www.deine-hufschmiedin.ch
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Unpferdige Foren
 Weitere Tiere
 Herrenlose Katze - erwischt und kastriert
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
  1  2
Vorwärts
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema

filou_15
Advanced Member



2083 Beiträge

Erstellt am: 06.11.2013 :  09:57:52 Uhr  Profil anzeigen Sende filou_15 eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
20.11.2013 Update:

Der Tierschutz hat sich letztendlich doch noch zurückgemeldet und mit Hilfe einer ausgeliehenen Katzenfalle hab ich das Bürschchen am Montag erwischt. Gestern wurde er nun kastriert und hat über Nacht bei mir im Badezimmer seinen Rausch ausgeschlafen. Aber ich bin wohl einfach eine sentimentale Nuss, mache mir mega Gedanken, dass ich ihn bei dem garstigen Wetter wieder rausschmeisse

Interessant finde ich, dass der TA den Kater anhand des Zustandes der Zähne auf höchstens 2- bis 3-jährig schätzt. Aber laut der einen Nachbarin sei der Kater vor rund fünf/sechs Jahren bei ihnen aufgetaucht. Also irgendwas geht nicht ganz auf

Bin jedenfalls gespannt, wie es sich nun entwickelt, ob er wirklich weniger streitsüchtig wird.

*********


Jetzt muss ich auch mal kurz meinem Ärger Luft machen.

Die letzten ca. 3 ½ Monate musste ich zwei meiner Katzen drei Mal wegen Bisswunden zum Tierarzt bringen. Der allererste Biss war beim Kater in die Kehle. Der TA meinte damals, dass man solche Bisse sehr selten zu Gesicht bekomme. Die andere Katze hätte scheinbar Tötungsabsichten gehabt. Der zweite Biss war in die Backe, wieder beim Kater. Beide Male hatte sich bereits ein Abszess gebildet, welcher operativ geöffnet und gereinigt werden musste. Jeweils mit einer Woche Aufenthalt beim TA zwecks Wunde spülen. Nach dem zweiten Biss hatte ich den Kater kaum ein paar Tage zu Hause, musste ich ihn schon wieder bringen, weil sich durch das ‚runtergefahrene‘ Immunsystem noch eine heftige Virusinfektion (Erkältung) festsetzen konnte = nochmals eine Woche TA.

Danach dachte ich wär endlich Ruhe, denkste. Letzten Freitag musste ich das Weibchen mit einer offenen Bisswunde am Schwanz zum TA bringen. Wie sich während der OP zum Drainagen legen zeigte, war es nicht bloss ein Biss in den Schwanz, nein der ganze Mittelteil ist komplett zerbissen.

Tja, innert der paar Monate habe ich nun aufgerundet ca. CHF 3‘000.00 an TA-Kosten ausgegeben (die laufenden noch nicht mitberechnet). Mittlerweile sind sowohl mein TA-Budget wie auch meine Nerven ausgereizt.

Ich kanns nicht zu 100% beweisen, welche Katze der Angreifer war/ist. Aber mittlerweile fällt der Verdacht ausnahmslos auf eine bestimmte Katze, welche immer im selben Feld auf Mäusejagt ist wie meine zwei. Andere Katzen habe ich sonst noch nie in der Nähe von meinen gesichtet. Von meinen Vermietern wurde mir gesagt, dass die Katze niemandem gehört und sich bei fremden Katzen beim Futter bedient. Da sich bei uns die Bauern untereinander kennen, glaube ich dieser Aussage voll und ganz.

Was mich vorallem wütend macht und langsam verzweifeln lässt, niemand fühlt sich für ein herrenloses Tier zuständig. Der Tierschutz verweist mich an die Gemeinde, die Gemeinde verweist mich an den Wildhüter und der Wildhüter sagt, dass er gemäss Weisung ‚von oben‘ die Finger von Haustieren lassen muss.

Toll, das heisst wohl ich muss meine Tiere weiter munter verbeissen lassen oder noch Zeit und Geld aufwenden zum Einfangen auf eigene Faust für ein Mistvieh das auf meine Tiere losgeht :(
Wäre der Streuner auf dem Land vom Vermieter unterwegs, wär das ‚Problem‘ wohl schon längst gelöst.

Hat jemand allenfalls eine Idee an wen ich mich sonst noch wenden könnte? Oder falls jemand mithelfen möchte die Katze einzufangen, wäre also gerne willkommen.
Kanns doch echt nicht sein, dass alle immer nur motzen wegen streunenden Katzen und dann will letztendlich keiner zuständig sein.

