https://shop.hoofarmor.ch/de/
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Unpferdige Foren
 Weitere Tiere
 Hund macht in die Wohnung
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor  Thema Nächstes Thema  

Bettina Fiona
New Member



61 Beiträge

Erstellt am: 06.03.2019 :  08:09:14 Uhr  Profil anzeigen Sende Bettina Fiona eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Kennt jemand einen Hundeverhaltenstherapeut oder hat sonst welche Tipps?

Mein Hund hat Trennungsängste und macht dann zu trotz in die Wohnung oder bellt so lange bis sich die Nachbarn ärgern.

Was bereits im Vorfeld zu erwähnen ist: Er ist nie länger als 5 Stunden alleine, hat täglich mindestens zwei Stunden Bewegung und ist mehrerer Stunden draussen. Ich nehme ihn immer mit wenn es geht und er darf auch tageweise mit zur Arbeit kommen.


Diesen Beitrag melden

Melody5
Senior Member



1264 Beiträge

Erstellt  am: 06.03.2019 :  08:18:22 Uhr  Profil anzeigen Sende Melody5 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Kannst Du etwas mehr Infos betreffend Alter und Rasse und wie lange der Hund bereits bei euch ist geben.

Vor der Arbeit Hund auspowern mit z.B. Suchspielen, Radio anlassen, einige Tropfen Lavendelöl dort wo sie sich hinlegt, und je nach Grösse des Hundes 1 bis 2 Tropfen CBD öl. Ein getragenes Shirt von Dir dort hinlegen wo sie schläft.

Unsere Hündin ist auch immer 5h am Vormittag alleine. Für sie war es von anfang an kein Problem (Hund aus Tierheim in Frankreich). Ich powere sie jeweils bevor ich gehe aus und spiele noch etwas nach der Gassirunde mit ihr (Suchspiele mit dem Futterbeutel etc.).
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Bettina Fiona
New Member



61 Beiträge

Erstellt  am: 06.03.2019 :  09:06:15 Uhr  Profil anzeigen Sende Bettina Fiona eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Melody5

Kannst Du etwas mehr Infos betreffend Alter und Rasse und wie lange der Hund bereits bei euch ist geben.

Vor der Arbeit Hund auspowern mit z.B. Suchspielen, Radio anlassen, einige Tropfen Lavendelöl dort wo sie sich hinlegt, und je nach Grösse des Hundes 1 bis 2 Tropfen CBD öl. Ein getragenes Shirt von Dir dort hinlegen wo sie schläft.

Unsere Hündin ist auch immer 5h am Vormittag alleine. Für sie war es von anfang an kein Problem (Hund aus Tierheim in Frankreich). Ich powere sie jeweils bevor ich gehe aus und spiele noch etwas nach der Gassirunde mit ihr (Suchspiele mit dem Futterbeutel etc.).


Danke für deine Antwort Melody5

Er ist ein Malinois (ehemaliger Schutzhund) und 8 Jahre alt.

Am Morgen machen wir immer eine kleine Runde bevor wir zur Arbeit gehen, um ca. 9.00 Uhr darf er immer mit meiner Mutter und Ihrem Hund (sie verstehen sich sehr gut) 1 bis 2 Stunden spazieren gehen und kann danach auch oft bei Ihr sein. Da ich nicht 100% arbeite ist er auch am Nachmittag selten alleine und wie oben geschrieben darf er auch zur Arbeit kommen. Ich nehme Ihn auch täglich zum reiten oder spazieren mit. Wenn ich aber z.B. abends weg will, ist er schon total aufdringlich wenn er merkt ich ziehe mich um etc.

CBD-Öl bekommt er seit gut zwei Wochen. Lavendelöl teste ich sehr gerne einmal aus, Danke. Das mit dem Shirt ebenfalls.

Mit dem auspowern ist so ne Sache... Er leidet an Spondylose im Nacken und Becken/Schwanz Bereich (zur Zeit ohne Medis schmerzfrei). Schnelle Stops und Sprünge etc. sind deshalb so gut wie möglich (er ist halt ein Mali ) zu vermeiden. Suchspiele macht er eigentlich sehr gerne, ich sollte mir vielleicht gezielter Zeit für das nehmen. Wir lassen ihn ab und zu in der Industrie revieren. Er arbeitet eigentlich auch sehr gerne und ist immer top motiviert, aber er kennt seine Grenzen nicht.

