www.herbalwiseswiss.ch
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Unpferdige Foren
 Weitere Tiere
 Hase frisst nichts mehr - Hilfe!
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Zurück
  1  2
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema

Schimmelschaf
Junior Member



251 Beiträge

Erstellt  am: 23.06.2011 :  15:49:04 Uhr  Profil anzeigen Sende Schimmelschaf eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ohje.. das tut mir leid um deinen kleinen Racker..

Das gleiche Problem hatte ich bei einem meiner Häschen auch, wir mussten ihn schon 5jährig notfallmässig einschläfern lassen.
Er wurde zwar noch 2x erfolgreich reanimiert, beim 3. Mal wurde Adrenalin direkt in sein kleines Herz gespritzt. Als ich von diesen Aktionen gehört habe, stiegen mir die Tränen vor lauter Wut auf. Man hat ihn nicht einfach gehen lassen, nein, man holte ihn mehrmals zurück und das war das Schlimmste, was diesem kleinen Kerlchen passieren konnte. Ich hätte ihn sofort gehen lassen. Mir tut es bis heute noch unbeschrieblich leid, dass ich noch zu ihm sagte "bis später mein Kleiner, in der Tierklinik wird man dir helfen. Ich freue mich auf dich, ich hab' dich lieb". Mir war irgendwie klar, dass er nicht mehr zurückkommen wird, er sah schlimm aus. Die Tierärztin hat am Telefon auf eine parasitäre Erkrankung getippt. Gut blieben wir so hartnäckig und wollten um jeden Preis noch in die Tierklinik.
Falls er überlebt hätte, hätte noch ein Herzultraschall und mind. ein Röntgen auf ihn gewartet, es wäre nicht gut für ihn gewesen. Die Vermutung liegt bei einem Nieren- und/ oder Herzfehler. Wobei ersteres der Auslöser gewesen sein könnte (er trank und scheidete für seine Grösse sehr viel aus, die TÄ hielt es nicht für akut oder behandlungsbedürftig) und daraus dann ein Multiorganversagen entstand. Vielleicht hätte er dann überlebt, um doch nur eingeschläfert zu werden. Es wäre noch grausamer gewesen... Darum bin ich froh, dass er irgendwann gehen durfte.
Ein Kaninchen folgte vor einem 3/4 Jahr mit fast 10 Jahren: unheilbar an Krebs erkrankt, OP aufgrund des Alters nicht möglich, auch die TCM konnte nicht mehr viel helfen. Sie hat mich meine Jugendzeit lang begleitet und es fällt mir bis heute schwer, mich ohne ein weinendes Auge an die kleinen Kerlchen zu erinnern.
Jetzt haben wir noch drei Kaninchen: 1x 5 Jahre und 2x 11 Jahre alt.
Ich hoffe sehr, dass sie noch lange rumhoppeln können...

Entschuldigung für den langen Text..

Falls es dich tröstet: in der Tierklinik wurde uns gesagt, dass immer mehr Kaninchen im Alter von 3-5 Jahren eingeschläfert werden müssen und ales >5 Jahren schon zu den Alten zählen. Dein Häschen hatte sicher schöne 7 Jahre bei dir

Bearbeitet von: Schimmelschaf am: 23.06.2011 15:56:07 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

rubus9
Senior Member



1704 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2011 :  08:19:57 Uhr  Profil anzeigen Sende rubus9 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich danke euch allen von ganzem Herzen.
Schimmelschaf: Eine Horrorgeschichte, die dein kleiner Hoppel da durchmachen musste. Tut mir Leid!

Schon ganze vier Tage muss ich nun ohne mein kleines Stummelschwänzchen leben, er fehlt mir so sehr. Jeden Morgen sehe ich zu seinem Stall hinaus und rufe ihm. Ich habs noch immer nicht ganz realisiert.
Immer wenn ich sein Grab sehe, treibt es mir Tränen in die Augen.
Häsi, du fehlsch mier so sehr, ich wünscht, ich chönt dich zrughole und dier nomal danke sege. Aber ich bin so überglücklich, dass dini Schmerze verbii sind!

Sieh hinein in das Auge deines Pferdes, aber erschrecke nicht vor der Wahrheit.

//Bent Branderup
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Hayes Hill Ulysses
Advanced Member



8327 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2011 :  17:09:44 Uhr  Profil anzeigen Sende Hayes Hill Ulysses eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich drück dich mal ganz toll! Es tut einem immer sehr weh, etwas geliebtes zu verlieren. Dein Häsi wird es dir aber am Schluss gedankt haben. Alles Gute!


Jeder Mensch trägt einen Zauber im Gesicht: Irgendwem gefällt er

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
Zurück
  1  2
 
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,1 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000