob ich nach Singen oder Frauenfeld fahre.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Chrigi77
Average Member



783 Beiträge

Erstellt  am: 09.11.2018 :  17:43:12 Uhr  Profil anzeigen Sende Chrigi77 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
@connyfe: Dann hat Deine Stute kein Problem mit dem Ferdinand und ihrer Nase? Sie muss nicht andauernd schnauben?

Bin gespannt, wenn wir die AS ausprobieren dürfen, wie das klappt. Es geht mir in allererster Linie darum herauszufinden, ob das überhaupt eine Option ist, so eine Fressbremse. Falls das passt, gibts auf nächsten Frühling eine neue.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
  1  2
 
Vorwärts
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,42 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000