http://www.hofgutknecht.de
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Pferdehaltung
 "Besuchsverbot" ehem. RB
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Atoma
New Member



57 Beiträge

Erstellt am: 06.07.2018 :  14:21:04 Uhr  Profil anzeigen Sende Atoma eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen
Kann man einer ehem. Reitbeteiligung sowas wie ein "Besuchsverbot" geben bzw. dass sie nicht mehr zum Pferd in die Box, die Weide, etc. darf? Bei Menschen kenne ich das sog. "Hausverbot", das man per Einschreiben geben kann. Funktioniert dies auch bei Pferden?
Diesen Beitrag melden

Lusi
Advanced Member



23427 Beiträge

Erstellt  am: 06.07.2018 :  14:34:52 Uhr  Profil anzeigen Sende Lusi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Fremde Leute haben weder in der Box noch auf der Weide was zu suchen. Ich finde, dass das eine allgemeingültige Regel ist. Da muss man nichts Schriftliches machen, das ist einfach so.
Meine RB wurde damals den Stallbesitzern vorgestellt und man sagte, dass sie das Pferd reiten kommt etc... wenn sie das nicht mehr tut, hat sie nichts mehr auf dem Gelände zu suchen grundsätzlich.

Man darf auch nicht einfach einem Bauern auf dem Areal rumtrampen, in den Stall gehen, etc... ist einfach so.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Zueri123
Starting Member



30 Beiträge

Erstellt  am: 06.07.2018 :  14:54:05 Uhr  Profil anzeigen Sende Zueri123 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Mhm also ein Kontaktverbot wird ja durch die Polizei ausgesprochen, ich denke nicht dass dies im Falle einer RB möglich oder sinnvoll ist.

Allerdings kannst du sie natürlich darauf aufmerksam machen, dass sie sich deinem Pferd nicht mehr nähern darf und auch im Stall nicht mehr erwünscht ist. Ich würde dann wohl auch gleich den Stallbesitzer und meine Miteinstaller darüber informieren, so dass alle sensibilisiert sind.

Hast du denn Angst, dass sie dem Pferd was tut oder geht es nur darum dass du nicht mehr willst das sie sich einmischt?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

polo
Advanced Member



3692 Beiträge

Erstellt  am: 06.07.2018 :  15:00:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche polo's Homepage Sende polo eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Lusi

Fremde Leute haben weder in der Box noch auf der Weide was zu suchen. Ich finde, dass das eine allgemeingültige Regel ist. Da muss man nichts Schriftliches machen, das ist einfach so.
Meine RB wurde damals den Stallbesitzern vorgestellt und man sagte, dass sie das Pferd reiten kommt etc... wenn sie das nicht mehr tut, hat sie nichts mehr auf dem Gelände zu suchen grundsätzlich.

Man darf auch nicht einfach einem Bauern auf dem Areal rumtrampen, in den Stall gehen, etc... ist einfach so.


Da lebst du wohl zu sehr auf dem Lande. Wir angrenzend an ein Wohnquartier ist das an der Tagesordnung das jeder einfach reinwatschelt. Zu denen wo nett fragen bin ich auch nett, zu denen die nicht fragen, sage ich, ich trample auch nicht einfach in ihr Haus hinein. Dann bekommst zu hören das sei nicht das selbe und so gehts dann weiter.

Wir haben inzwischen beschildert für unbefugnte keinen Zutritt und Ketten gespannt. Anstand und Respekt kenne die Leute leider nicht mehr. Ist so

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lusi
Advanced Member



23427 Beiträge

Erstellt  am: 06.07.2018 :  15:39:11 Uhr  Profil anzeigen Sende Lusi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Das hat mit Anstand zu tun und nicht mit Land oder Stadt.... oder ächt vielleicht doch? Böse Gedanken...

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

shamrock7
Senior Member



1285 Beiträge

Erstellt  am: 06.07.2018 :  16:15:39 Uhr  Profil anzeigen Sende shamrock7 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich muss Polo Recht geben. Früher haben die Leute noch gefragt, ob sie ins Tenn kommen und die Kühe anschauen dürfen. Heute latscht jeder einfach rein, die Kinder „dürfen“ den Kühen Gras in die Chripf schmeissen, trampeln drin rum und wenn man sagt, das sei das Futter für die Tiere, ich würde ihnen ja auch nicht in den Teller stehen, kommt genau das- das sei doch nicht das gleiche und man solle nicht so tun...
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Svalur
Advanced Member



