http://www.farmersplace.ch
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Unpferdige Foren
 Weitere Tiere
 Urlaub mit Hund
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
  1  2
Vorwärts
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema

reebee
Advanced Member




3732 Beiträge

Erstellt am: 04.12.2018 :  08:18:30 Uhr  Profil anzeigen Sende reebee eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
kommendes jahr würden mein mann und ich gerne wieder mit unserem Hund verreisen. sie fährt nicht so wahnsinnig gerne Auto, daher möchten wir nicht gleich 12h fahren oder so.
letztes jahr waren wir in der toscana in einem Häuschen.

wir suchen ein Häuschen oder auch eine kleinere Wohnanlage wo Hunde erlaubt sind. von der Umgebung her wünschen wir uns nicht nur unberührte Wildnis, sondern auch etwas Kultur, Unterhaltung, etc. strand ist kein muss, da unser Hund nicht so gerne schwimmt.

nun wollte ich fragen, ob jemand eine Idee, tipp, etc. hätte? vom land her sind wir offen, es sollte wie erwähnt einfach nicht gleich eine 12h fahrt werden
Diesen Beitrag melden

Liana
Average Member



634 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2018 :  09:58:37 Uhr  Profil anzeigen Sende Liana eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hallo,

Wir hatten letzte Jahr ein tolles Haus, auf dem Link hat es Bilder die dem Haus gerecht werden. Wenn du Interesse hast habe ich dir dann genauere Kontaktdaten, Die Besitzerin ist richtig mit Herzblut dabei spricht Englisch und Italienisch.

Der Bach den man auf den Fotos sieht gehört zum Haus und ist nur für die Feriengäste des Hauses. Wanderwege sind der Hammer, du bist direkt im Wald und kannst Stunden wandern mit immer wieder Bachquerungen wo sich der Hund abkühlen kann.. Fussweg 10 Minuten hat es ein leckeres Agrotourismus-Restaurant.

Fahrt ist etwa 6 bis 7 Stunden.

https://www.booking.com/hotel/it/l-39-antico-mulino.de.html

Wenn ein Pferd nein sagt, hat man entweder die falsche Frage, oder die Frage falsch gestellt!"
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

reebee
Advanced Member



3732 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2018 :  10:49:40 Uhr  Profil anzeigen Sende reebee eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
das sieht sehr schön aus, aber ist es nicht etwas "ab vom schuss"?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Liana
Average Member



634 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2018 :  07:38:25 Uhr  Profil anzeigen Sende Liana eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Es geht so, 20 bis 25 Minuten ist man in Chiavari direkt am Meer, hat einen frei Strand und einen Hundestrand (Hundestrand waren wir nicht).

Es ist im Gebiet Cinque Terre, Siestre Levante, also auch ein Gebiet zum was Anschauen.

Pisa oder Luca sind auch sehenswert.


Wenn ein Pferd nein sagt, hat man entweder die falsche Frage, oder die Frage falsch gestellt!"
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

reebee
Advanced Member



3732 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2018 :  08:34:30 Uhr  Profil anzeigen Sende reebee eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
ah ok :)
luca und Pisa haben mir auch sehr gut gefallen, wir waren da ja letztes jahr mal.

cinque terre ist ja ziemlich bekannt wenn ich mich nicht täusche, da werde ich mich mal schlau machen, vielen dank :)
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

noita
Advanced Member



2994 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2018 :  10:45:17 Uhr  Profil anzeigen Sende noita eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Vom Land her offen... Meide Frankreich da ist es grad sehr gefährlich. Kenne Jemand der die Gelbwesten nur knapp überlebt hat. Es kann ja sein, das es bis zu den Ferien besser ist, aber zur Zeit brannt gefährlich. (OK, evtl nicht das komplette Land, aber man weiss ja nie wie sich das entwickelt)
Deutschland wurde ja auch gewarnt vor, da hat es im Süd Osten viele Probleme.
Evtl die Küste? Ostsee mit Ebbe und Flut hat was. Aber ist schon weit mit viel und oft Stau.
Durch die Dürre hat der Rhein extrem Niedrigwasser sogar die Rettung muss teilweise die Schraube anheben an einigen Stellen. Ja und die Güter können kaum mit Wasserweg transportiert werden. Bahn kann man vergessen also geht es per LKW auf die Reise.
Heisst- es müsste da viel los sein auf der Autobahn. (kam gestern sehr interessanter Film auf ARD Report München, da kam das)

