www.pferdesnacks.ch
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Unpferdige Foren
 Plauderecke
 Bleibende Schmerzen nach Unfall
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
  1  2
Vorwärts
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema

tequilla
Junior Member



428 Beiträge

Erstellt am: 17.05.2018 :  08:17:48 Uhr  Profil anzeigen Sende tequilla eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen vielleicht ist/war jemand bereits in einer ähnlichen Situation. Ich hatte vor 7 Jahren einen Verkehrsunfall - wurde von einem Auto angefahren, ausser Prellungen wurde nichts festgestellt.

Leider leide ich nun an höllischen Schmerzen im Bereich Kopf, Hals und Nacken - alles auf der rechten Seite, auf welcher ich angefahren wurde. Zusätzlich begleitet mich seit einem Jahr noch die Übelkeit dazu, das heisst im Schnitt liege ich 2 Wochenenden im Monat flach und bin zu nichts mehr fähig. Schmerzen im Nacken/Hals habe ich fast täglich.
Ich habe bereits einige Therapien - wie Physiotherapie, Osteopathie, Massagen, Akupunktur, Akupressur etc. versucht aber immer ohne Erfolg. Ärzte möchten dies leider nur mit permanenter Einnahme von Tabletten stillen, welches für mich nicht in Frage kommt.

Habt Ihr Erfahrungen oder kennt Therapien die was bewirken könnten?
Diesen Beitrag melden

MissPegasus
Average Member



979 Beiträge

Erstellt  am: 17.05.2018 :  08:23:34 Uhr  Profil anzeigen Sende MissPegasus eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Also von wegen Therapiemöglichkeiten:
Osteopath ist leider selten gleich Osteopath. Ich habe 4 verschiedene ausprobiert bis ich einen wirklich gut fand, aber auch da bin ich mittlerweilen nicht mehr 100% überzeugt.
Ich kenne viele, die auf Atlasologie schwören. Wäre vielleicht eine Möglichkeit.

und: es gibt nicht "die Ärzte" und schon gar nicht "die Tabletten" - manchmal sind Entzündungshemmer besser für den Körper als eine Entzündung zu haben, aber das will ja niemand wissen.

Was wurden den sonst für Abklärungen gemacht? Wenn es wirklich höllische Schmerzen sind könnte dann ein MRI von Kopf und HWS doch sinnvoll sein.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lusi
Advanced Member



23253 Beiträge

Erstellt  am: 17.05.2018 :  08:31:47 Uhr  Profil anzeigen Sende Lusi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Was sagt denn die Aerzteschaft, was du genau hast?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

tequilla
Junior Member



428 Beiträge

Erstellt  am: 17.05.2018 :  08:43:35 Uhr  Profil anzeigen Sende tequilla eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ein MRI wurde bereits gemacht, alles sei wie es sein muss.
Die Ärzte wissen leider nicht woher es ausgestrahlt wird.

Atlaslogie habe ich auch schon versucht..fühl mich wie in einem Teufelskreis weil nichts eine wirkliche positive Wirkung hat und ich immer wieder bei den selben schmerzen stehe, die von der einen Minute, auf die andere erscheinen.


Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Svalur
Advanced Member



2526 Beiträge

Erstellt  am: 17.05.2018 :  09:27:41 Uhr  Profil anzeigen Sende Svalur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Schmerztherapie?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Fribipower2003
Junior Member



429 Beiträge

Erstellt  am: 17.05.2018 :  09:48:29 Uhr  Profil anzeigen Sende Fribipower2003 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Meine Freundin hatte vor über 20 Jahren einen Autounfall und leidet seither an einem Schleudertrauma. Sie hat genau die gleichen Symptome, wie du sie hier beschreibst. Leider hatten bei ihr die verschiedensten Therapien keinen Erfolg. Sie geht alle paar Wochen zur Osteopathin, um verschiedene Verspannungen zu lösen. Und wenn die "Anfälle" kommen, nimmt sie Tabletten. Sie findet das natürlich auch nicht toll. Hat aber bisher nichts anderes gefunden, was ihr wirklich hilft.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

marmay
Senior Member



1650 Beiträge

Erstellt  am: 17.05.2018 :  09:58:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche marmay's Homepage Sende marmay eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich würde EFT Klopfakupressur vorschlagen.

