www.pferdesnacks.ch
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Unpferdige Foren
 Plauderecke
 Verhütung
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Zurück
  1  2  3  4  5
Vorwärts
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema

Urpferd
Advanced Member



2705 Beiträge

Erstellt  am: 02.03.2018 :  08:42:43 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Urpferd's Homepage Sende Urpferd eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Mir wurde die Spirale empfohlen weil ich so starke Blutung habe und auch die ersten 2 bis 3 Tage nur mit Schmerzmittel "überlebe".

Wenn ich jetzt hier lese das die Meisten mehr Schmerzen und stärkere Blutungen hatten mit...... Wird mir gleich anders.....

Ich möchte doch einfach auch während meinen Tagen das Leben geniessen können.....
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Moppi
Senior Member



1341 Beiträge

Erstellt  am: 02.03.2018 :  09:00:40 Uhr  Profil anzeigen Sende Moppi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Das ging mir genau gleich, bevor ich die Menstruationstasse ausprobiert habe. Habe sehr starke Blutung und die ersten 1-2 Tage teilweise nur mit 3 x tgl. 600 mg Ibuprofen überstanden...
Jetzt ist es bei mir so, dass ich die Schmerzmittel massiv runterfahren konnte und sogar teilweise gar keine mehr brauche. Die Blutungsdauer hat sich auch um einen Tag verkürzt und die Menge ist nur am ersten Tag noch ziemlich hoch.

Ein gutes Pferd hat keine Farbe. Ein sehr gutes Pferd ist braun.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

marmay
Senior Member



1650 Beiträge

Erstellt  am: 02.03.2018 :  09:01:32 Uhr  Profil anzeigen  Besuche marmay's Homepage Sende marmay eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Urpferd


Ich möchte doch einfach auch während meinen Tagen das Leben geniessen können.....


Ich hatte dieses Problem nach einer OP fast 15 Jahre lang. Niemand konnte mir helfen und die Schmerzen waren wirklich extrem bis fast unerträglich. Schmerzmittel halfen nur bedingt und wenn ich sie früh genug nehmen konnte. Meist hab ich die aber nicht vertragen und sie kamen auf dem gleichen Weg zurück wie sie rein sind.
Dann bin ich vor gut 2 Jahren auf die Emotional Freedom Techniques EFT Klopfakupressur gestossen und seit der 1. Anwendung auf dieses Thema sind diese extremen Schmerzen Geschichte! Und ich hatte sowohl schulmed. als auch alternativ schon einiges durch.
https://emofree.ch/

LG
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

RoxyVI
Junior Member



177 Beiträge

Erstellt  am: 02.03.2018 :  13:09:01 Uhr  Profil anzeigen Sende RoxyVI eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich steig auch mal in das Thema mit ein, jedoch mit einer anderen Frage.

Ich habe das Gefühl, dass die Pille bei mir extreme Stimmungsschwankungen verursacht

War das bei jemandem auch so und hat sich nach absetzten der Pille etwas verändert? Wenn ja wie lange ging es bis der Zyklus wieder normal wurde?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Urpferd
Advanced Member



2705 Beiträge

Erstellt  am: 02.03.2018 :  13:40:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Urpferd's Homepage Sende Urpferd eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Moppi

Das ging mir genau gleich, bevor ich die Menstruationstasse ausprobiert habe. Habe sehr starke Blutung und die ersten 1-2 Tage teilweise nur mit 3 x tgl. 600 mg Ibuprofen überstanden...
Jetzt ist es bei mir so, dass ich die Schmerzmittel massiv runterfahren konnte und sogar teilweise gar keine mehr brauche. Die Blutungsdauer hat sich auch um einen Tag verkürzt und die Menge ist nur am ersten Tag noch ziemlich hoch.


In welchem Zusammenhang steht die Tasse mit den Schmerzen/Blutungen?

Auch betreffend Verhütung?