Ich mag unrecht haben und Du magst recht haben; und wenn wir uns bemühen,
dann können wir zusammen vielleicht der Wahrheit etwas näher kommen.
(Karl Popper, 1902 – 1994)
Übrigens...: "Es kommt nicht darauf an, wer regiert, solange man die Regierung ohne Blutvergießen loswerden kann."
(Karl Popper, 1902 – 1994)
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

lyara10
Starting Member



25 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2018 :  10:53:57 Uhr  Profil anzeigen Sende lyara10 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
also Frankreich und Deutschland meiden... darauf würde ich schonmal gar nicht schauen.

Ich habe leider keinen Hund und dir deshalb nicht die ultimativen Tipps. Wollte nur kurz zu Cinque Terre sagen: atemberaubend ja! Aber in der Hochsaison ist es echt nicht mehr was es mal war. Mittlerweile zahlt man ziemlich gute Preise für die Benutzung der Wanderwege etc... leider leider ist diese wunderschöne Gegend viel zu touristisch geworden...
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

reebee
Advanced Member



3732 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2018 :  08:10:23 Uhr  Profil anzeigen Sende reebee eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
äh ja noita... ich weiss jetzt nicht, was dein politischer Exkurs genau mit meinem Thema zu tun hat, aber gut.
ich habe nicht vor, meine ferien in einem Krisengebiet zu verbringen (sofern man in Westeuropa überhaupt von sowas sprechen kann). bin ja nicht aus dummhausen...

danke lyara :)
wir werden sicherlich nicht in der Hochsaison verreisen, eher davor, also mai oder Juni. kommt noch etwas auf meinen turnierplan an.

bis jetzt liegt das Piemont bei uns hoch im kurs, müssen aber noch etwas recherche betreiben.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Bleika
Average Member



695 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2018 :  08:16:46 Uhr  Profil anzeigen Sende Bleika eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hy

Wir gehen an den Gardasee mit Hund.

Wir fahren ca. 5.5 Std.

LG

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

marmay
Senior Member



1659 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2018 :  08:46:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche marmay's Homepage Sende marmay eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Bleika

Hy

Wir gehen an den Gardasee mit Hund.

Wir fahren ca. 5.5 Std.

LG


Da möcht ich nächstes Jahr vielleicht auch mal mit Hund(en) hin. Wie ist es da so mit Hunden? Gibts da was zu beachten?

LG
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Bleika
Average Member



695 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2018 :  09:24:44 Uhr  Profil anzeigen Sende Bleika eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Wir nehmen den Hund eigentlich nicht mit in die Stadt.

Brauchst die Impfungen, ein Zeugnis vom TA und einen Maulkorb (immer dabei, nicht angezogen ausser auf öffentlichem Gelände). Wir haben auch eine Warnweste dabei, da obligatorisch für Menschen.

Wir holen 7 Tage bevor wir losfahren ein Mittel beim TA, dass den Hund vor den Krabbeltieren vor Ort schützt.

Wir haben dieses Jahr gute Erfahrungen gemacht.

Der Camping (mit Bungalow und Camper) ist sehr Hundefreundlich, hat Hundeduschen (auf Anraten vom TA nach dem Baden immer abduschen) und Agilityparcour etc. Hund darf erst nach 20.00 Uhr an den "Strand" vom Gardasee.

Hoffe konnte Dir weiterhelfen. Wir hatten es super diese Jahr, nächstes Jahr gehen wir nochmals hin. Diesmal im Camping mit Garten und eigenen Whirpool, Hundi hat sicher Freud im eigenen Garten.

Zitat:
Original erstellt von: marmay

Zitat:
Original erstellt von: Bleika

Hy

Wir gehen an den Gardasee mit Hund.

Wir fahren ca. 5.5 Std.

