http://www.hofgutknecht.de
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Einsteigerfragen
 Unschlüssig Stall
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Zurück
  1  2
Autor  Thema Nächstes Thema

Bolle
Average Member



806 Beiträge

Erstellt  am: 20.09.2018 :  06:40:37 Uhr  Profil anzeigen Sende Bolle eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Martina4

Eine andere Möglichkeit: Das Pferd dort lassen, die Arbeitsstelle auch, aber selber umziehen. 30min Arbeitsweg und 30 min Stall...


kommt ja aufs gleiche an, weil vielfach geht man ja nach der Arbeit noch zum Pferd - dann fährt sie ja trotzdem gleichviel am Tag wie vorher, einfach gestaffelt und nicht am Stück. Und mit einem eigenen Geschäft ist man je nachdem noch froh, wenn man mal kurz vorbei gehen kann oder am Wochenende arbeiten ohne noch eine Anfahrt von 30 min zu haben.
Klar mir wäre das Wohl vom Pferd schon wichtig und eigentlich bin ich auch voll der Offenstallvertreter, aber ich finde irgendwann hat es zeitlich auch seine Grenzen für mich. Und eine Auslaufboxe ist ja per se nicht mal so schlecht - wärs nur eine Boxe, dann könnte ich es verstehen. Aber so würde ich es definitiv versuchen und so wie es tönt sind die SB ja auch noch Gesprächs/Kompromissbereit bezüglich Gruppenweiden ect.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Pitri83
Starting Member



10 Beiträge

Erstellt  am: 20.09.2018 :  21:08:46 Uhr  Profil anzeigen Sende Pitri83 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich habe mich für den Stall mit den Auslaufboxen entschieden.
Ich verdiene hier den Lebensunterhalt, habe ein Haus und der Lebensmittelpunkt ist hier. Wegzug ist keine Option.
Sie kann mit den anderen Pferden auf die Weide und auf den grossen Auslauf.
Ich habe mir lange Zeit gelassen mit der Entscheidung, aber ich will die Fahrerei nicht mehr. Wenn ich Zeitdruck habe fahre ich 2h Auto und bin 1h im Stall, finde das unverhältnismässig.
Wer weiss vielleicht findet sie es cool in der Nacht ihre Ruhe zuhaben. Gehe ab und zu mal in ein Auswärtstraining und sie hat keine Boxen auseinander genommen .

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lusi
Advanced Member



23427 Beiträge

Erstellt  am: 21.09.2018 :  08:20:21 Uhr  Profil anzeigen Sende Lusi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich finde es sowieso die beste Lösung, Pferde über Nacht separat zu haben und tagsüber zusammen. Super für dich!
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Fribipower2003
Junior Member



496 Beiträge

Erstellt  am: 28.09.2018 :  10:32:38 Uhr  Profil anzeigen Sende Fribipower2003 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Lusi

Ich finde es sowieso die beste Lösung, Pferde über Nacht separat zu haben und tagsüber zusammen.


Das wär mir mittlerweile auch am Liebsten. Aber nur, wenn der Gruppenauslauf dann nicht einfach zum Auslüften gedacht ist. Habe ich an meinem letzten Wohnort gesehen. Die Pferde waren den ganzen Tag draussen ohne Wasser und ohne Futter. Zudem waren es viel zuviele Pferde auf dem Platz.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Figino
New Member



55 Beiträge

Erstellt  am: 02.10.2018 :  10:21:59 Uhr  Profil anzeigen Sende Figino eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich hätte mich auch so entschieden.
ich mein, wenn du eh 5-7x im stall bist, dann hat das Pferd da auch noch beschäftigung.
Ausserdem wäre es für mich ein NoGo, wenn mal was ist, dann fährt man nicht noch schnell vorbei um zu schauen, ob es nun besser geht oder so...... weil 2h sind dann einfcah etwas viel um schnell zu schauen. Vorallem wenn es regnet oder schneit oder alles miteinander im Dunkeln.