Bearbeitet von: Urpferd am: 02.03.2018 13:41:06 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

miaumiau
Advanced Member



3611 Beiträge

Erstellt  am: 02.03.2018 :  13:48:52 Uhr  Profil anzeigen Sende miaumiau eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: RoxyVI

Ich steig auch mal in das Thema mit ein, jedoch mit einer anderen Frage.

Ich habe das Gefühl, dass die Pille bei mir extreme Stimmungsschwankungen verursacht

War das bei jemandem auch so und hat sich nach absetzten der Pille etwas verändert? Wenn ja wie lange ging es bis der Zyklus wieder normal wurde?


Ich hab vor Jahren mal die Pille abgesetzt. Es ging ca ein halbes Jahr bis der Zyklus wieder normal war. Aber ich bin fast gestorben vor Schmerzen wenn ich meine Tage hatte. Auch hatte ich volle 7 Tage extrem starke Blutungen.
Ich hab dann die Pille wieder genommen...war mir alles zu doof. Ob ich jetzt die Pille nehme oder eine Woche Schmerzmittel...ist wohl etwa Hans was Heiri.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Isabel
Advanced Member



2771 Beiträge

Erstellt  am: 02.03.2018 :  14:27:23 Uhr  Profil anzeigen Sende Isabel eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: RoxyVI

Ich steig auch mal in das Thema mit ein, jedoch mit einer anderen Frage.

Ich habe das Gefühl, dass die Pille bei mir extreme Stimmungsschwankungen verursacht

War das bei jemandem auch so und hat sich nach absetzten der Pille etwas verändert? Wenn ja wie lange ging es bis der Zyklus wieder normal wurde?


ich hatte jahrelang mit dem Nuvaring verhütet und die Nebenwirkungen schlichen sich immer mehr ein. Am Ende war es so schlimm, dass ich regelmässig riesige Lebenskriesen hatte und rund 5kg zugenommen, bzw. alles Wassereinlagerungen hatte. Es ging manchmal so weit, dass ich einfach tagelang nur weinend zuhause sass und mich für nichts motivieren konnte, echt heftig wenn ich jetzt so darüber nachdenke. Vor ca. 8 Monaten habe ich nun die Hormone komplett abgesetzt, und lasse meinem Körper nun die Erholung. Es ist "krass" was jetzt alles passiert, bzw. wie fest ich aus dem Gleichgewicht bin. Psychisch geht es mir aber so gut wie schon lange nicht mehr, und das ist das was für mich zählt, denn so habe ich meine Lebensqualität wieder. auch die Wassereinlagerungen sind innerhalb eines Monates verschwunden. der Zyklus hat sich aber noch nicht wieder normalisiert, was mich aber nicht sehr beunruhigt, da ich eh einen unregelmässigen Zyklus hatte.Ich möchte nie mehr hormonell verhüten.

Bearbeitet von: Isabel am: 02.03.2018 14:30:49 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Moppi
Senior Member



1341 Beiträge

Erstellt  am: 02.03.2018 :  14:31:14 Uhr  Profil anzeigen Sende Moppi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Urpferd

[quote]Original erstellt von: Moppi


In welchem Zusammenhang steht die Tasse mit den Schmerzen/Blutungen?

Auch betreffend Verhütung?


Biologisch hat man noch keine Erklärung gefunden, warum viele Frauen mit der Tasse weniger Schmerzen haben. Bei mir hilfts und es war den Versuch definitiv wert.
Ich verhüte mit NFP, da ich keine Pille mehr nehmen wollte und auch sonst keine Hormone mehr und bin damit sehr zufrieden.

@ Roxy: Bei mir war es so, dass ich mich viel wohler in meinem Körper gefühlt habe (ihn auch endlich mal richtig gespürt habe), als ich die Pille abgesetzt habe (und ohne was dafür zu tun 3 kg abgenommen habe). Das war für mich so ein Schlüsselerlebnis, dass ich ab dann keine Hormone zur Verhütung mehr einsetzen wollte. Ich habe die Pille über 10 Jahre lang genommen und der normale Zyklus kam bei mir sofort nach dem Absetzen. Ich bin jetzt im 11. Jahr ohne Pille.