LG


Da möcht ich nächstes Jahr vielleicht auch mal mit Hund(en) hin. Wie ist es da so mit Hunden? Gibts da was zu beachten?

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

marmay
Senior Member



1659 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2018 :  09:34:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche marmay's Homepage Sende marmay eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Bleika
Wir nehmen den Hund eigentlich nicht mit in die Stadt.

Brauchst die Impfungen, ein Zeugnis vom TA und einen Maulkorb (immer dabei, nicht angezogen ausser auf öffentlichem Gelände). Wir haben auch eine Warnweste dabei, da obligatorisch für Menschen.

Wir holen 7 Tage bevor wir losfahren ein Mittel beim TA, dass den Hund vor den Krabbeltieren vor Ort schützt.


In die Stadt hab ich auch nicht vor, den/die Hunde mitzunehmen. Was für Impfungen? Reicht die TW? Zeugnis vom TA? Was für eins? Warnweste ist obligatorisch für Menschen? Warum das? Sorry für die vielen Fragen!

LG
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

reebee
Advanced Member



3732 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2018 :  10:14:36 Uhr  Profil anzeigen Sende reebee eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
du benötigst einfach pro Person eine warnweste im Auto. zudem solltest du einen CH chleber oder magnet am Auto haben.

wir haben nicht speziell geimpft für die toscana, sie bekam einfach ein spezielles zeckenhalsband, welches gegen diese sandmücken oder wie die dinger heissen schützt. Maulkorb hatten wir dabei, aber nie benutzt. Impfpass war auch dabei.

wir nehmen unsere auch mit in die Stadt, das war nie ein Problem. ihr gefällt das und die menschen waren sehr freundlich und aufgeschlossen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

marmay
Senior Member



1659 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2018 :  10:29:15 Uhr  Profil anzeigen  Besuche marmay's Homepage Sende marmay eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: reebee

du benötigst einfach pro Person eine warnweste im Auto. zudem solltest du einen CH chleber oder magnet am Auto haben.


Ach so! Ja, das ist mir klar! Den CH-Kleber und Warnweste im Auto sind für mich logisch. Ich dachte irgendwie, dass man die Warnweste ständig bei sich tragen muss, weil man nen Hund hat oder so.

Zitat:
Original erstellt von: reebee

wir haben nicht speziell geimpft für die toscana, sie bekam einfach ein spezielles zeckenhalsband, welches gegen diese sandmücken oder wie die dinger heissen schützt. Maulkorb hatten wir dabei, aber nie benutzt. Impfpass war auch dabei.


Ich impfe eben grundsätzlich gar nicht ausser TW, weil ich ab und an gern mal ins Ausland, vorallem bisher nach DE ging. Ob TW für Italien reicht, müsste ich halt noch abklären, ich denke aber schon.
Maulkorb für den grossen hab ich, obs für die Kleine so nen kleinen gibt, müsste ich mal abklären.
Die Frage ist bis nächstes Jahr halt auch, ob der Grosse dann noch da ist. Er wird Ende Dez. 15 1/2 Jahre alt..

LG

Bearbeitet von: marmay am: 06.12.2018 10:32:09 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Diala
Advanced Member



2320 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2018 :  10:33:03 Uhr  Profil anzeigen Sende Diala eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: noita

Vom Land her offen... Meide Frankreich da ist es grad sehr gefährlich. Kenne Jemand der die Gelbwesten nur knapp überlebt hat.
sogar wenn ganz Frankreich "brennt" - im Hinterland merkt man davon garantiert nichts (nur halt auf Hin- und Heimfahrt, auf der Autobahn)
Aber Frankreich ist in den letzten Jahren zunehmend Hunde-unfreundlicher geworden, man muss inzwischen Unterkünfte suchen, wo der Hund ins Haus darf. Ausserdem ist im voralpinen Gebiet das Problem der Hütehunde aufgetaucht (z.B. Drôme); schau da, wo es Wölfe gibt https://www.ferus.fr/wp-content/uploads/2010/06/carte-loup-FERUS-2015.jpg. Die können angeblich auch freilaufende Begleithunde killen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

noita
Advanced Member



2994 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2018 :  11:25:36 Uhr  Profil anzeigen Sende noita eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Diala " brennt"? Das habe ich nicht geschrieben. Sorry, kenne Jemand der mittendrin war und es war knapp. Sehr knapp, ist fast gestorben.
Es ist wenig im Web zu finden, es scheint dort schlimmer zu sein als viele denken.

