www.weideparadies.com
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Pferdeausrüstung und Zubehör
 Sattel rutscht nach vorne

Hinweis: Du musst dich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um dich zu registrieren, klicken hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügen Bild einfügen Bilder speichern Video einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Missbilligen [V] Frage [?]

Weitere
Smilies anzeigen

Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
   

Ü B E R S I C H T    
Rusco Erstellt am: 23.05.2021 : 17:40:18 Uhr
Hoi zsämme
Ich habe eine Fribistute, sehr kurz, schwung im Rücken, rundrippig, Gurtlage gleich hinter dem Ellbogen.
Wer kann mir Tipps geben, welche Sättel (Marken, Satteltyp) oder was allgemein bei solchen Pferdetypen geholfen hat.
(Selbstverständlich alles in Zusammenarbeit mit Sattler)
Hat jemand von Euch Stübben Sättel, wenn ja von wem in der Schweiz ?
Vielen Dank
D I E    19   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
yurina Erstellt am: 28.06.2021 : 10:42:01 Uhr
Hatte auch lange das Problem mit nach vorne rutschenden Sätteln, wie schon geschrieben, ist einerseits ein passender Sattel wichtig, aber genau so ist es mit der Sattelgurte.
Oft ist es so, wenn die Gurtlage hinter dem Ellenbogen liegt, hat das Pferd wenig ausgeprägte Bauchmuskeln, es hat einen „Hängebauch“ und deshalb ist die Gurtlage so weit vorne.
War bei meinem Pferd auch so, hab eine geschwungene Gurte (Passier glaube ich) gekauft und bin damit geritten. Hab viel Wert auf eine gute Muskelbildung im Rücken und Bauchbereich gelegt und siehe da, geschwungene Gurte wurde durch eine gerade Gurte ersetzt und der Sattel rutscht nicht mehr nach vorne.
Kann also viele Ursachen haben. Schau dein Pferd mal ehrlich an, wie ist der Bauch? Flach oder nicht? Ist die Gurte passend zur Figur des Pferdes? Passt der Sattel auf den Rücken des Pferdes?
Wie reitest du? Lässt du dich schwingen oder schiebst du? Kann ebenfalls einen Einfluss auf das Sattelrutschen haben, wenn du im Becken schiebst. Wo liegen die Beine? Passt dein Sattel auf deine Figur?
Moppi Erstellt am: 26.05.2021 : 22:03:50 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Rusco

Zitat:
Original erstellt von: Moppi

Bei meinem Pferd hat nur ein Vollmasssattel geholfen. Und ein Mondgurt.


Bei wem hast Du den Sattel machen lassen ?


July von sattelcheck.ch hat mein Pferd vermessen und über sie habe ich einen Wanderreitsattel auf Westernsattelbasis machen lassen.
gina 5 Erstellt am: 26.05.2021 : 20:44:11 Uhr
Mir ist noch was in den Sinn gekommen: Wenn dein Pferd noch sehr jung ist, kann bezüglich Figur noch viel gehen. Dann würde ich mir noch keinen teuren Sattel zulegen. Allenfalls eine gute Occasion.

Ich machte diese Erfahrung mit meinem Sommer Sattel. Bei meinem 4 fährigen Fjord passte er gut, 6 jährig aber unanpassbar nicht mehr. (jetzt passt er zum Glück wieder). Da lernte ich, dass man auch gut verstellbare Sättel nicht endlos verstellen lassen kann...

