https://www.ulrikedietmann.de/horse-spirit-festival-heilende-feld/
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Unpferdige Foren
 Plauderecke
 Schlechtes Wetter, schlechte Laune

Hinweis: Du musst dich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um dich zu registrieren, klicken hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügen Bild einfügen Bilder speichern Video einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Missbilligen [V] Frage [?]

Weitere
Smilies anzeigen

Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
   

Ü B E R S I C H T    
katharina1 Erstellt am: 16.12.2021 : 09:28:05 Uhr
meine Hü wohnen in Reussnähe was ja als Reitgebiet meistens schön ist... Aber 2021 schenkt uns aussergewöhnlich viele dicke Nebeltage und ich kann mich nicht erinnern wann ich seit Mitte November zum letzten mal Sonne im Gesicht hatte.
Können Pferde ebenfalls Vitamin D Mangel, schlechte Laune haben und wetterfühlig sein?
Oder überträgt sich die Menschenlaune?
D I E    11   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
Philippa Erstellt am: 29.12.2021 : 22:53:38 Uhr
Bei uns in West-CH ist es nicht viel besser; die wenigen Tage mit etwas blauem Himmel kann man seit Mi November an einer Hand aufzählen, nach mehreren Regentagen (wie jetzt)bin ich vor dem Reiten in der Regel schlecht gelaunt, ertrage mich selbst nicht mehr.. Meine Maus, WB 25,5J ist da eine coole Socke, sie ist auch beim ärgsten Sch..wetter motiviert. Nach einem Ausritt ist meine Laune dann meistens besser, trotz fehlendem Genuss. Ich sag mir dann einfach: "Wenigstens haben wir etwas getan, Stuti ist bewegt und ich auch", grins..
Jacq68 Erstellt am: 22.12.2021 : 11:32:09 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Melody5

PS: übrigens auch unsere Katze leidet an einer Winterdepression. Sie könnte immer nach Draussen aber sie will nicht. Erst wenn die Sonne scheint und mind. 10 Grad ist geht sie freiwillig raus. Ihre Laune ist im Winter immer schlecht und sie ist schnell genervt.


Mein letzter Kater war auch so. Rausgehen erst bei über 10°. Nässe geht gar nicht. Aber er war nicht missgelaunt, er brauchte im Winter einfach etwas mehr Unterhaltung.

Sein Nachfolger findet Nässe auch nicht so den Heuler, aber Kälte macht ihm nichts aus.

Mein Pferd reagiert stark auf Bise. *rumspinn*
Melody5 Erstellt am: 22.12.2021 : 11:20:31 Uhr
PS: übrigens auch unsere Katze leidet an einer Winterdepression. Sie könnte immer nach Draussen aber sie will nicht. Erst wenn die Sonne scheint und mind. 10 Grad ist geht sie freiwillig raus. Ihre Laune ist im Winter immer schlecht und sie ist schnell genervt.
Ebony Erstellt am: 21.12.2021 : 13:59:08 Uhr
Also mein Irländer war im Winter auch meistens stinkig und schlecht gelaunt (hätte auch nichts genutzt wenn ich ihn nicht bewegt hätte).
Ich hab auch immer gesagt er hat auch Winterdepressionen. Er hasste Regen und das war für ihn glaub eine riesen Strafe wenn er dann raus musste.
Die beiden Damen die ich hatte und eine noch habe denen wars egal da hast du nicht s gemerkt. Ausser bei der grossen das sie die Dunkelheit gehasst hatte, im Dunkeln raus war für Sie innerlich ein riesen Stress (aber ging halt vom Job nicht anders). Und Raya ist da extrem unkompliziert und immer gleich.
Liseli Erstellt am: 17.12.2021 : 13:09:59 Uhr
Ich kenne das Problem - mein Shagya kriegt regelrechte Depressionen bei nebelgraufeuchtem Wetter, und wir sind ebenfalls in Reussnähe... Wenn es kalt und sonnig ist, ist er wieder bestens gelaunt.