2633 Beiträge

Erstellt  am: 06.07.2018 :  16:16:21 Uhr  Profil anzeigen Sende Svalur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Anscheinend ist was vorgefallen, dass eine ehem. RB das Pferd nicht mehr besuchen darf. Frage: Kommt dieses Verbot vom Pferdebesitzer oder vom Stallbetreiber.
Meine ehem. RB durften alle auf Besuch kommen.
Anstand ist nicht eine Frage von Stadt-Land (Zwinker zu Lusi) sondern eine Charaktersache.
Zudem, wer nicht in diesem Stall reitet,hat dort auch nichts verloren.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Tömeli
Advanced Member



6056 Beiträge

Erstellt  am: 06.07.2018 :  16:29:46 Uhr  Profil anzeigen Sende Tömeli eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
ich denke es kommt auch noch draufan was für ein Stall oder?

Ist es ein Reitstall oder eher was "öffentliches" wie zb. auf einer Alp etc?

Ich könnte zb. niemanden verbieten Smoky zu besuchen, denn er steht auf einer Weide mit öffentlichem Wanderweg.

Aber ich denke rechtlich kannst du da nichts machen, außer vielleicht wenn du beweisen kannst, das sie für dein Tier gefährlich ist etc? aber nicht einfach aus fehlender Sympathie.


Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lusi
Advanced Member



23427 Beiträge

Erstellt  am: 06.07.2018 :  16:50:50 Uhr  Profil anzeigen Sende Lusi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Also sowas amtlich... da fehlt mein Verständnis.
Wie gesagt, es reicht, wenn der SB dafür schaut, dass Fremde weder in Box noch auf Weide gehen, Weide kann man auch Tafeln anbringen.

Ich selber wünsche mir für mein Pferd in Pension, dass keine Fremden zu ihm reingehen. Geht einfach nicht. Zudem hafte ich ja dann auch noch bekanntlich, wenn etwas passiert.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

colorado123
Senior Member



1430 Beiträge

Erstellt  am: 06.07.2018 :  17:41:36 Uhr  Profil anzeigen Sende colorado123 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Die Lösubg heisst Hausverbot. Der SB kann ihr Hausverbot erteilen. Verstösse können strafrechtlich geahndet werden.

Wobei ich das nicht unbedingt empfehlen würde bzw. nur als ultima ratio.

Es ist wohl eher ein zwische menschliches Problem als ein rechtliches.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Svalur
Advanced Member



2633 Beiträge

Erstellt  am: 06.07.2018 :  22:05:27 Uhr  Profil anzeigen Sende Svalur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Tömeli, auch eine Alp ist nicht öffentlich.Bei der Altersweide meiner Pferde hat`s an den Stallwänden den Hinweis, dass nur der Pferdebesitzer rein darf, alle anderen haben draussen zu bleiben.

Bearbeitet von: Svalur am: 06.07.2018 22:06:06 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

connyfe
Advanced Member



5310 Beiträge

Erstellt  am: 07.07.2018 :  07:43:46 Uhr  Profil anzeigen Sende connyfe eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
rein rechtlich, kannst du boxenverbot und Weideverbot verhängen. Für ein Stallverbot ist der SB verantwortlich. Ich hatte diesen Fall auch vor Jahren. Die SB hatte Mitleid mit der RB, weil sie den Lügen der Rb glaubte. So erlaubte sie weiterhin Besuche im Stall, aber nicht in der Box. Als sie dann die ehemalige Rb dabei erwischte, wie diese mein Pferd aus der Box holte und zum reiten bereit machte, wurde ein Hofverbot ausgesprochen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lusi
Advanced Member



23427 Beiträge

Erstellt  am: 07.07.2018 :  09:49:29 Uhr  Profil anzeigen Sende Lusi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Svalur

Tömeli, auch eine Alp ist nicht öffentlich.Bei der Altersweide meiner Pferde hat`s an den Stallwänden den Hinweis, dass nur der Pferdebesitzer rein darf, alle anderen haben draussen zu bleiben.


Also Alp ist nicht Altersweide. Alpen haben meist Wanderwege etc., das ist sehr wohl "öffentlich" dann, da muss z.B. der Aelpler Torgriffe an Zäunen montieren, wo ein Weg durchgeht.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Svalur
Advanced Member



2633 Beiträge

Erstellt  am: 07.07.2018 :  16:25:07 Uhr  Profil anzeigen Sende Svalur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Lusi

Zitat:
Original erstellt von: Svalur

Tömeli, auch eine Alp ist nicht öffentlich.Bei der Altersweide meiner Pferde hat`s an den Stallwänden den Hinweis, dass nur der Pferdebesitzer rein darf, alle anderen haben draussen zu bleiben.