LG
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Pegasus5
Starting Member



1 Beitrag

Erstellt  am: 17.05.2018 :  10:08:26 Uhr  Profil anzeigen Sende Pegasus5 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich kann dir die Dornmethode und die Breuss-Massage sehr empfehlen. Hast du das schon probiert?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

tequilla
Junior Member



428 Beiträge

Erstellt  am: 17.05.2018 :  10:10:32 Uhr  Profil anzeigen Sende tequilla eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Fribipower2003

Meine Freundin hatte vor über 20 Jahren einen Autounfall und leidet seither an einem Schleudertrauma. Sie hat genau die gleichen Symptome, wie du sie hier beschreibst. Leider hatten bei ihr die verschiedensten Therapien keinen Erfolg. Sie geht alle paar Wochen zur Osteopathin, um verschiedene Verspannungen zu lösen. Und wenn die "Anfälle" kommen, nimmt sie Tabletten. Sie findet das natürlich auch nicht toll. Hat aber bisher nichts anderes gefunden, was ihr wirklich hilft.


Welche Tabletten nimmt Sie ein? Bei mir helfen die üblichen Schmerztabletten nicht.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

tequilla
Junior Member



428 Beiträge

Erstellt  am: 17.05.2018 :  10:12:06 Uhr  Profil anzeigen Sende tequilla eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Pegasus5

Ich kann dir die Dornmethode und die Breuss-Massage sehr empfehlen. Hast du das schon probiert?


Nein, höre zum ersten Mal von der Massage
Muss ich genauer anschauen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

sandra.k
Moderator



7192 Beiträge

Erstellt  am: 17.05.2018 :  10:18:52 Uhr  Profil anzeigen Sende sandra.k eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hast du die Schmerzen seit dem Unfall vor 7 Jahren oder jetzt erst seit einem Jahr (also seit der Übelkeit) und davor nie etwas dergleichen?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

marmay
Senior Member



1650 Beiträge

Erstellt  am: 17.05.2018 :  10:21:34 Uhr  Profil anzeigen  Besuche marmay's Homepage Sende marmay eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: tequilla

Zitat:
Original erstellt von: Pegasus5

Ich kann dir die Dornmethode und die Breuss-Massage sehr empfehlen. Hast du das schon probiert?


Nein, höre zum ersten Mal von der Massage
Muss ich genauer anschauen.


Das würde ich auch empfehlen und wenns nicht hilft, immer wieder EFT.

LG
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

artaxli
Moderator



1754 Beiträge

Erstellt  am: 17.05.2018 :  10:30:06 Uhr  Profil anzeigen Sende artaxli eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: marmay

Zitat:
Original erstellt von: tequilla

Zitat:
Original erstellt von: Pegasus5

Ich kann dir die Dornmethode und die Breuss-Massage sehr empfehlen. Hast du das schon probiert?


Nein, höre zum ersten Mal von der Massage
Muss ich genauer anschauen.


Das würde ich auch empfehlen und wenns nicht hilft, immer wieder EFT.

dornbreuss kann bei solchen sachen ganz gut helfen...
ich hatte jetzt in den letzten 2 jahren nun 2x ein schleudertrauma (1x kopf voran in hallenwand, 1x pferdekopf an meinen schädel) und seither wieder mehr probleme. im 2006 hatte ich mein 1. schleudertrauma...

mein nacken/schulterbereich rechts bleibt nun immer eine problemzone. wichtig an der ganzen sache von therapien ist halt der alltag... ohne tägliche übungen, änderung der haltung, optimierung von fehlhaltung & arbeitsplatz (stehtisch, viel aufstehen & bewegen wenn man sitzend arbeitet etc.) wird jede therapie für die katz sein... ist ja wie beim pferd, eine antrainierte schohnhaltung (und die wirst du ja haben nach 7 jahren mit problemen) kriegt man nicht innert monaten wieder weg.

daher, wenn die therapie erfolgt, gleich alle umstände anpassen. lass dir übungen zeigen, merke was dich entspannt und hilft, lass dich nicht stressen (geht unmittelbar wieder in nacken)...
alles was beim pferd gilt, gilt auch fürn menschen. wobei wir hier nachlässiger sind mit uns selber

ich behaupte mal, 50% von physiotherapeutisch behandelten (oder alternativ) menschen machen neben den therapieeinheiten nix nebenher... mit gezielten stabilitätsübungen, minimen dehnübungen etc. kann der nacken sehr schnell sich gut entspannen und stabilisieren... vieles kann man mal im auto an ner roten ampel machen, 5min vorm einschlafen liegend im bett bliblablupp.

daher, nicht nur therapien überdenken, sondern die ganze haltung im alltag

gute besserung... ich weiss wie's ist, wenn einem immer der nacken/rücken/schulterbereich weh tut...

übrigens, martin volevsky (eckart meyners) war bei mir der durchbruch evtl hast du als reiter die möglichkeit da mal am kurs mitzureiten?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

tequilla
Junior Member



428 Beiträge

Erstellt  am: 17.05.2018 :  11:01:50 Uhr  Profil anzeigen Sende tequilla eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: sandra.k

Hast du die Schmerzen seit dem Unfall vor 7 Jahren oder jetzt erst seit einem Jahr (also seit der Übelkeit) und davor nie etwas dergleichen?