Ein gutes Pferd hat keine Farbe. Ein sehr gutes Pferd ist braun.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Urpferd
Advanced Member



2705 Beiträge

Erstellt  am: 02.03.2018 :  14:50:51 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Urpferd's Homepage Sende Urpferd eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Bei mir war es so das ich die Pille eigentlich verschrieben bekam weil ich als Teenager regelmässig 2-3 Tage zuhause war, wegen Krämpfen.

Vor 1,5 Jahren hat mir meine FA das Rezept nicht mehr verlängert da ich jetzt mit 40 "zu alt" für die Pille sei.

Damit begann das Desaster. Unregelmässige, schmerzhafte und starke Mens. Mittlerweile ist es so das ich zwischen 2 und 4 Wochen Abstände habe. Keine Regelmässigkeit. Muss daher immer und überall was dabei haben. Das ich alle halbe Stunde wechseln gehen muss. Das ich eigentlich am liebsten auf dem WC sitzenbleiben möchte... Und das ich 2-3 Tage lang mit je 2 Tabletten Irfen 400 und Buscopan à 3x am Tag herumlaufe.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

RoxyVI
Junior Member



177 Beiträge

Erstellt  am: 02.03.2018 :  17:08:43 Uhr  Profil anzeigen Sende RoxyVI eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Isabel



Genau so geht es mir mittlerweile auch... Meine Laune ändert sich von einer Sekunde auf die andere von superhappy zu todtraurig.

Ich habe darum auch beschlossen, dass ich mal darauf verzichten werde um zu schauen was sich psychisch bei mir verändert.

Ihr macht mir Mut, das richtige zu tun. Es ist eben schon praktisch, wenn man auf den Tag genau sagen kann wann die Mens kommt. Vielen Dank!

Ich hoffe jedoch, dass die Schmerzen ohne Pille nicht noch schlimmer werden.

Bearbeitet von: RoxyVI am: 02.03.2018 17:09:48 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Moppi
Senior Member



1341 Beiträge

Erstellt  am: 02.03.2018 :  18:10:35 Uhr  Profil anzeigen Sende Moppi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Dank täglicher Temperaturmessungen weiss ich auch ohne Hormone, wann die Blutung losgeht. Steuern kann ich es allerdings nicht mehr...

Ein gutes Pferd hat keine Farbe. Ein sehr gutes Pferd ist braun.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

ulan95
Average Member



859 Beiträge

Erstellt  am: 03.03.2018 :  08:44:20 Uhr  Profil anzeigen Sende ulan95 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: RoxyVI

Zitat:
Original erstellt von: Isabel



Genau so geht es mir mittlerweile auch... Meine Laune ändert sich von einer Sekunde auf die andere von superhappy zu todtraurig.

Ich habe darum auch beschlossen, dass ich mal darauf verzichten werde um zu schauen was sich psychisch bei mir verändert.

Ihr macht mir Mut, das richtige zu tun. Es ist eben schon praktisch, wenn man auf den Tag genau sagen kann wann die Mens kommt. Vielen Dank!

Ich hoffe jedoch, dass die Schmerzen ohne Pille nicht noch schlimmer werden.



Ich habe auch Jahrelang die Pille genommen, kann mich Isabel nur anschliessen, psychisch geht es mir so gut wie noch nie! Ich kann dich da vielleicht etwas beruhigen, ich hatte im ersten Zyklus mehr Schmerzen gehabt, hat vielleicht auch an dem Kupferball gelegen den ich mir einsetzen lassen habe. Mittlerweile habe ich jedoch fast keine Schmerzen mehr.

