www.pferdesnacks.ch
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Pferdeausrüstung und Zubehör
 Schneefeder - Erfahrungen?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

reebee
Advanced Member




3572 Beiträge

Erstellt am: 13.11.2017 :  13:13:57 Uhr  Profil anzeigen Sende reebee eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
hat jemand schonmal im winter schneefedern benutzt anstelle von grip?
https://www.schneefeder.at/

ich bin auf der suche nach Erfahrungswerten, bevor ich mir welche bestelle. halten sie gut? ist es so gut wie hufgrip oder platten?

mein Pferd läuft auf Schnee relativ schlecht, bzw. braucht einen deluxe winterbeschlag, sonst hat er dauernd "stöggeli". wir haben an allen vieren platten drin, hufgrip hat nicht gereicht. es wäre aber schön, wenn ich die hinteren platten weglassen könnte, da er doch eher mal auf der weide ein eisen verliert als ohne.
Diesen Beitrag melden

Chigi
Senior Member



1038 Beiträge

Erstellt  am: 14.11.2017 :  08:24:47 Uhr  Profil anzeigen Sende Chigi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Spannendes Produkt. Aber braucht Schraubstollen, oder? Bin auch gespannt, ob da jemand Erfahrungen hat... allerdings hat das Tier ja dann auf der Weide gar nix gegen die Stöggeli, da wäre mir etwas mulmig dabei.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Caprice
Advanced Member



2860 Beiträge

Erstellt  am: 14.11.2017 :  09:22:01 Uhr  Profil anzeigen Sende Caprice eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Oder du lässt mit Stollen auf die Weide - für mich auch keine Option. Ich bleib bei Grip vom Hufschmied, für den Notfall gäbe es Hufflex der sich ganz gut bewährt.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

reebee
Advanced Member



3572 Beiträge

Erstellt  am: 14.11.2017 :  10:35:47 Uhr  Profil anzeigen Sende reebee eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
nein, auf der weide hätter er dann gar nichts. stollen kommen nicht in frage auf der weide, er ist ein meister im sich selber verletzen :(
ich denke, ich spreche mich mal mit meinem HS ab. vielleicht hat er ja noch eine alternative zu hufgrip und platten...
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Tim und Wili
Senior Member



1226 Beiträge

Erstellt  am: 14.11.2017 :  10:51:31 Uhr  Profil anzeigen Sende Tim und Wili eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hufkitt wäre eine machbare Option für das bisschen Winter das wir haben...

Keine Stunde im Leben die man im Sattel verbringt ist verloren.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Chigi
Senior Member



1038 Beiträge

Erstellt  am: 14.11.2017 :  17:41:58 Uhr  Profil anzeigen Sende Chigi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
hier gibt es Netzvarianten von den Hufgrips, das wäre dann so ein Zwischending zwischen Platte und klassischem Grip:
http://www.luwex.net/index.php?page=katalog&PHPSESSID=5c3aad4ac2dd765b1933a0dd37f0f7d7

aber ich muss Tim&willi Recht geben, hierzulande wäre wohl auch Hufkitt ausreichend...
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

reebee
Advanced Member



3572 Beiträge

Erstellt  am: 14.11.2017 :  21:13:53 Uhr  Profil anzeigen Sende reebee eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Das netz sieht noch spannend aus.
Hufkitt ist ja gut und recht, aber ohne ausreichend heisses wasser im stall wirds schwierig. Wasserkocher hab ich nicht.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Tim und Wili
Senior Member



1226 Beiträge

Erstellt  am: 14.11.2017 :  21:25:35 Uhr  Profil anzeigen Sende Tim und Wili eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Wasserkocher gibt's für wenig Geld im Landi, Migros etc., nützt natürlich nicht's wenn es auch keinen Strom hat...

Meiner hatte immer Ledersohlen drin, ob das etwas für euch wäre weiss ich nicht-Schmied fragen?

Die eine Stute hat Platten drin und die andere hatte Hufgripp, seit April ist diese jedoch Barhuf und wir stehen vor dem ersten Winter mit Hufschuhen, bin gespannt wie das wird!

Keine Stunde im Leben die man im Sattel verbringt ist verloren.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

reebee
Advanced Member



3572 Beiträge

Erstellt  am: 15.11.2017 :  07:56:34 Uhr  Profil anzeigen Sende reebee eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
haha... natürlich hats Strom und ja, einen wasserkocher könnte ich sicherlich auch kaufen. wenns aber was anderes gibt, was in der Anbringung einfacher ist, dann lieber das. kitt nützt mir nichts, wenn er den dann dauernd verliert. ist ja auch nicht gerade billig das zeug.

Ledersohlen hat er vorne bereits drin aufgrund von korrekturbeschlag, es geht vorallem um die hinteren eisen.
klar, barhuf wär am besten, aber für drei Wochen oder so lohnt sich das ja nicht wirklich.
ich werde heute oder morgen mal mit meinem schmied reden, nächste Woche ist ja sowieso ein beschlag fällig.

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

vorvindur
Average Member



509 Beiträge

Erstellt  am: 15.11.2017 :  09:00:42 Uhr  Profil anzeigen Sende vorvindur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Achtung, "Stögeli" in den Hufen, infolge von keinem Grip oder Sohlen, können eine Huflederhautentzündung auslösen.
Seit ich dies mal bei einem Pferd hatte, kommt mir kein beschlagenes Pferd mehr ohne Winterausrüstung auf die Weide/Paddock.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

loopie
Average Member



698 Beiträge

Erstellt  am: 16.11.2017 :  17:59:26 Uhr  Profil anzeigen Sende loopie eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich fand die Idee toll, als ich es das erste mal gesehen hatte. Bis ich dann leider bei näherer Betrachtung feststellte, dass mein Pferd dann im Winter mit Highheels oder Stollen auf der Weide stehen müsste. Beides für mich nicht akzeptabel. Schade. Bleibe ich bei Grip und Schraubstollen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,23 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000