Also Alp ist nicht Altersweide. Alpen haben meist Wanderwege etc., das ist sehr wohl "öffentlich" dann, da muss z.B. der Aelpler Torgriffe an Zäunen montieren, wo ein Weg durchgeht.


Ah, hab`s verstanden.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lusi
Advanced Member



23427 Beiträge

Erstellt  am: 07.07.2018 :  16:47:08 Uhr  Profil anzeigen Sende Lusi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Auf der Alp macht man Zäune, um die Tiere vor der grossen bösen Gebirgswelt zu schützen (im Nebel steigen sie gerne hoch und kommen dann ohne Nebel nicht mehr runter, z.B.,) oder um das eine Alp-Territorium vom nächsten zu trennen.

Im Flachland macht man die Zäune, um die bösen Mitmenschen draussen zu halten :D
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Fribipower2003
Junior Member



496 Beiträge

Erstellt  am: 08.07.2018 :  11:46:43 Uhr  Profil anzeigen Sende Fribipower2003 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Also sag ihr einfach, dass sie in der Nähe deines Pferdes nichts mehr zu suchen hat, egal ob es in der Box oder auf der Weide steht. Wenn sie sich nicht dran hält, werd halt mal richtig unfreundlich. Und informier den SB, dass du es nicht möchtest. Das sollte doch eigentlich reichen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Fribipower2003
Junior Member



496 Beiträge

Erstellt  am: 08.07.2018 :  11:52:16 Uhr  Profil anzeigen Sende Fribipower2003 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Lusi
Man darf auch nicht einfach einem Bauern auf dem Areal rumtrampen, in den Stall gehen, etc... ist einfach so.


Bei mir sind die Leute damals auch einfach auf den Hof, in den Stall und auf die Weiden getrampelt. Die fanden auch, Pferde sind allgemeines Streichelgut und die doofe Besitzerin soll sich nicht so aufregen.

Ich hatte dann bei den Weidezäunen eine dritte Stromlitze in ca. 20 cm Höhe, dass keiner mehr unten durch kriechen konnte. Und vor dem Haus stand ein grosses Schild "Vorsicht bissiger Hund. Bei Schäden wird wird keine Haftung übernommen".

Da hatte ich dann ziemlich Ruhe.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Tömeli
Advanced Member



6056 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2018 :  08:19:37 Uhr  Profil anzeigen Sende Tömeli eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Svalur

Tömeli, auch eine Alp ist nicht öffentlich.Bei der Altersweide meiner Pferde hat`s an den Stallwänden den Hinweis, dass nur der Pferdebesitzer rein darf, alle anderen haben draussen zu bleiben.


Ja ich meine hatl Weiden wo eben Wandergebiet ist. Muss ja nicht eine Alp sein, habe ich falsch geschrieben. Meiner steht auch nicht auf einer Alp und trotzdem gehen Wanderwege durch die Weide und sogar durch einen Teil vom Auslauf. Dort kann ich niemandem verbieten, mein Pferd zu streicheln.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Svalur
Advanced Member



2633 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2018 :  10:05:40 Uhr  Profil anzeigen Sende Svalur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Tömeli

Zitat:
Original erstellt von: Svalur

Tömeli, auch eine Alp ist nicht öffentlich.Bei der Altersweide meiner Pferde hat`s an den Stallwänden den Hinweis, dass nur der Pferdebesitzer rein darf, alle anderen haben draussen zu bleiben.


Ja ich meine hatl Weiden wo eben Wandergebiet ist. Muss ja nicht eine Alp sein, habe ich falsch geschrieben. Meiner steht auch nicht auf einer Alp und trotzdem gehen Wanderwege durch die Weide und sogar durch einen Teil vom Auslauf. Dort kann ich niemandem verbieten, mein Pferd zu streicheln.


Nicht aufregen. Lusi hat`s mir schon erklärt. Ja, die unmöglichen Wanderer. Dann wollen sie auch noch die herzigen Kälbchen streicheln und wundern sich,warum die Kühe so böse sind.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Tömeli
Advanced Member



6056 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2018 :  10:26:30 Uhr  Profil anzeigen Sende Tömeli eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Svalur



Ich habe mich doch nicht aufgeregt?? ich wollte es dir nur erklären wie ich es gemeint habe. Lusi Berichte habe ich nicht gelesen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 7,02 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000