Viva.La.Vida.Lebe.Dein.Leben.Live.Your.Dream.Lebe.Deinen.Traum
------------------------
------------------------


Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

muesli87
Senior Member



1574 Beiträge

Erstellt  am: 05.03.2018 :  08:48:05 Uhr  Profil anzeigen Sende muesli87 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
@urpferd; ein positiver Spiralen-Bericht

ich klink mich hier auch noch mal ein...

ich habe mit 16 die Pille verschrieben bekommen weil ich regelmässig 1 Woche im Bett bleiben musste vor lauter Schmerzen und Blutverlust! Mit meinem FA hab ich dann im Jahreszyklus die Pille genommen (1x im Jahr abgesetzt, da musste ich einfach Ferien haben weil ich da genockoutet war) erforderte extremste Disziplin von mir, denn bei mir machten sich schon 4h Verzögerung bei der Pilleneinnahme bemerkbar mit Schmierblutungen und Schmerzen

Dies lief so bis ich 25 war und durch die unregelmässigen Arbeitszeiten eine brauchbare Alternative brauchte... Da für mich Kinder eh nie in Frage kamen wollte ich etwas möglichst langfristiges (am liebsten OP und alles raus, das wollte er wegen meines Alters aber nicht) so gelangten wir zur Spirale Mirena... Das Einsetzen war die Hölle, wirklich! Ich wurde beinahe ohnmächtig und mir war schlecht vor Schmerzen... Aber ich hab die Spirale letztes Jahr ausgetauscht und werds wieder tun, den ich bin sooooo häppi damit! Ich hab durchgehend keine Blutungen, keine Schmerzen und "normale" Gemütsschwankungen sich keine Gedanken über die Verhütung zu machen ist für mich eine positive Nebensache zu all den Vorzügen, die ich seit der Mirena geniesse... Nach dem Absetzen der Pille merkte ich eine stark negative Hautveränderung, hatte ich doch vorher nie Pickel gehabt... Dies hatte sich aber innerhalb von zwei Jahren eingependelt und nun hab ich kaum noch unerwünschte Mitesser...

Ich hoffe mit meinen individuellen Erfahrungen auch noch eine andere Wirkungsweise der Spirale aufgezeigt zu haben und rate einfach, auszuprobieren was für den jeweiligen Körper stimmt...

müsli

Bearbeitet von: muesli87 am: 05.03.2018 08:50:03 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

she-ra
Junior Member



357 Beiträge

Erstellt  am: 05.03.2018 :  09:42:40 Uhr  Profil anzeigen Sende she-ra eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
@Urpferd
Bei der Spirale muss man immer unterscheiden, ob es eine Kupfer- oder Hormonspirale ist. Bei der Kupferspirale ist es bekannt, dass die Blutung stärker und schmerzhafter ist.

Bei der Hormonspirale (Mirena, Jaydess und Kylena) ist eher das Gegenteil der Fall. Ich habe jetzt meine dritte drin, zuerst zwei Mal die Mirena und jetzt die Kylena.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Urpferd
Advanced Member



2705 Beiträge

Erstellt  am: 05.03.2018 :  14:12:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Urpferd's Homepage Sende Urpferd eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Danke muesli87 und she-ra. Schön zu hören das es auch positives zu berichten gibt.

Mir wurde die Mirena empfohlen. Dann wird ich das wohl mal ausprobieren.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

ChivasE1907
Advanced Member



2806 Beiträge

Erstellt  am: 05.03.2018 :  19:18:36 Uhr  Profil anzeigen Sende ChivasE1907 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Melde mich auch noch pro-Mirena (vieleicht hast du meine Antwort im anderen Tread schon gesehen).

Probiers mal - ich bin seit bald 15 Jahren mehr als zufrieden
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Avenira
Average Member



782 Beiträge

Erstellt  am: 07.03.2018 :  12:44:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Avenira's Homepage Sende Avenira eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: RoxyVI

Ich steig auch mal in das Thema mit ein, jedoch mit einer anderen Frage.