Darf ich mich noch betr. Mondgurt einhängen? Kann mir jemand eine Marke für einen Mond-Langgurt empfehlen? Ich halte schon länger Ausschau danach und bin im Web auf den von Mattes gestossen, welcher mir eigentlich zusagt. So wie ich lese hat der aber in den Schnallen eine Federung, so dass ich auf dem Pferd sitzend nicht mit einer Hand die Gurte lösen kann. Das muss ich aber unbedingt können weil ich zum Aufsteigen fester zurren muss. Sonst kommt mir der Sattel entgegen

Selber reite ich in Zeiten, wo die eh nicht sehr ausgeprägte Sattellage noch mehr aufgefüllt ist, mit einem Jagdvorgeschirr und ziemlich lockerer Gurte. Weil sonst der Sattel zu weit nach vorne zu liegen kommt, wenn die Gurte in der Gurtenlage liegt. Ich weiss aber nicht, ob das eine empfehlenswerte Option ist. Es kommt sicher auch aufs Pferd drauf an, da ein seitliches Rutschen des Sattels schneller mal möglich ist. Wobei ich den Eindruck habe, dass das Vorgeschirr noch recht gut stabilisiert. Das ist aber mein persönlicher Eindruck. Ob es allgemein bei diesen Pferdekörpertypen hilfreich ist, kann ich nicht sagen.


Kruemmelmonster Erstellt am: 26.05.2021 : 19:04:50 Uhr
Hallo
Ich hatte einen Massimo auf meinem runden Pferd, hat gut gepasst und ist nie gerutscht.
Aktuell habe ich einen MISS Sattel, dieser passt auch super und ist vom Sitz her für mich noch besser geeignet als der Massimo.
Rusco Erstellt am: 26.05.2021 : 17:46:37 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Moppi

Bei meinem Pferd hat nur ein Vollmasssattel geholfen. Und ein Mondgurt.


Bei wem hast Du den Sattel machen lassen ?
ju Erstellt am: 26.05.2021 : 16:53:44 Uhr
Ich kan die Sattlerei Althaus auch empfehlen. Ich reite seit Jahren ausschliesslich mit Sätteln von dieser Sattlerei und ich kenne einige Leute, welche auch mit diesen Sätteln mehr als zufrieden sind.
Lusi Erstellt am: 26.05.2021 : 14:43:36 Uhr
Ja das ist diese Sattlerei.
Ich war sehr gut beraten dort, was auch das Äussere meines Pferdes und die Osteo bestätigen, und ja, er kam bis nach Graubünden.
MissPegasus Erstellt am: 26.05.2021 : 14:25:41 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Lusi

Ich empfehle die Althaus Sattlerei.



Darf ich fragen: das ist die Sattlerei in Bärau/Langnau? oder gibt es da noch eine zweite?
Eine Freundin von mir war vor ca. einem Jahr mal da und wurde leider mehr schlecht als recht beraten... Würden die den auch vor Ort ein Pferd anschauen kommen oder warst du mit deinem Pferd dort oder via Foto?
Lúthien Erstellt am: 26.05.2021 : 12:47:26 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Rusco

Hoi zsämme
Ich habe eine Fribistute, sehr kurz, schwung im Rücken, rundrippig, Gurtlage gleich hinter dem Ellbogen.
Wer kann mir Tipps geben, welche Sättel (Marken, Satteltyp) oder was allgemein bei solchen Pferdetypen geholfen hat.
(Selbstverständlich alles in Zusammenarbeit mit Sattler)
Hat jemand von Euch Stübben Sättel, wenn ja von wem in der Schweiz ?
Vielen Dank


Ich hatte für einen runden Fribi einen Amerigo Vega von Peter Menet. Hat super gehalten.

Für einen runden Tinker UND Fribi hatte ich nun meinen Schleese im Einsatz. Hielt auch einwandfrei.
Lusi Erstellt am: 26.05.2021 : 10:45:00 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Moppi

Es gibt aber durchaus Körperformen, die mit den "üblich" angebrachten Gurtstrippen nicht zurecht kommen.


Deshalb habe ich ja z.B. einen Mass-Sattel. Und Althaus hat mir erklärt, dass z.B. bei meinem ein Vielseitigkeitssattel passt wegen der Schulter und der allgemeinen Passform, und dass ein Dressursattel nie passen wird. Und er hatte einfach nur recht.
Lusi Erstellt am: 26.05.2021 : 10:44:11 Uhr
Ja gut, es gibt Pferde, die so rund sind... das stimmt.