Ich habe 7 Minuten in den Stall, da kann ich jederzeit schnell vorbei, wenn die Jungs verletzt sind oder krank, dass wäre mir wichtig.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Tömeli
Advanced Member



6056 Beiträge

Erstellt  am: 02.10.2018 :  13:17:14 Uhr  Profil anzeigen Sende Tömeli eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich habe auch 7 Minuten in Stall und weiter weg will ich eigentlich nicht mehr. Es macht einiges einfacher, schnell Medis geben... schnell Verband wechseln... schnell umdecken... schnell Pferd auf die Weide lassen/rein nehmen... schnell misten etc.


Hätte auch so entschieden wie du. Weiter Daumen gedrückt, dass alles gut läuft.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Chigi
Senior Member



1159 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2018 :  11:58:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Chigi's Homepage Sende Chigi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich verstehe Deine Entscheidung gut und die Haltung ist ja akzeptabel, diesen Kompromis kann man durchaus eingehen ohne schlechtes Gewissen.

Aber möchte mich vehement gegen dieses "es ist besser über Nacht aufzustallen" wehren. So ein Bullshit - und sorry, es geht dabei nicht um eure persönliche Meinungen. Die persönlichen Meinungen ergeben sich daraus, dass es leider mehr Gruppenställe gibt fachkundig geführte und ganz viele nicht mal die notwendige Infrastruktur für eine funktionierende Gruppe haben, geschweige denn das notwendige Know-How. Als Fazit von schlecht gebauten und / oder schlecht geführten Ställen den Schluss zu ziehen, die Pferde seien halt über Nacht lieber alleine in der Boxe, ist eine Verschiebung der Wahrnehmung beziehungsweise das eigentliche Problem ignoriert. Nein, Eure persönlichen Einzelerfahrungen ergeben noch lange keine seriöse Statistik... Gute Gruppenställe funktionieren während 24 Std. an 365 Tagen im Jahr - und davon kenne ich genügend Beispiele. Es gibt einzelne Pferde und Situationen (Alter, Krankheit, schlecht Sozialisiert, Zucht, Sport...), bei denen das Aufstallen sinnvoll und richtig ist. Das sind aber individuelle Einzelfälle.

Wie man allerdings das Know-How Problem bei den Gruppenställen längerfristig verbessern soll weiss ich leider auch nicht

Pferden verstehen Helfen - www.maniabilite.ch
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lusi
Advanced Member



23427 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2018 :  12:27:50 Uhr  Profil anzeigen Sende Lusi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
siehste.... ganz häufige und gaaanz viele gründe, das pferd über nacht zu separieren.

von boxe, aufstallen etc. redest hier nur du und man kann sich den stall dens nicht gibt ja zeichnen und dann gibts den perfekten stall für jedes individuelle pferd oder was?

ich halt mich für mein pferd lieber an die realität als an statistiken (wasfürwelcheüberhaupt) und träume und schäume.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

miso
Junior Member



184 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2018 :  17:09:58 Uhr  Profil anzeigen  Besuche miso's Homepage Sende miso eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Wir haben eine sehr gut funktionierende Herde von 15 Pferden, Offenstall und seit neustem einen Trail. Aber auch die ranghöheren Pferde (Leitstute und Leitwallach ausgeschlossen) sind gerne mal eine Nacht separiert. Sie brauchen es nicht, geniessen aber eine Nacht die "Spezialbehandlung". Keines der Pferde ist Krank oder schlecht Sozialisiert.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Svalur
Advanced Member



2633 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2018 :  18:27:14 Uhr  Profil anzeigen Sende Svalur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Chigi, das Problem liesse sich mit vermehrter Bildung lösen. Zb. durch Informationen vom Strickhof und anderen Ausbildungsstätten (Avenches), oder auch Höfe besuchen, die einen sehr guten Ruf haben. Dh. etwas über den Tellerrand schauen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
Zurück
  1  2
 
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,17 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000