https://shop.hoofarmor.ch/de/
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Fahren
 Mini Shetty Gig oder Sulky
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor  Thema Nächstes Thema  

Lime
Starting Member



32 Beiträge

Erstellt am: 29.09.2019 :  13:40:31 Uhr  Profil anzeigen Sende Lime eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hallo
Habe eine Frage an alle Fahrprofis unter Euch. Was empfehlt Ihr für ein Mini Shetty Gig oder Sulky mit Sitzbank für den Freizeitfahrer auf Feldwegen. Immer noch Mayer Gig wie in frühereren Beiträgen? Müsste leicht sein und Bremsen haben um eInspännig zu fahren. Danke allen für Euer Lesen und Eure Zeit
Diesen Beitrag melden

Vamie8
New Member



92 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2019 :  10:57:16 Uhr  Profil anzeigen Sende Vamie8 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Die Maier-Sulky's sind immer noch sehr zu empfehlen! Gibt wohl nichts besseres
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Key
Senior Member



1928 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2019 :  13:56:34 Uhr  Profil anzeigen Sende Key eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Als Sulky hab ich einen Maier, den brauche ich zum Dressurfahren 1 Spännig und 1 Sp. im Gelände.
Ich musste für mich einfach lernen, man muss genau wissen was man will und dann entsprechend bestellen, ansonsten wird man nicht ganz glücklich. Ich habe mein Sulky etwas modifizieren lassen und ihn nach meinen Wünschen bauen lassen.

Aber empfehlen kann ich die Sulkys auf alle Fälle. Gigs mag ich pers. nicht. Entweder Sulky oder 4 Rad. Seit wenigen Tagen habe ich auch einen Marathonwagen zu Hause stehen. Bin damit sehr zufrieden

Achja ich habe keine Minis sondern einfach kleine Ponys, aber wenn du mal fahren willst, ich habe ein nettes und braves Pony, mit dem könntest du bei uns mal ne runde rösten kommen.

Bearbeitet von: Key am: 30.09.2019 13:57:46 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lime
Starting Member



32 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2019 :  15:56:57 Uhr  Profil anzeigen Sende Lime eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
vielen dank für Eure Antworten. Ich dachte an ein Gig, dass ich mal meinen Sohn, falls er dann will, mitnehmen könnte. Darum die Überlegung mit der Sitzbank. Ich bin aber ein voller Fahranfänger und wir sind auch erst beim Anfang der Ausbildung zum Fahren mit meinem Mini.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Key
Senior Member



1928 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2019 :  16:34:03 Uhr  Profil anzeigen Sende Key eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Das Problem vom der Gig finde ich das austarieren. Sobald ein Beifahrer mitkommt, müsste man das Teil neu Austarieren mit Zusatzgewichten und Sitzposition verstellen. Mich würde das wahnsinnig nerven. Ich will aber auch nicht vor dem Einspannen immer Umbauen.

Das Sulky ist aber sehr stabil und sehr Geländegängig. Mit dem rase ich manchmal auch bei uns auf der Fahrwiese um die Kegel rum oder zirkle durch das Marathonhindernis.

Ich habe mir angewöhnt die Kombi Sulky und 4 Rad. Hab jetzt aber die Wagonette gegen einen Marathon getauscht. Der ist 1 und 2 Spännig

Aber so habe ich die ideale Kombi für meine 2 Ponys, der eine hab ich gerne am Sulky, der andere habe ich lieber am schweren Wagen und 2 Spännig ist sowieso der 4 Rad im Einsatz.

Wie gesagt, wenn es bei dir mal Konkret werden sollte, dann kannst du gerne mal vorbei kommen, zeige dir auch gerne meine Zusatzfeatures oder du mailst mir..
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

lady95
Junior Member



240 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2019 :  09:12:49 Uhr  Profil anzeigen Sende lady95 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hallo
Ich habe Minishettys, Sulky, Gig und 2Achser.

Wie Key schon schreibt, der Sulky ist wendiger.
Aber, wenn du ab und zu dein Kind mitnehmen willst, dann sicher Gig.
Ich fahre zZt lieber mit dem Gig, da mir die Bewegung Shetty/Gig besser bekommt.

Ich bin im AG zuhause. Falls du den Unterschied testen möchtest, bitte melden.

Achso: Sulky und Gig sind beide von Maier, beides mit Bremsen, fahre über Feldwege und möchte nichts anderes
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lime
Starting Member



32 Beiträge

Erstellt  am: 02.10.2019 :  11:12:17 Uhr  Profil anzeigen Sende Lime eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Lieben Dank für Eure Inputs. Werde auf jeden Fall mal Mayer als Favorit im Auge behalten. Tendiere auch eher zu Gig, aber eben ein Gutes an mein Mini angepasstes Teil. Vierrad ist halt für nur ein Mini denke ich zu schwer!
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Eisberg
Junior Member



175 Beiträge

Erstellt  am: 02.10.2019 :  14:59:05 Uhr  Profil anzeigen Sende Eisberg eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich fand die Maier Gig viel bequemer zum fahren als der Sulky. Erstens kann man jemand mitnehmen und zweiten für meinen Rücken. Das austarieren ist auch kein Problem da der Sitz ja mittels Sitzschiene während der Fahrt verstellt werden kann.