Eigentlich klappte es bis vor wenigen Monaten immer super, als er aber durch die Spondylose Medikamente nehmen musste, fing es an dass er rein machte... Wir haben Ihn dann teilweise in die Hundebox gesperrt, damit er lernt anzugeben wenn er raus will... Auf Zeit immer in die Box sperren finde ich aber nicht die Lösung.

Bearbeitet von: Bettina Fiona am: 06.03.2019 09:07:04 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Melody5
Senior Member



1264 Beiträge

Erstellt  am: 06.03.2019 :  09:24:04 Uhr  Profil anzeigen Sende Melody5 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Dann denke ich, dass es evtl. eine Nebenwirkung des Medikamentes ist wenn er das Reinmachen erst seit dann macht.

Auspowern meine ich mehr mit Kopfarbeit. Wenn er verfressen ist kannst Du ihm Guddis in der Wohnung verstecken.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

reebee
Advanced Member



3777 Beiträge

Erstellt  am: 06.03.2019 :  09:39:23 Uhr  Profil anzeigen Sende reebee eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
mir kommen bei den Schilderungen gleich einiges Sendungen vom hundeprofi (Martin rütter) in den sinn. daher würde ich wohl mal mit einem hundetrainer das ganze anschauen.

mein Hund macht da zum glück auch keine Probleme, ich mache ihr noch jeweils etwas musik an wenn ich am morgen weg bin, damit sie nicht im stillen haus sitzen muss.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

schiwa
Senior Member



1395 Beiträge

Erstellt  am: 06.03.2019 :  10:05:45 Uhr  Profil anzeigen Sende schiwa eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich habe gute Erfahrungen mit dem RelaxoPet gemacht. ZB bei Galaxus für CHF 69.-- erhältlich.

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Jurablitz
Junior Member



221 Beiträge

Erstellt  am: 06.03.2019 :  10:34:00 Uhr  Profil anzeigen Sende Jurablitz eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: reebee

mir kommen bei den Schilderungen gleich einiges Sendungen vom hundeprofi (Martin rütter) in den sinn. daher würde ich wohl mal mit einem hundetrainer das ganze anschauen.

mein Hund macht da zum glück auch keine Probleme, ich mache ihr noch jeweils etwas musik an wenn ich am morgen weg bin, damit sie nicht im stillen haus sitzen muss.


Genau das habe ich auch gedacht, da schliesse ich mich Dir an.


Bau eine Brücke - die am anderen Ufer warten darauf...
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Moppi
Senior Member



1427 Beiträge

Erstellt  am: 06.03.2019 :  13:03:07 Uhr  Profil anzeigen Sende Moppi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Pinkelt er bewusst rein oder ist er inkontinent?
Vielleicht hat sich die Spondylose so verändert, dass sie nun den Blasennerv beeinträchtigt und er deswegen öfter rausmuss. Oder es kommt wirklich von den Medikamenten, die er bekommen hat...
Hält er nachts durch?

Ein gutes Pferd hat keine Farbe. Ein sehr gutes Pferd ist braun.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Bettina Fiona
New Member



61 Beiträge

Erstellt  am: 06.03.2019 :  15:30:43 Uhr  Profil anzeigen Sende Bettina Fiona eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Danke für all die Antworten.

Kopfarbeit werde ich sicherlich mehr einbauen, merci für den Input.

Ich habe das Gefühl er pinkelt wirklich aus trotz rein. In der Nacht ist es mittlerweile kein Problem mehr (während der Gabe der Medis war es ein Problem, seither eigentlich nicht mehr).

Den Hundeprofi habe ich seit längeren nicht mehr gesehen, schaue aber bei nächster Gelegenheit die Folgen Rund um dieses Thema.

Über den RelaxoPet recherchiere ich gerne noch ein wenig, danke auch hier für den Tipp.

