Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Einsteigerfragen
 Deckenfrage
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

dynamis
Advanced Member



3236 Beiträge

Erstellt am: 04.12.2019 :  14:25:54 Uhr  Profil anzeigen Sende dynamis eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hallo

Mein Pferd ist seit gut 3-4 Wochen mit einer Regendecke und seit gestern mit 100 Gramm eingedeckt. Wenn es tagsüber warm war, wurde sie immer abgedeckt und Nachts wieder gedeckt. Am Hals hat sie einen Streifen geschoren.

Nun giftet sie mich immer mehr an, wenn ich die Decke auflege und die Brustverschlüsse öffnen bzw. schliessen möchte. Deshalb überlege ich mir, sie wieder ohne Decke zu lassen. Weiss nicht, ob es ihr einfach nicht wohl ist mit Decke oder die irgendwo drückt. Scheuerstellen hat sie keine.
Bin mir unsicher, ob ich die Decke jetzt noch weglassen kann. Oder bin ich zu spät? Hat evtl. jemand Erfahrung?


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Solange Menschen denken, dass Pferde nicht fühlen können, müssen Pferde fühlen, dass Menschen nicht denken können.
Diesen Beitrag melden

sambora
Average Member



550 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2019 :  15:41:46 Uhr  Profil anzeigen Sende sambora eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Gegenfrage: Warum hast du sie überhaupt eingedeckt?

Meiner Meinung nach brauchen Pferde ohne Schur (nur ein Streifen am Hals ist für mich gleich nichts ) keine Decke, ausser eben es gibt Gründe dafür. (alt, krank, zeigt klare Zeichen von frösteln etc.)

Mein Pferd ist komplett nackig geschoren und seit einigen Tagen mit 200gr eingedeckt, so als vergleich....
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

dynamis
Advanced Member



3236 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2019 :  15:53:35 Uhr  Profil anzeigen Sende dynamis eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: sambora

Gegenfrage: Warum hast du sie überhaupt eingedeckt?

Meiner Meinung nach brauchen Pferde ohne Schur (nur ein Streifen am Hals ist für mich gleich nichts ) keine Decke, ausser eben es gibt Gründe dafür. (alt, krank, zeigt klare Zeichen von frösteln etc.)

Mein Pferd ist komplett nackig geschoren und seit einigen Tagen mit 200gr eingedeckt, so als vergleich....


Hatte das Gefühl, dass als es kälter wurde im Rücken etwas zu machte und sie deshalb gedeckt. Eigentlich wollte ich nicht mehr eindecken und es einfach mal ohne versuchen.

Bin mir bewusst, dass sie keine Decke bräuchte aufgrund der Schur. Geschoren hab ich sie am Hals nur, weil sie sehr rasch ziemlich schwitzt.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Solange Menschen denken, dass Pferde nicht fühlen können, müssen Pferde fühlen, dass Menschen nicht denken können.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Tim und Wili
Senior Member



1471 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2019 :  16:01:32 Uhr  Profil anzeigen Sende Tim und Wili eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Meine Fribistute hasst Decken auch, deshalb lasse ich sie jetzt blutt und habe dafür eine zufriedene Haarkugel.

Keine Stunde im Leben die man im Sattel verbringt ist verloren.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

dynamis
Advanced Member



3236 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2019 :  16:12:18 Uhr  Profil anzeigen Sende dynamis eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Tim und Wili

Meine Fribistute hasst Decken auch, deshalb lasse ich sie jetzt blutt und habe dafür eine zufriedene Haarkugel.


Ja aber kann ich sie jetzt einfach wieder abdecken? Mach ich mir da evtl. zu viele Gedanken?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Solange Menschen denken, dass Pferde nicht fühlen können, müssen Pferde fühlen, dass Menschen nicht denken können.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Melody5
Senior Member



1343 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2019 :  17:42:10 Uhr  Profil anzeigen Sende Melody5 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Wenn meiner nicht eingedeckt werden will dann motzt er auch beim Eindecken. Daher decke ich ihn nur ein bei Regen/Schnee und falls mal sehr starke Bise mit Minus-Temperaturen angezeigt sind. Mein Pferd hat nur wenig Winterfell. Mein TA hat mir gesagt, bei Regen und Schnee muss ich ihn eindecken da sein Fell bei Nässe keine Isolation bilden kann. Er motzt bei Regen nie wenn ich ihn eindecke.

