http://www.farmersplace.ch
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Verschiedenes
 Einfach keine Lust
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Zurück
  1  2  3  4  5  6
Vorwärts
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema

Fribipower2003
Junior Member



349 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2018 :  19:00:39 Uhr  Profil anzeigen Sende Fribipower2003 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Svalur

Also nur um den Pferden ein "gesünderes"Leben zu ermöglichen muss man sie nicht reiten. Eine Herde, sehr grossen Auslauf, vernünftige Zucht, das reicht.
Und genau deshalb gehen meine auf eine tolle Altersweide, und werden nicht irgendwo platziert, wo sie netterweise noch geritten würden.


Würde ich genauso machen, wenn mir das Reiten irgendwann ganz verleidet. Elio würde dann ebenfalls pensioniert, egal wie alt er wäre.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Jurablitz
Junior Member



156 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2018 :  08:27:17 Uhr  Profil anzeigen Sende Jurablitz eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Svalur


Noch gut 110 Tage, und meine 3 Pferde stehen auf einer schönen Altersweide.


Hallo Svalur, habe mit Interesse gelesen was Du sagst. Es geht mir ähnlich, nur dass meine im Pensionsstall als Selbstversorger stehen. Wo gibst Du Deine hin, wo die Haltung auch älterer Pferde wirklich gewährleistet ist? Bin leider noch nicht fündig geworden, wo sowohl die Haltung als auch das Preis-/Leistungssystem stimmen...

Bau eine Brücke - die am anderen Ufer warten darauf...
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Svalur
Advanced Member



2322 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2018 :  09:45:08 Uhr  Profil anzeigen Sende Svalur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Jura-Blitz, meine bringe ich auf die Altersweide Valendas. Für mich macht das Besitzer-Ehepaar einen super sympathischen Eindruck, die Anlage gefällt mir, und auch die Einteilung der Ausläufe, Weiden.
Es hat dort zur Hauptsache Isländer, wenige Shetties und Mini-Shetties, sowie ein paar Grosspferde. Alle ältere Jahrgänge. Es ist also kein Pensionsstall.
Schau auf der HP.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

sambora
Average Member



511 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2018 :  10:41:51 Uhr  Profil anzeigen Sende sambora eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ja, ich hatte das im Herbst 2016, ich hatte einfach keine Lust mehr aufs Reiten....zum Pferd ging ich immer noch gerne, aber egal ob ausreiten oder arbeiten in der Halle, ich hatte einfach keinen Bock mehr....
Da unsere Saison 2016 auch nicht gerade der Hit war, und ich auch noch kurz vor den Prüfungen meiner Weiterbildung stand, habe ich mich damals entschieden mein Pferd für 4 Monate auf die Winterweide zu geben.

Es hat uns beiden sehr gut getan, ich genoss die freie Zeit total, hätte es mir selber gar nicht zugetraut das ich so "abschalten" kann...
Als es dann gegen Ende Februar ging und ich wusste mein Pferd kommt bald heim, habe ich mich dann aber wieder total gefreut, natürlich vor allem auf mein Pferd und nicht in erster Linie aufs Reiten.

Aber es war die beste Entscheidung uns diese Auszeit zu gönnen, wir waren danach beide wieder top motiviert und hatten auch eine tolle Saison 2017.

Wenn du schon in dieser guten Lage bist, dass dein Pferd in einem tollen Stall mit genügend Auslauf steht, dann gönn dir doch auch einfach mal so eine Auszeit oder Winterpause....
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lusi
Advanced Member



22927 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2018 :  12:07:38 Uhr  Profil anzeigen Sende Lusi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Svalur

Jura-Blitz, meine bringe ich auf die Altersweide Valendas. Für mich macht das Besitzer-Ehepaar einen super sympathischen Eindruck, die Anlage gefällt mir, und auch die Einteilung der Ausläufe, Weiden.
Es hat dort zur Hauptsache Isländer, wenige Shetties und Mini-Shetties, sowie ein paar Grosspferde. Alle ältere Jahrgänge. Es ist also kein Pensionsstall.
Schau auf der HP.


Komscht mich mal besuchen auf der Durchreise :)

Bearbeitet von: Lusi am: 12.01.2018 12:07:54 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lusi
Advanced Member



22927 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2018 :  12:08:50 Uhr  Profil anzeigen Sende Lusi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: sambora



Drum geht meiner jedes Jahr 3 Monate auf die Alp :)
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Svalur
Advanced Member