Ich habe das Gefühl, dass die Pille bei mir extreme Stimmungsschwankungen verursacht

War das bei jemandem auch so und hat sich nach absetzten der Pille etwas verändert? Wenn ja wie lange ging es bis der Zyklus wieder normal wurde?


Das kenne ich auch. Ich hatte totale Stimmungsschwankungen. Würde nie wieder Hormone nehmen egal in welcher Form.
Gewisse Sachen haben sich fast sofort verändert. Andere brauchen Zeit. Bei mir ist es seit der Schwangerschaft wieder normal. Auch habe ich meinen Körper neu kennengelernt. Ich weiss eigentlich auf den Tag genau wann ich meine Mens bekomme. Auch wenn der Eisprung ist.

Bearbeitet von: Avenira am: 07.03.2018 12:47:46 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

le0nii
Senior Member



1426 Beiträge

Erstellt  am: 13.03.2018 :  09:14:21 Uhr  Profil anzeigen Sende le0nii eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Isabel
ich hatte jahrelang mit dem Nuvaring verhütet und die Nebenwirkungen schlichen sich immer mehr ein. Am Ende war es so schlimm, dass ich regelmässig riesige Lebenskriesen hatte und rund 5kg zugenommen, bzw. alles Wassereinlagerungen hatte. Es ging manchmal so weit, dass ich einfach tagelang nur weinend zuhause sass und mich für nichts motivieren konnte, echt heftig wenn ich jetzt so darüber nachdenke. Vor ca. 8 Monaten habe ich nun die Hormone komplett abgesetzt, und lasse meinem Körper nun die Erholung. Es ist "krass" was jetzt alles passiert, bzw. wie fest ich aus dem Gleichgewicht bin. Psychisch geht es mir aber so gut wie schon lange nicht mehr, und das ist das was für mich zählt, denn so habe ich meine Lebensqualität wieder. auch die Wassereinlagerungen sind innerhalb eines Monates verschwunden. der Zyklus hat sich aber noch nicht wieder normalisiert, was mich aber nicht sehr beunruhigt, da ich eh einen unregelmässigen Zyklus hatte.Ich möchte nie mehr hormonell verhüten


Ich nahm immer die Pille und vertrug sie zuerst eigentlich ganz gut.
Vor ca. 2 Jahren bekam ich plötzlich imner schlimmere Akne und ich wechselte auf eine stärkere Pille.
Dann ging ich auf wie ein Küchlein. Ich nahm mind. 7 Kilo zu und fühlte mich so unwohl wie noch nie!
Meine Schwester setzte den Nuvaring vor ca. 2 Jahren ab und wat total begeistert.
Also entschied ich mich dieses Jahr auch dafür. Bis jetzt ist alles ok. Ausser bissl Haarausfall und unreine Haut ist alles gut. Die Einlagerungen verschwinden auch langsam. :)

Ich bin mit der reinen Kondomverhütung nicht aehr glücklich. Vor allem weil ich sie nicht gut vertrage.

Ev. Entscheid ich mich für den Kupferball.

Mein Gold klimpert nicht.. Es glänzt in der Sonne und wiehert.

Ein Vollblüter galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen und siegt mit seinem Charakter.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Urpferd
Advanced Member



2705 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2018 :  15:55:06 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Urpferd's Homepage Sende Urpferd eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
War heute beim Frauenarzt.... Wenn ich noch mal entscheiden müsste würde ich def verneinen... Zumindest was das einsetzen betrifft... Bin ja keine Mimose... Aber das hat alles bisherige getoppt... Bin anschliessend statt Arbeiten nach Hause ins Bett gegangen....
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

muesli87
Senior Member



1574 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2018 :  17:37:04 Uhr  Profil anzeigen Sende muesli87 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
schmerzt wie aff... aber ich würds trotzdem wieder machen (hab sie ja auch schon wechseln lassen) weil die Vorteile überwiegen... Gute Besserung!

müsli
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
Zurück
  1  2  3  4  5
 
Vorwärts
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,52 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000