Schmerzen habe ich nun seit 7 Jahren, aber neu dazu seit einem Jahr die Übelkeit. Kopfschmerzen halten jeweils übere mehrer Tage an.

Bearbeitet von: tequilla am: 17.05.2018 11:04:13 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Pegasus5
Starting Member



1 Beitrag

Erstellt  am: 17.05.2018 :  11:12:12 Uhr  Profil anzeigen Sende Pegasus5 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: tequilla

Zitat:
Original erstellt von: Pegasus5

Ich kann dir die Dornmethode und die Breuss-Massage sehr empfehlen. Hast du das schon probiert?


Nein, höre zum ersten Mal von der Massage
Muss ich genauer anschauen.


Schau mal hier für eine kurze Info: https://www.dornmethode.com/Dorn-Breuss-Methode.38.0.html

Ich war schon mehrmals an Kursen von ihm und habe viel Hilfe zur Selbsthilfe gelernt. Er kommt jeden Monat in die Schweiz (Thurgau). Von wo bist du?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

tequilla
Junior Member



428 Beiträge

Erstellt  am: 17.05.2018 :  11:15:02 Uhr  Profil anzeigen Sende tequilla eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: artaxli



Ja mein Bürojob ist da sicher nicht gerade fördernd. Versuche mich oft sportlich, nebst dem reiten zu betätigen, welches auch für den Moment sehr gut hilft und ich mich Schmerzfrei fühlen darf.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

tequilla
Junior Member



428 Beiträge

Erstellt  am: 17.05.2018 :  11:15:50 Uhr  Profil anzeigen Sende tequilla eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Pegasus5

Zitat:
Original erstellt von: tequilla

Zitat:
Original erstellt von: Pegasus5

Ich kann dir die Dornmethode und die Breuss-Massage sehr empfehlen. Hast du das schon probiert?


Nein, höre zum ersten Mal von der Massage
Muss ich genauer anschauen.


Schau mal hier für eine kurze Info: https://www.dornmethode.com/Dorn-Breuss-Methode.38.0.html

Ich war schon mehrmals an Kursen von ihm und habe viel Hilfe zur Selbsthilfe gelernt. Er kommt jeden Monat in die Schweiz (Thurgau). Von wo bist du?


Ah das würde passen, wohne auch im Thurgau.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Pegasus5
Starting Member



1 Beitrag

Erstellt  am: 17.05.2018 :  11:21:15 Uhr  Profil anzeigen Sende Pegasus5 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: tequilla



Echt!? Toll!
Hab dir eine super Adresse, vielleicht sind deine Schmerzen ja bald schon weg.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

tequilla
Junior Member



428 Beiträge

Erstellt  am: 17.05.2018 :  11:24:10 Uhr  Profil anzeigen Sende tequilla eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Pegasus5

Zitat:
Original erstellt von: tequilla



Echt!? Toll!
Hab dir eine super Adresse, vielleicht sind deine Schmerzen ja bald schon weg.


Ja das hoff ich auch! Gegen schmerzfreie Tage hätte ich nichts einzusetzen
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Pegasus5
Starting Member



1 Beitrag

Erstellt  am: 17.05.2018 :  11:33:10 Uhr  Profil anzeigen Sende Pegasus5 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: tequilla

Zitat:
Original erstellt von: Pegasus5

Zitat:
Original erstellt von: tequilla



Echt!? Toll!
Hab dir eine super Adresse, vielleicht sind deine Schmerzen ja bald schon weg.


Ja das hoff ich auch! Gegen schmerzfreie Tage hätte ich nichts einzusetzen


PN!!
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

marmay
Senior Member



1650 Beiträge

Erstellt  am: 17.05.2018 :  11:41:33 Uhr  Profil anzeigen  Besuche marmay's Homepage Sende marmay eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: tequilla



Ich hab damals unter anderem bei Rita Troxler gelernt. Das ist nicht reine mechanische Dorntherapie, sondern auch energetische.
http://www.praxisritatroxler.ch/seiten/dorntherapien.htm

Solche Schmerzen, die nicht "bestätigt" werden können von der Schulmedizin bzw. die keinen Grund finden, können auch mit einem Trauma zusammenhängen, das durch den Unfall entstanden ist. Bei mir hatte eine Unterleibs-OP solche Schmerzen ausgelöst, wofür die Schulmed. keinen Grund fand. Nach 15 Jahren und allen möglichen Alternativtherapien bin ich auf EFT gestossen und das hat sofort und nachhaltig geholfen.
https://emofree.ch/was-ist-eft/

LG
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
  1  2
 
Vorwärts
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,39 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000