2322 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2018 :  14:40:36 Uhr  Profil anzeigen Sende Svalur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Lusi, das werd ich gerne machen. Bist Du an meinem Weg?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

ouiam
Starting Member



17 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2018 :  15:06:31 Uhr  Profil anzeigen Sende ouiam eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich hatte diese Phasen auch ein, zweimal, bei mir war es aber, wenn ich wirklich in mich gehe, nicht unerklärlich. Meistens waren es Phasen, wo das reiten an sich nicht mehr so richtig Spass gemacht hat, wo ich entweder Probleme oder Murks mit meinem Pferd hatte oder wo ich nicht richtig weiterkam. Wo ich dann irgendwie den "Sinn" hinter dem reiten nicht mehr so gesehen habe und mir den Stress gar nicht antun mochte. Ich muss aber auch sagen, dass ich noch nie ein Pferd hatte, bei dem das reiten einfach "Entspannung" war. Irgendwie hatten alle immer einen Flick weg Reiten war bei mir irgendwie nie die Hauptsache, ich bin einfach gerne um die Pferde herum, arbeite mit ihnen, probiere aus... Meine Jungstute kommt im März und ich werde sie erst in zwei Jahren reiten können, das stört mich aber überhaupt nicht. Überlege sogar, in der Zeit meine Reitbeteiligung auch zu canceln. Ich brauche das reiten nicht unbedingt, zumindest nicht regelmässig. Ich freue mich einfach extrem darauf, alles mit meinem Pferd zu erarbeiten und gemeinsam weiterzukommen; da wird das reiten einfach ein Teil des Ganzen sein, der halt dazugehört, aber nicht unbedingt das Endziel ist.


Bearbeitet von: ouiam am: 12.01.2018 15:07:42 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lusi
Advanced Member



22927 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2018 :  16:43:23 Uhr  Profil anzeigen Sende Lusi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Svalur

Lusi, das werd ich gerne machen. Bist Du an meinem Weg?


Ziemlich nahe, 10 Minuten von deiner Hauptstrecke weg :D Im Sommer bin ich oft mit dem Bike unterwegs von Disentis oder Ilanz bis Reichenau, da komm ich an Valendas vorbei :)
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Svalur
Advanced Member



2322 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2018 :  17:30:00 Uhr  Profil anzeigen Sende Svalur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Lusi

Zitat:
Original erstellt von: Svalur

Lusi, das werd ich gerne machen. Bist Du an meinem Weg?


Ziemlich nahe, 10 Minuten von deiner Hauptstrecke weg :D Im Sommer bin ich oft mit dem Bike unterwegs von Disentis oder Ilanz bis Reichenau, da komm ich an Valendas vorbei :)




ich werd`s mir merken.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

WS
Moderator



12268 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2018 :  18:46:27 Uhr  Profil anzeigen Sende WS eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
miaumiau, bei deinem Pensum kann ich das mehr als nachvollziehen.. Das kann auf Dauer nicht gut gehen.

Mir hat’s irgendwann schon gereicht, 100% zu arbeiten und noch zwei Pferden, die ich in Vollpension hatte, gerecht zu werden. Hatte immer wieder phasenweise übelst den läckmramArsch. Zum Glück hatte ich für beide noch RB‘s und sie waren so gehalten, dass man auch mal einen bespassungsfreien Tag verantworten konnte.

Heute, nach über 35 Jahren eigene Pferde bin ich irgendwie „froh“, nur noch die alte Socke zu haben, welcher nicht mehr geritten wird. Er steht in einem tollen Stall mit Altersbonus-Auslauf, ich geh vier mal die Woche mit ihm spazieren oder mach ein bisschen Bodenarbeit oder garnix, je nach Lust und Laune. Die anderen drei Tage wird er fremdbespasst.
Seit ein paar Monaten reite ich 1 x die Woche ein anderes Pferd, und das Tier ist eigentlich toll. Nur stell ich je länger je mehr fest, dass ich schon nur auf das eigentlich gar keinen Bock mehr habe..

Über kurz oder lang wird bei mir die Zeit kommen, wo die Dekade „Pferde und Reiten“ ein Ende haben wird. Es gibt noch anderes im Leben. So zumindest seh ich es.

Mach dir keinen Kopf, solange es deinem Pferd sonst gut geht, ist alles gut. Die müssen weissgott nicht umsverrecke geritten werden..

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein, 14.03.1879 - 18.04.1955, deutscher Physiker und Nobelpreisträger

 !!! Achtung Spoiler !!! 

  




Bearbeitet von: WS am: 13.01.2018 18:48:41 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Svalur
Advanced Member



2322 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2018 :  19:02:22 Uhr  Profil anzeigen Sende Svalur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
WS, danke. Das gibt mir die Bestätigung, dass ich nicht ganz abnormal bin.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

colorado123
Senior Member



1282 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2018 :  19:52:23 Uhr  Profil anzeigen Sende colorado123 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: WS
Seit ein paar Monaten reite ich 1 x die Woche ein anderes Pferd, und das Tier ist eigentlich toll. Nur stell ich je länger je mehr fest, dass ich schon nur auf das eigentlich gar keinen Bock mehr habe..


Das geht mir genau gleich. Habe, seit mein Pönel nicht mehr reitbar ist, eine RB, aber irgendwie ist es mir je länger je mehr übrig. Schade.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Fribipower2003
Junior Member



349 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2018 :  20:29:10 Uhr  Profil anzeigen Sende Fribipower2003 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: colorado123

Zitat:
Original erstellt von: WS
Seit ein paar Monaten reite ich 1 x die Woche ein anderes Pferd, und das Tier ist eigentlich toll. Nur stell ich je länger je mehr fest, dass ich schon nur auf das eigentlich gar keinen Bock mehr habe..