Bei ihm kommen wohl ein paar Punkte zusammen: Erstens mag er dieses Wetter wirklich nicht, er hat dann auch Verspannungen und ist dankbar für eine leichte Decke. Zweitens sind dann die Weiden geschlossen, der Weidegang in der Gruppe fehlt ihm körperlich und psychisch. Drittens bin ich selber tatsächlich auch nicht gerade gut drauf bei solchem Wetter, und ich kann noch so "happy spielen" - er durchschaut mich immer. Viertens hat er leichte Arthrose und andere kleinere Wehwehchen, die ihm wohl bei solchem Wetter mehr Mühe machen.

Etwas Abhilfe schaffen eine leichte Decke, zwischendurch freilaufen auf dem Platz/in der Halle zum Loswerden von Spannung, viel Lob und Streicheleinheiten für die Motivation, möglichst wenig Druck und Stress und wirklich einfach einmal öfter marschieren gehen und weniger "normales" Reitprogramm.

gina 5 Erstellt am: 17.12.2021 : 10:36:34 Uhr
Ich kenne/kannte einige Pferd, die in den Herbst- und Wintermonaten deutlich anders drauf sind als in der warmen Jahreszeit. Wetterfühligkeit habe ich auch schon teilweise beobachtet, zB "lustig" unterwegs sein bei bevorstehendem Schnee oder kolikanfälligkeit bei stürmischem Wetter. Generell Unruhe vor Wetterwechsel. Aber dass jetzt eine Veränderung allein mit der Häufigkeit der Nebeltage aufgetreten wäre, da ist mir nichts aufgefallen.

Die Menschenlaune spüren Pferde sehr stark. Es ist wohl je nach Charakter des Pferdes, wie es das umsetzt und ob es "Feedback" gibt.

Hast du denn dein Pferd schon länger und im 2021 ist es anders als in anderen Jahren? Dann vielleicht doch auch noch prüfen lassen, ob irgendwo ein Mangel vorliegt? Wie ein Pferd Vitamin D produziert weiss ich leider nicht. Ob es gleich funktioniert wie beim Menschen. Nach meiner Einschätzung würde sich ein allfälliger Mangel aber nicht auf die Laune auswirken.

Wenn ich selber nicht gut drauf bin, oder den Kopf sonst nicht fürs Pferd frei kriege, dann passe ich mein "Programm" fürs Pferd an. Meist wird ein Spazieren draus, dann hebt sich meine Laune auch wieder.

colorado123 Erstellt am: 17.12.2021 : 00:25:02 Uhr
Ich kann mir vorstellen, dass zB ein Spanier eher auf Sonne steht als ein Isi und dass sich das rassespezifisch und individuell bemerkbar macht.

Mein Hafi ist seit Anfang November topmotiviert und super drauf. Sommer und Spätsommer mag er nicht - zu heiss, zu viele Stechviecher, zu wenig Schlaf wegen dem nächtlichen Weidegang.

Daneben färbt natürlich der Reiter auch aufs Pferd ab.
Mosac Erstellt am: 16.12.2021 : 16:16:35 Uhr
Mein Pferd mag auch keinen Regen und stellt sich immer unter. Aber bei uns in der Herde ist das recht unterschiedlich. Einigen macht es gar nichts aus. Ich glaube also schon, dass Pferde „wetterfühlig“ sein können.
Bolle Erstellt am: 16.12.2021 : 14:40:00 Uhr
Meine hasst Regen, aber da ist es egal ob Sommer, Winter oder was auch immer. Hat den Vorteil dass ich immer ein trockenes Pferd habe, da sie nicht freiwillig draussen steht bei Regen.
Lusi Erstellt am: 16.12.2021 : 14:06:49 Uhr
Mein Pferd ist nie schlecht gelaunt und das bei jedem Wetter.

Vielleicht bewegt man das Pferd dann auch unmotivierter und überträgt die mangelnde Motivation.
Ich bewege meinen nicht, wenn ich merke, dass ich keinen Bock dazu habe.
Melody5 Erstellt am: 16.12.2021 : 10:47:59 Uhr
Meiner ist ein Sommer- und Sonnenpferd. Im Winter ist er prinzipiell schlechter gelaunt als im Frühling bis Herbst. Bei der Haltung und Bewegung ändert sich nichts. Er hat 365 Tage Offenstall mit Weidezugang. Er verlangt dann meist so gegen Ende Jahr sein Konstitutionsmittel vom Homöopathen und dann hebt sich seine Laune schlagartig wieder.

Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,08 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000