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Diala
Advanced Member



2506 Beiträge

Erstellt  am: 02.10.2019 :  18:02:56 Uhr  Profil anzeigen Sende Diala eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Lime Vierrad ist halt für nur ein Mini denke ich zu schwer!

wie klein ist er denn?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Hakon
Junior Member



296 Beiträge

Erstellt  am: 02.10.2019 :  19:11:28 Uhr  Profil anzeigen Sende Hakon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Die Frage nach der Grösse habe ich mir auch schon gestellt. Ich habe ja selber wenig Erfahrung mit Kutsche fahren. Aber rein interessehalber. Wie viel kann so ein Mini-Shetty überhaupt ziehen? Im Internet findet man die Faustregel:

In der Ebene: 3x Körpergewicht des Ponys
In hügeligem Gelände: 2x Körpergewicht
Am Berg: 1x Körpergewicht

Das Gewicht, das gezogen werden kann schliesst den Wagen mit ein. Was wiegt so ein Mini überhaupt? Einspännig geht da wohl nicht viel?

Und bei den Einachsern muss man wohl ganz genau aufpassen, dass der Wagen gut ausbalanciert ist, damit weder der Rücken des Ponys zu stark belastet noch das Pony in die Luft gehoben wird
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lime
Starting Member



32 Beiträge

Erstellt  am: 02.10.2019 :  20:20:22 Uhr  Profil anzeigen Sende Lime eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
er ist etwa 84 cm und kein Finögeli...eher stark gebaut
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Ornata
Moderator



15035 Beiträge

Erstellt  am: 02.10.2019 :  22:01:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Ornata's Homepage Sende Ornata eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
so ein mini wiegt um 100kg (ausser es ist zu fett... da rechnet man aber sollgewicht).
diese theoretischen zugregeln vergessen: ponys die gerne ziehen, ponys, die nicht gerne ziehen, exterieurunterschiede, zugfahrzeugunterschiede (rollwiderstand und geometrie), gesundheitszustand und trainingszustand.
also vergesst diese ‚faustegeln‘.
beim mini gilt IMMER: so leicht wie möglich, so sicher wie möglich. also lustige leichtbauten auf kosten der gesundheit -> neee!
sulky ist komplett anders im fahrgefühl wie eine gig. auch fürs pony. die gig ist unruhiger. wer gerne ‚fräst‘ ist mit dem sulky besser bedient. beim gig ist es wichtig, dass man alles perfekt einstellt und unterwegs die bewegung, die aufs pony kommen, berücksichtigt. leider hab ich schon aussagen gehört wie: wenn beide mitfahrer ganz vorne sitzen und den oberkörper nach vorn kippen wippt es fast gar nicht mehr und ist sehr angenehm zu fahren. die beiden fahrerinnen wogen locker eine alleine 90kg und davor lief ein minishetty! sie hätten es auch reiten können, der effekt wäre etwa gleich.

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lime
Starting Member



32 Beiträge

Erstellt  am: 03.10.2019 :  13:04:48 Uhr  Profil anzeigen Sende Lime eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Eigentlich wäre ein Zweiachser für das Pony schonender, ausser Sulky oder Gig ist perfekt austariert. Aber die Zweiachser sind denke ich zu schwer für einen Einspänner Mini.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Key
Senior Member



1928 Beiträge

Erstellt  am: 03.10.2019 :  21:47:41 Uhr  Profil anzeigen Sende Key eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Der Sulky kann ich einfach austieren, weil er auf meine Grösse, mein Gewicht, meine Beinlänge hergestellt ist und weil ich den Sitz auf Schienen habe und nie jemand fremdes mitnehme. Oftmals reicht eben bei der Gig nicht, einfach den Sitz verstellen! Man müsste theoretisch mit Gewichtmanschetten arbeiten die man vorne oder hinten montieren könnte. Machen aber die wenigsten, finden es auch nicht so schlimm wenn das Teil wippt

Und ja was ein Pony nach Buch ziehen kann und was es ziehen will, ist ein grosser Unterschied.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Ebony
Advanced Member



8879 Beiträge

Erstellt  am: 04.10.2019 :  17:08:48 Uhr  Profil anzeigen Sende Ebony eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Aeh was ist der Unterschied zwischen Sulky und Gig? Also wenn ich Euch recht verstehe ist ein Sulky für euch das was die Traber auf der Rennbahn ziehen, und ein Gig wäre dann eine Kutsche mit Bank und Lehne aber nur 2 Räder? Dann hätte ich eine Gig aber da kann ich gar nichts verstellen oder austarieren das ist ja alles fest verschweisst. Und ich hatte jetzt noch nie das Gefühl wenn ich jemanden mit gleichem Gewicht oder leichter mitnahm das sie damit probleme gehabt hätte.... Irgendwie steh ich auf dem Schlauch.