https://www.nzz.ch/international/eine-tote-und-hunderte-verletzte-bei-protesten-gegen-hohe-treibstoffpreise-in-frankreich-ld.1437427

Ich mag unrecht haben und Du magst recht haben; und wenn wir uns bemühen,
dann können wir zusammen vielleicht der Wahrheit etwas näher kommen.
(Karl Popper, 1902 – 1994)
Übrigens...: "Es kommt nicht darauf an, wer regiert, solange man die Regierung ohne Blutvergießen loswerden kann."
(Karl Popper, 1902 – 1994)
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Diala
Advanced Member



2320 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2018 :  17:27:46 Uhr  Profil anzeigen Sende Diala eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
noita, erlaube mir, zwei alte Weisheiten zu zitieren; "wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um" bzw. "wiit vom Gschütz git alti Chrieger". Die aktuellen Demonstrationen sind garantiert auch in den grösseren Städten, und nicht in den kleinen Käffern und Bauerndörfern, d.h. als Tourist kann man selber entscheiden, ob man da reingeraten will oder nicht. Aber bis im Juni geht (hoffentlich) sowieso noch viel Wasser die Seine und die Rhone hinunter.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

reebee
Advanced Member



3732 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2018 :  17:33:54 Uhr  Profil anzeigen Sende reebee eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
... und last but not least sind die konflikte in frankreich in diesem thread eigentlich nicht das thema, liebe noita. Wäre also nett wenn du zum Thema zurück kommen könntest. Danke.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

lyara10
Starting Member



25 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2018 :  17:56:29 Uhr  Profil anzeigen Sende lyara10 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Diala Die können angeblich auch freilaufende Begleithunde killen.


jetzt noch ein anderes OT
Hütehunde können nicht zwischen Wolf und freilaufendem Hund unterscheiden. Wenn sich der Hund der Herde nähert, macht der Hütehund alles richtig, wenn er ihn angreift.
Wo es ein Hütehund gibt, gehört kein freilaufender Hund hin, das wird nie und nimmer funktionieren. Da geraten sich die Wolfsfreunde, Schafbesitzer und Hündeler ständig in die Haare.. alles kann man nicht haben.

(sorry für OT)

Bearbeitet von: lyara10 am: 06.12.2018 20:49:25 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

noita
Advanced Member



2994 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2018 :  18:56:41 Uhr  Profil anzeigen Sende noita eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: lyara10

Zitat:
Original erstellt von: Diala

[quote]Original erstellt von: noita Die können angeblich auch freilaufende Begleithunde killen.


jetzt noch ein anderes OT
Hütehunde können nicht zwischen Wolf und freilaufendem Hund unterscheiden. Wenn sich der Hund der Herde nähert, macht der Hütehund alles richtig, wenn er ihn angreift.
Wo es ein Hütehund gibt, gehört kein freilaufender Hund hin, das wird nie und nimmer funktionieren. Da geraten sich die Wolfsfreunde, Schafbesitzer und Hündeler ständig in die Haare.. alles kann man nicht haben.

(sorry für OT)


Ich möchte dazu noch schreiben das mit dem killen schrieb Diala.
So wie es hier zitiert ist kann man es anders verstehen!

Ich mag unrecht haben und Du magst recht haben; und wenn wir uns bemühen,
dann können wir zusammen vielleicht der Wahrheit etwas näher kommen.
(Karl Popper, 1902 – 1994)
Übrigens...: "Es kommt nicht darauf an, wer regiert, solange man die Regierung ohne Blutvergießen loswerden kann."
(Karl Popper, 1902 – 1994)
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Melody5
Senior Member



1234 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2018 :  20:30:45 Uhr  Profil anzeigen Sende Melody5 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Burgund Frankreich. Hunde sind dort willkommen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
  1  2
 
Vorwärts
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,36 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000