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Bellinda
Advanced Member



2697 Beiträge

Erstellt  am: 07.03.2019 :  07:53:58 Uhr  Profil anzeigen Sende Bellinda eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Das kenne ich. Ich gehe immer noch mit dem Hund eine Runde raus und gehe danach sofort weg.
Also anziehen, Pinkelrund, Hund rein und weg.

So habe ich es gut im Griff. Der Hund ist zwar immer noch beleidigt wenn ich ihn zuhause lasse, aber da er vorher seine Geschäfte gemacht hat, hat ein kein „Munition „ mehr um rein zu machen.

Vielleicht liegt es auch am Ritual , du gehst aus dem Haus - deine Mutter geht mit ihm gassi..... vielleicht hilft es wenn ihr es am Abend wenn du weg möchtest es auch so löst wie am Vormittag.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Oklahoma
Senior Member



1731 Beiträge

Erstellt  am: 07.03.2019 :  08:58:39 Uhr  Profil anzeigen Sende Oklahoma eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
ich kann dir dr.med.vet. Maya Bräm sehr empfehlen, sie ist Tierärztin und Verhaltenstherapeutin. Sie ist am Tierspital Zürich und Bern unterwegs.
Ganz eine nette.
War kürzlich gerade in Bern an einem Vortrag von ihr, über Katzen und unerwünschtes Reinpiseln.

Wir empfehlen sie selber auch bei uns in der Tierartzpraxis.
Sie kennt sich halt komplett aus, ob Gesundheitlich oder Psychisch.
Sie ist meine erste Wahl bei Verhaltensproblemen.

https://www.mayanimal.ch/mayAnimal.ch_de/Willkommen.html


"Once a horses nature is fully recognized by someone, it cannot ever again become unseen by that person.
Andrew F.Fraser

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Bellinda
Advanced Member



2697 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2019 :  16:11:58 Uhr  Profil anzeigen Sende Bellinda eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Was mir noch einfällt, hast du die Nierenwerte und Leber werte kontrollieren lassen? Manchmal liegt es auch daran
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Bettina Fiona
New Member



61 Beiträge

Erstellt  am: 22.03.2019 :  09:12:54 Uhr  Profil anzeigen Sende Bettina Fiona eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Bellinda

Das kenne ich. Ich gehe immer noch mit dem Hund eine Runde raus und gehe danach sofort weg.
Also anziehen, Pinkelrund, Hund rein und weg.

So habe ich es gut im Griff. Der Hund ist zwar immer noch beleidigt wenn ich ihn zuhause lasse, aber da er vorher seine Geschäfte gemacht hat, hat ein kein „Munition „ mehr um rein zu machen.

Vielleicht liegt es auch am Ritual , du gehst aus dem Haus - deine Mutter geht mit ihm gassi..... vielleicht hilft es wenn ihr es am Abend wenn du weg möchtest es auch so löst wie am Vormittag.


Danke für deine Antwort, ich werde es gerne so versuchen
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Bettina Fiona
New Member



61 Beiträge

Erstellt  am: 22.03.2019 :  09:14:00 Uhr  Profil anzeigen Sende Bettina Fiona eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Oklahoma

ich kann dir dr.med.vet. Maya Bräm sehr empfehlen, sie ist Tierärztin und Verhaltenstherapeutin. Sie ist am Tierspital Zürich und Bern unterwegs.
Ganz eine nette.
War kürzlich gerade in Bern an einem Vortrag von ihr, über Katzen und unerwünschtes Reinpiseln.

Wir empfehlen sie selber auch bei uns in der Tierartzpraxis.
Sie kennt sich halt komplett aus, ob Gesundheitlich oder Psychisch.
Sie ist meine erste Wahl bei Verhaltensproblemen.

https://www.mayanimal.ch/mayAnimal.ch_de/Willkommen.html




Danke für den Tipp!
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Bettina Fiona
New Member



61 Beiträge

Erstellt  am: 22.03.2019 :  09:14:52 Uhr  Profil anzeigen Sende Bettina Fiona eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Bellinda

Was mir noch einfällt, hast du die Nierenwerte und Leber werte kontrollieren lassen? Manchmal liegt es auch daran


Wurde nicht getestet (TA schlug das allerdings auch nie vor. Erkundige mich aber gerne einmal, Danke.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,27 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000