Bearbeitet von: Melody5 am: 04.12.2019 19:36:28 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Svalur
Advanced Member



2758 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2019 :  19:32:41 Uhr  Profil anzeigen Sende Svalur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Da Pferde ein ziemlich breites SPektrum bezgl. Temperatur haben, kannst Du Dein Pferd sicher von gleich auf null abdecken. Es sei denn, es regnet sehr stark und sie hat keine Unterstellmöglichkeit.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Rheve
Senior Member



1587 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2019 :  20:34:51 Uhr  Profil anzeigen Sende Rheve eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Meine Vollblutstute legt auch die Ohren an beim eindecken. Ist mir total Wurst. Die ist eingedeckt weil ich ihr unmengen an Kraftfutter reinstopfen müsste um sie mit vernünftigen Gewicht durch den Winter zu bekommen wenn ich sie nicht decken würde. Wenn du dein Pferd bis vor kurzem nicht gedeckt hattest und es dem Pferd ansonsten wohl ist, kannst du bestimmt einfach nicht mehr decken.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Tim und Wili
Senior Member



1471 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2019 :  20:44:10 Uhr  Profil anzeigen Sende Tim und Wili eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich denke du kannst ihn problemlos ungedeckt lassen. Ich setze jetzt mal voraus das er einen trockenen, windgeschützten Rückzugsort hat.

Keine Stunde im Leben die man im Sattel verbringt ist verloren.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Polly
Advanced Member



2964 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2019 :  21:49:02 Uhr  Profil anzeigen Sende Polly eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Wenn sie im Rücken verspannt würde ich sie decken.

Mein älterer Herr zickt auch wenn man vorne die Decke öffnet oder schliesst. Ohne wäre er aber sowas von verspannt. Zudem muss ich das Nervenbündel eh immer scheren weil er täglich pflotschnass vom spazierreiten heim käme und kaum mehr trocknet. Decken ist nicht per se böse!

Gewalt beginnt da, wo Wissen aufhört
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

gina 5
Junior Member



255 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2019 :  22:01:15 Uhr  Profil anzeigen Sende gina 5 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Jetzt mal das Thema wieder abdecken beiseite gelassen, was ja offenbar auch eine Option ist.

Du schreibst, dass du dir überlegst, ob die Decke irgendwo drücken könnte: Macht dein Pferd denn auch Abwehr-Anzeichen, wenn du bereits mit der Decke kommst? oder wenn du die Bauchgurten schliesst? Falls es nur beim Schliessen der Brustverschlüsse ist, probier doch mal mit einem Brusterweiterungsteil, zB https://www.felix-buehler.ch/Pferd/Pferdedecken/Deckenzubehor/Simply-Stay-Dry-Brusterweiterung (ausser die Decke wird dann zu weit), dann siehst du schnell ob es ihr im Brustbereich zu eng war. Also einfach für den Fall wenn du sie lieber gedeckt haben möchtest als abzudecken.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Bellinda
Advanced Member



2750 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2019 :  07:08:48 Uhr  Profil anzeigen Sende Bellinda eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Vielleicht ist ihr 100 Gramm schlicht zu warm. Bleib mal bei der Regendecke , wenn diese kein Futter hat dann leg eine abschwitzende ( ich habe eine Walker Decke aus fleece) drunter.

Oder du nimmst eine leicht gefütterte Walker Decke, da ist die Schulter freier in der Bewegung und der Rücken ist gedeckt. Meine akzeptieren eine Walker Decke besser als eine normale Decke.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

noita
Advanced Member



3117 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2019 :  07:31:08 Uhr  Profil anzeigen Sende noita eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Also mal eben raten die Decke ganz weg zu lassen ohne zu hinterfragen, ab wann sie die Decke bekam kann eenachvtl nach hinten losgehen. (Ok soooo kalt ist es hier jetzt noch nicht)
Hast Du im Dezember begonnen einzudecken? Oder früher, wo es noch ca 10°C hatte?

Wie ich noch deckte, (ohne scheren) haben wir angefangen wie das Fell mehr wurde. Also schon im kühleren Herbst (da gab es das noch...), dann wuchs weniger Fell. So brauchte ich nicht scheren und auch nicht zu dick eindecken.

Also kommt auch drauf an wieviel Fell Dein Pferd gebildet hat...

