Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Unpferdige Foren
 Weitere Tiere
 Entspannungsmittel für Hund

Hinweis: Du musst dich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um dich zu registrieren, klicken hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügen Bild einfügen Bilder speichern Video einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Missbilligen [V] Frage [?]

Weitere
Smilies anzeigen

Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
   

Ü B E R S I C H T    
knusperkeks Erstellt am: 23.09.2014 : 10:56:00 Uhr
Ich werde mich diese Woche vom TA noch beraten lassen, aber dachte vielleicht hat hier jemand bereits Erfahrung und kann mir was empfehlen, auch gerne was homöopathisches...

Das Problem ist, dass meine Mama für längere Zeit im Krankenhaus liegt. Nun hat Sie einen Hund, für den mein Vater und ich jetzt schauen, nur ist der Hund sowas von auf meine Mutter fixiert, und leidet Höllenqualen. Sie will den ganzen Tag nur vor der Haustüre liegen und darauf warten, dass Mama zurückkommt.

Nach draussen kommt sie nur an der Leine. Sie tut mir halt extrem Leid, und da sie auch schon ein älteres Semester ist, will ich nicht dass ihr der Stress dann auf Dauer zu viel wird.

Kann ich ihr da unterstützend was zufüttern?
D I E    9   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
rajaluna Erstellt am: 23.09.2014 : 22:36:00 Uhr
Ch hätt auch zylkene empfohlen und zusätzlich bei einer guten apotheke die problematik beschrieben und ein spagyrikspray zusammenstellen lassen. Hilft in kombi oft wunder.
Falls du alles ausreizen möchtest ev noch eine gute tierkommunikation dazu. Dann hast du eigentlich alles gemacht was du kannst.
Simba Erstellt am: 23.09.2014 : 22:25:35 Uhr
Zylkene wirkt meist auch sehr gut.
knusperkeks Erstellt am: 23.09.2014 : 13:43:00 Uhr
Supi, dann werde ich den TA gezielt nach sowas fragen...
So ein Halsband wäre auch eine ideale Lösung, weils halt einfacher ist als Bachblüten oder Zusatzfutter...
Aramis1984 Erstellt am: 23.09.2014 : 13:19:04 Uhr
Solche Pheromone wie von Oklahoma gepostet helfen wirklich.
Ähnliches gibt es auch für Katzen und es wirkt wunder.

Bachblüten helfen unserem Hund auch, aber es braucht länger bis eine Wirkung eintritt. Pheromone sieht man schon was nach ein paar Stunden
knusperkeks Erstellt am: 23.09.2014 : 13:09:44 Uhr
Ah nein ich hab gar keine Zeit sie zu bemitleiden... Ich musste sie heute morgen am Halsband aus der Wohnung ziehen, damit sie mal raus kommt und ihre Geschäfte machen kann.
Hab neben dem Hund noch einen Stall voll Pferde zu misten und füttern sowie mein eigenes Pferd zu bewegen und so ganz nebenbei arbeite ich in einem 90% Pensum...
Also Hundi betüdeln liegt definitiv nicht drin! (Vielleicht hab ich deswegen so ein schlechtes Gewissen)
Oklahoma Erstellt am: 23.09.2014 : 11:53:48 Uhr
ich kann dir das Adaptil-Halsband für Hunde sehr empfehlen(wird auch vom TA verkauft), hatte das selber schon für meinen Hund, das wirkt garantiert.
http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tpp/00000000/V0001-XX.HTM?inhalt_c.htm

was ich noch sagen wollte: Euer Verhalten ist natürlich auch ein grosser Faktor, wenn Sie Euch extrem leid tut wenn sie so rumliegt und ihr Sie dann darin bestärkt und auf sie eingeht,und ihr sagt was für ein armes Hundi sie sei, so ist das Bestätigung und Lob für ihre Angst und Unsicherheit. So wird sie dann noch unsicherer weil ihr ihr eindeutig zeigt dass etwas nicht stimmt.


knusperkeks Erstellt am: 23.09.2014 : 11:45:23 Uhr
Naja der Hund ist ja in der normalen Umgebung, da hats wohl tausende Dinge die nach "Mama" riechen :) und wenn ich ihr einen Pulli von ihr ins Bett lege, steht sie wohl schon gar nicht mehr auf...

Bachblütenhaus schaue ich mal an bzw. starte eine Anfrage.
MJ-13 Erstellt am: 23.09.2014 : 11:23:48 Uhr
Was meinem Hund geholfen hat, als ich längere Zeit weg war, war ein T-Shirt/Pullover mit meinem Geruch in seinem Hundebettli.
Micra3 Erstellt am: 23.09.2014 : 11:00:49 Uhr
Schau mal im Bachblütenhaus. Die ist genial für homöopatische Mittel.

Deiner Mutter wünsche ich gute Besserung!

Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,16 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000