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Diala
Advanced Member



2506 Beiträge

Erstellt  am: 04.10.2019 :  19:38:24 Uhr  Profil anzeigen Sende Diala eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
bei sehr vielen Gigs hat es eine Schiene, auf der man den Sitz nach vorne oder hinten schieben kann. Das ist nötig, wenn die Grösse der Tieres vom Optimum abweicht, weil dann die Landen steiler oder flacher kommen, und somit die Schwerlinie des Fahrers vor oder hinter die Achse kommt. Ist sie zu weit vorne, hat das Pony mehr Gewicht zu tragen; ist sie zu weit hinten, gibt es Druck auf den Bauchgurt. Das ist beides unangenehm, weil die Landen dann schlagen, = hochgeworfen werden und dann wieder herunterfallen.
Ist der Wagen austariert (= die Schwerlinie des Fahrers senkrecht über der Achse), schwingt er nur innerhalb der Tragaugen hoch und nieder, fast ohne dass das Pferd davon etwas merkt.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Rainy
Junior Member



106 Beiträge

Erstellt  am: 07.10.2019 :  16:07:41 Uhr  Profil anzeigen Sende Rainy eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich habe drei Minis, zwischen 78 und 87 cm gross, Gewicht (nachgewogen, haben alle Idealgewicht) 90-95 kg. Ich fahre alle drei seit Jahren auch einspännig, und wir haben jede Menge Spass dabei. Die drei ziehen sehr gut und gerne. Einer ist ein wenig faul, aber selbst ihn bringt man dazu, dass er mit Begeisterung zieht. Wir sind mehrheitlich in hügeligem Gelände unterwegs und fahren auch mal schneller und/oder weiter. Unser Maximum war bisher 35 km in 6 Stunden.

Hier meine Empfehlungen: Gigs machen für diese Ponygrösse keinen Sinn. Abgesehen vom zusätzlichen Zuggewicht: Einen Beifahrer mitzunehmen, sei er auch noch so klein, beinhaltet immer, dass das Gefährt nicht ständig optimal austariert ist und Gewicht auf dem Selett landet. Das wollen wir bei so einem kleinen Tier tunlichst vermeiden. Um es mal zu verdeutlichen: Ich hab vor Jahren mal ein paar Kilos (wir reden hier eher von 5 als von 20) abgenommen und es nicht für nötig gehalten, den Sulky wieder neu auszutarieren. Ergebnis: Das Pony lief plötzlich ganz eierig und hatte keine Freude mehr am Ziehen. Nach der Sulky wieder austariert war, lief das Pony wieder ganz normal und zugfreudig wie immer. Vielleicht habe ich ja speziell empfindliche Ponys, aber die mögen es einfach nicht, wenn zu viel und zu unberechenbarer Druck aufs Selett kommt. Deshalb mag ich es am liebsten, wenn die Landen in den Tragaugen schweben. Viele mögen es (und das wird auch manchmal so gelehrt), wenn die Landen mit leichtem Gewicht in den Tragaugen aufliegen. Bei Minis gibt es einen trifftigen, der dagegen spricht: Nähmaschinentrab und Hoppelgalopp! Ich kriege Rückenschmerzen davon, wenn der Sulky jede Bewegung des Ponys mitmacht!
Wenn man mit Beifahrer fahren möchte, dann empfehle ich entweder mehrspännig zu fahren mit den Minis oder ein grösseres Pony dafür anzuschaffen... Aber eben, es kommt eigentlich sehr aufs Pony und auf die Person(en) an. Manche scheinen durchaus sehr zufrieden mit einem Gig zu sein.

Noch zum Thema Hersteller/Typ des Gefährts: Es gibt für mich nach etlichen schlechten Erfahrungen in meiner Jugend (billige China-Gigs, "Selbstbauten", etc. - hab da ne Menge Lehrgeld bezahlt, würde ich niemandem empfehlen nachzumachen) nur noch den einen Hersteller mit M, der gute und günstige Sulkies baut. Ich hab derzeit 4 verschiedene Fahrzeuge aus dem Hause Maier, u.a. ein Einsitzer-Gig und ein Leichtbau-Distanzsulky (wurde auf Wunsch für mich so angefertigt). Letzterer ist ein gutes Alltagsgefährt fürs Einspännigfahren mit den Minis, tolle, bequeme Luftfederung, gute Bremse und das alles bei nur 20 kg. Als Vorgänger dieses Modells hatte ich den Sulky Komfort, der war mir aber mit seinen 43 kg auf Dauer in unserem Gelände etwas zu schwer. Darfst sonst meine Wägelchen auch gerne mal probefahren kommen, wenn du möchtest.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lime
Starting Member



32 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2019 :  09:40:52 Uhr  Profil anzeigen Sende Lime eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ganz herzlichen Dank für die vielen Anregungen. Werde nächstens bei einer Bekannten mal Probesitzen gehen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,27 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000