Ich mag unrecht haben und Du magst recht haben; und wenn wir uns bemühen,
dann können wir zusammen vielleicht der Wahrheit etwas näher kommen.
(Karl Popper, 1902 – 1994)
Übrigens...: "Es kommt nicht darauf an, wer regiert, solange man die Regierung ohne Blutvergießen loswerden kann."
(Karl Popper, 1902 – 1994)
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

dynamis
Advanced Member



3236 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2019 :  07:52:57 Uhr  Profil anzeigen Sende dynamis eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: noita

Also mal eben raten die Decke ganz weg zu lassen ohne zu hinterfragen, ab wann sie die Decke bekam kann eenachvtl nach hinten losgehen. (Ok soooo kalt ist es hier jetzt noch nicht)
Hast Du im Dezember begonnen einzudecken? Oder früher, wo es noch ca 10°C hatte?

Wie ich noch deckte, (ohne scheren) haben wir angefangen wie das Fell mehr wurde. Also schon im kühleren Herbst (da gab es das noch...), dann wuchs weniger Fell. So brauchte ich nicht scheren und auch nicht zu dick eindecken.

Also kommt auch drauf an wieviel Fell Dein Pferd gebildet hat...


Ich habe Ende Oktober/Anfang November begonnen mit der Regendecke, wenn es in der Nacht so 8 Grad hatte. Tagsüber war sie dann mehr oder weniger ohne Decke und auch noch in der Nacht, wenn es mal nicht so kalt war. Seit gut 10 Tagen ist sie nun Tag und Nacht eingedeckt und seit es kälter wurde am Montag mit 100 Gramm. Ist auch eine andere Deckenmarke, evtl. hilft das auch schon etwas. Werde es heute sehen. Heute kommt auch noch die Chiro und werde sie fragen, was sie meint.


Walkerdecke wäre evtl. auch noch eine Überlegung wert, da sind sie in der Bewegung freier.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Solange Menschen denken, dass Pferde nicht fühlen können, müssen Pferde fühlen, dass Menschen nicht denken können.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Bolle
Average Member



827 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2019 :  07:53:03 Uhr  Profil anzeigen Sende Bolle eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: noita

Also mal eben raten die Decke ganz weg zu lassen ohne zu hinterfragen, ab wann sie die Decke bekam kann eenachvtl nach hinten losgehen. (Ok soooo kalt ist es hier jetzt noch nicht)
Hast Du im Dezember begonnen einzudecken? Oder früher, wo es noch ca 10°C hatte?



Steht alles oben im Eingangspost.....

Meine giftet auch immer beim Decken...egal ob ich das allererste mal mit der Decke ankomme oder ob es gegen ende Winter ist. Leider ist meine sehr empfindlich im Rücken bei Kälte und Nässe, also muss es sein, sonst könnte ich sie nicht mehr reiten, weil sie den Rücken so weg drückt.
Ich denke man kann die Decke sicherlich auch noch jetzt weg lassen, da sie ja nicht lange gedeckt ist und auch tagsüber je nachdem auch ohne war. Ich würde einfach warten bis es am Wochenende wieder wärmer wird. Mein Pony wird jeweils auch in den "warmen" Phasen nachgeschoren (Hals-Bauch) und gab bisher auch noch nie Probleme.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Chrigi77
Average Member



974 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2019 :  09:51:51 Uhr  Profil anzeigen Sende Chrigi77 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Vermutlich wird das wieder etwas sein, was von Pferd zu Pferd individuell angeschaut werden muss.

Meine komplett ungeschorene Fribi-Kugel hatte ich im Winter 2017/18 durchgängig mit einer 200g-Decke eingedeckt. Sie stand damals tagsüber auf einem Paddock und in der Nacht in einer Boxe. Sie wirkte sehr zufrieden, ruhig und ausgeglichen mit dieser warmen Decke. Zuvor hatte ich eine andere Variante ausprobiert, - Abschwitzdecke unter Regendecke. Aber die lud sich manchmal statisch auf und wenn ich etwas an der Decke machte, bekamen wir beide einen leichten Stromschlag. Da wurde sie dann doch auch sauer und zeigte unmissverständlich, dass sie das nicht mag. Mit der neuen Komplett-Decke war das dann kein Problem mehr und sie giftete kein einziges Mal mehr beim An- oder Ausziehen.
Einmal habe ich probiert, die Decke wegzunehmen, als es etwas wärmer wurde. Aber da verspannte sie sich innerhalb kürzester Zeit und wurde wieder aggressiv. Deshalb würde ich das nicht mehr machen, die Decke einfach weglassen, wenn sie mal drauf war. Aber eben, wahrscheinlich reagiert da jedes Pferd anders darauf.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,39 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000