Das geht mir genau gleich. Habe, seit mein Pönel nicht mehr reitbar ist, eine RB, aber irgendwie ist es mir je länger je mehr übrig. Schade.


Wenn es meine beiden mal nicht mehr gibt, wird für mich Schluss sein mit reiten. Könnte mir nach so vielen Jahren mit eigenen Pferden nicht mehr vorstellen eine RB zu sein.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Isabel
Advanced Member



2750 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2018 :  22:34:00 Uhr  Profil anzeigen Sende Isabel eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich hatte die Phase auch ab und an. Dann ist mein erstes, dann das zweite Pferd gestorben, und ich dachte auch, dass das Thema Pferd „gegessen“ ist. Knapl ein Jahr später hielt ich es fast nicht mehr aus ohne ;) und Aron zog ein. Seither habe ich diese Phase nur noch sehr wenig und kurzanhaltend :)
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Icetea
Starting Member



35 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2018 :  22:44:55 Uhr  Profil anzeigen Sende Icetea eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich kenne dies auch, v.a. im Winter, da muss ich abends immer alleine im Dunkeln reiten. Ich habe es so gelöst, dass ich an meinem längsten Arbeitstag nur longiere, 1x die Woche eine Dressurstunde nehme (ist ja dann fix vereinbart, da kann ich nicht kneifen ) und einmal in der Woche an einem Kurs teilnehme. Die restlichen Tage reite ich aus oder gehe mal in die Halle (wobei ich zu dieser auch hinreiten "muss", ist nicht direkt am Stall) und wenn ich mal gar keine Lust habe, lasse ich das Pferd stehen (steht im Offenstall).

Sobald ich dann auf dem Pferd bin geniesse ich es total und bin froh, konnte ich meinen inneren Schweinehund überwinden
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Eisberg
Junior Member



147 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2018 :  00:38:47 Uhr  Profil anzeigen Sende Eisberg eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Svalur

Oh, da kann ich allen nachfühlen. Ich löse mein Problem so:
Ich reite seit 52 Jahren, eigener Isländer seit 45 Jahren, Selbstversorger mit mehreren Isländern seit 34 Jahren. seit ca 20 Jahren hilft auch mein LAP mit.
Obwohl ich pensioniert bin und eigentlich alle Zeit der Welt habe für die Pferde, hab ich alles satt. Ich reite sie schon einige Zeit nicht mehr. Hab dann auf Bodenarbeit gewechselt. Aber auch das hab ich schon länger aufgehört.
Ich hab das Reisen entdeckt, zwar übersichtlich auf der Nord-Halbkugel. Als Selbstversorger geht das nur schlecht.
Noch gut 110 Tage, und meine 3 Pferde stehen auf einer schönen Altersweide.


Ein wenig weit weg, aber sonst scheint es eine sehr schöne Altersweide zu sein :-) Muss ich mir merken für meinen Pönel.
PS: was macht ihr mit dem Stall ?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Svalur
Advanced Member



2322 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2018 :  06:58:19 Uhr  Profil anzeigen Sende Svalur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Das Grundstück wird verkauft.

Weit weg ist relativ. Ich hab mit dem Zug ca 2 Std. Aber da ich pensioniert bin, hab ich Zeit. Und wichtig ist mir, dass das Umfeld stimmt.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lusi
Advanced Member



22927 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2018 :  08:55:15 Uhr  Profil anzeigen Sende Lusi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Svalur

Das Grundstück wird verkauft.

Weit weg ist relativ. Ich hab mit dem Zug ca 2 Std. Aber da ich pensioniert bin, hab ich Zeit. Und wichtig ist mir, dass das Umfeld stimmt.


Die Zugfahrt dort hin ist wunderschön und zum Schluss darfst du noch den Berg hochlaufen von der Bahnstation in die Ortschaft :D
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Svalur
Advanced Member



2322 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2018 :  11:30:01 Uhr  Profil anzeigen Sende Svalur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Lusi

Zitat:
Original erstellt von: Svalur

Das Grundstück wird verkauft.

Weit weg ist relativ. Ich hab mit dem Zug ca 2 Std. Aber da ich pensioniert bin, hab ich Zeit. Und wichtig ist mir, dass das Umfeld stimmt.


Die Zugfahrt dort hin ist wunderschön und zum Schluss darfst du noch den Berg hochlaufen von der Bahnstation in die Ortschaft :D



hab ich bei der Besichtigung gemacht. Wurde aber am Bahnhof abgeholt. Aber vorläufig schaff ich es noch. Die Strasse ist so gut, dass auch ein Rollator hochkommt, sollten meine Pferde wirklich ein isländisches Alter erreichen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
Zurück
  1  2  3  4  5  6
 
Vorwärts
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,36 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000