Ich hatte den H-Gurt, aber fand den nicht wirklich so toll.
Diala Erstellt am: 26.05.2021 : 10:29:37 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Lusi

Aus meiner Sicht kann es nicht die Lösung sein, dass ein Sattel wegen des Gurtes nicht rutscht. Rutscht er nach vorne, passt er nicht.
das kannst du so nicht sagen. Bei einem Fässlipferd kann er gar nicht anders als rutschen, es sei denn, man würde gar nicht gurten (was natürlich auch eine Möglichkeit ist; angeblich ritten die traditionellen ungarischen Hirten ja ohne Sattelgurte)
Eine H-Gurte soll auch eine Möglichkeit sein, habe ich aber noch nie ausprobieren müssen.
gina 5 Erstellt am: 26.05.2021 : 09:27:23 Uhr
Die Sattelmarke Massimo ist auf breitere Pferde ausgelegt.

Moppi Erstellt am: 26.05.2021 : 07:03:53 Uhr
Es gibt aber durchaus Körperformen, die mit den "üblich" angebrachten Gurtstrippen nicht zurecht kommen. Und die Strippen kann man auch nicht beliebig weit vorne anbringen, damit ein gerader Gurt gut zu liegen kommt. Also sind verschiedene Gurtformen für unterschiedliche Pferdefiguren schon sinnvoll.

Edit: einen unpassenden Sattel macht man mit einer anderen Gurtform natürlich nicht passend. Sie kann lediglich verhindern, dass ein an sich passender Sattel nicht irgendwo hingezogen wird, wo er nicht hingehört.
Lusi Erstellt am: 25.05.2021 : 16:23:22 Uhr
Aus meiner Sicht kann es nicht die Lösung sein, dass ein Sattel wegen des Gurtes nicht rutscht. Rutscht er nach vorne, passt er nicht.
Ifana Erstellt am: 25.05.2021 : 13:10:11 Uhr
meine Erfahrung mit rutschenden Sätteln ist, dass der richtige Sattelgurt mindestens genauso wichtig ist, wie der Sattel selbst. Der Gurt sollte keine Elastikeinsätze bei den Schnallen haben, auch nicht einseitig. Praktisch nicht mehr gerutscht ist unser Sattel mit dem Passier blue wave Kurzgurt, der im Brustbereich - ähnlich einem Stollengurt - sehr breit ist und auf der Seite hinter den Ellenbogen dann sehr schmal zuläuft. Ab Grösse 70 ist der Brustbereich sogar noch etwas breiter, seitdem rutscht der Sattel gar nicht mehr. Den Sattelgurt auch auf jeden Fall lang genug wählen (sollte eine gute handbreit unter dem Sattelblatt aufhören).
Zudem haben mir mehrere Sattler davon abgeraten, Lammfell zu benutzen, da dieses sehr rutschig ist. Dies gilt nicht nur für den Gurt, sondern leider auch für die Schabracke. Wir nutzen nun eine dünne Baumwollschabracke (Eskadron Cotton) und darüber (also nicht auf dem Fell) noch ein Acavallo Antirutschpad. Gibt es auch hinten erhöht, so kannst du gleich den Schwung deines Pferdes etwas korrigieren. Ersetzt natürlich nicht die professionelle Anpassung des Sattlers.
Rusco Erstellt am: 24.05.2021 : 20:16:35 Uhr
Danke für die Infos
Moppi Erstellt am: 24.05.2021 : 10:36:50 Uhr
Bei meinem Pferd hat nur ein Vollmasssattel geholfen. Und ein Mondgurt.
Lusi Erstellt am: 23.05.2021 : 19:28:20 Uhr
Ich empfehle die Althaus Sattlerei.

Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,28 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000