Bearbeitet von: filou_15 am: 20.11.2013 11:23:17 Uhr
Diesen Beitrag melden

Malik06
Average Member



576 Beiträge

Erstellt  am: 06.11.2013 :  14:11:35 Uhr  Profil anzeigen Sende Malik06 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hallo Filou
Ohje... erstmal gute Besserung an Deine Stubentiger!
Ich war mal in der genau gleichen Situation. Innerhalb weniger Wochen war ich mehrmals mit zwei von meinen Katzen mit Bisswunden beim Tierarzt.
Der letzte Angriff wäre wohl tödlich ausgegangen, hätte ich nicht eingreifen und meinen Kater befreien können. Er wurde dann zusammengeflickt... sah aber schlimm aus.

Ich wusste, es war eine verwilderte Katze welche niemandem gehörte. Der Tierschutz meinte dann erstmal, da können Sie nix machen und redete sich raus. Meine Bemerkung, dass ich dann wohl meinen Bekannten mit der Schrotflinte aufbiete brachte dann (oh Wunder) doch Bewegung in die ganze Sache.
Am selben Tag konnte ich eine Katzenfalle abholen, am nächsten Tag sass der Übeltäter drin und ich konnte ihn dem Tierschutz übergeben.

Versuch es nochmals beim Tierschutz und falls nötig, drohe eben damit, dass Du die Katze abschiessen lässt!

Mir war es egal, musste ich die Falle selbst holen etc. Hauptsache, die Angriffe hörten auf!


Das Gold der Zigeuner glitzert und klimpert nicht!
Es glänzt im Sonnenschein und wiehert in der Dunkelheit!
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

rajaluna
Average Member



811 Beiträge

Erstellt  am: 06.11.2013 :  22:41:16 Uhr  Profil anzeigen Sende rajaluna eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Du bekommst beim TS die Fallen, auch bei Tierheimen oft. Musst sie halt gut kontrollieren und gegebenenfalls die nicht gewollten gefamgenen wieder freilassen. Dann kannst du den übeltäter abgeben. Wenn er jemandem gehört werden sies wohl merken und beim TS werden sie dir den Namen des Besitzers mitteilen. Wenn er niemandem gehört wird sich anhand seines Verhaltens zeigen ob er platziert werden kann oder in den himmel geht....

Viel erfolg. ich hab das Problem lösen können mit wegzug, hatte in der nachbarschaft eine Katze mit besitzter die mich x-tausend Franken gekostet hat und meine büsis mehrere wochen spital....
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

filou_15
Advanced Member



2083 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2013 :  07:50:12 Uhr  Profil anzeigen Sende filou_15 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Danke für eure Antworten.

Hab gestern dem Tierschutz nochmals ein Mail gemacht, dachte schriftlich bleib ich sachlicher. Hab aber seither nichts mehr gehört von denen.

Werde wohl am Wochenende mal unten auf dem Feld auf die Lauer sitzen und schauen, ob ich die Katze zu Gesicht bekomme. Falls sie zutraulich ist, muss sie ja wohl jemandem gehören und wenn sie vor mir abhaut, ‚führt‘ sie mich vielleicht zu ihrem Versteck.

Mir ist noch in den Sinn gekommen, dass mein Vermieter eine Marder-Lebendfalle oben auf der Heubühne hat. Die Falle ist nicht riesig, aber mein Kater hat es auch schon geschafft, sich da drin festsetzen zu lassen. Vielleicht reicht ja die auch aus. Muss den Vermieter heute mal fragen, ob ich die benutzen darf.

Müsste dann aber wohl noch einen Zettel mit einer kurzen Erklärung an die Falle heften, nicht dass noch jemand auf die Idee kommt so à la ‚ach die arme Katze‘ und sie wieder rauslässt (wenn dann tatsächlich die richtige Katze festsitzt). Weil die Falle dann halt nicht gleich ums Eck stünde von mir, sondern bei einem Haus unterhalb vom Hof wo ich wohne (quer über die Kuhweide wohl knapp 4 Minuten).
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

triinu4ever
Junior Member



440 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2013 :  16:20:04 Uhr  Profil anzeigen Sende triinu4ever eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Versuchs mal beim Tierrettungsdienst...


Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Reika
Starting Member



38 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2013 :  19:06:46 Uhr  Profil anzeigen Sende Reika eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Klingt nach einem unkastrierten Kater. Das Problem hatte ich auch, habe ihn eingefangen, kastriert und raus gelassen, seither ist das Problem gelöst, er ist sogar freundlich wenn er meinem Kater über den Weg läuft. Man könnte Tierärzte fragen, ob sie es zum Tierschutzpreis machen, und Tierschutzvereine und Katzenhilfen gibt es auch mehr als eine.

Das "Mistvieh" wie du es nennst kann auch nichts dafür, dass der Bauer ihn nicht gleich im Brunnen ersäufte als er klein war und nun auf sich alleine gestellt ums überleben und sein Revier kämpfen muss.

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Nadiine
Advanced Member



4328 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2013 :  19:52:43 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Nadiine's Homepage Sende Nadiine eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Das Problem ist halt, dass sogar wenn er jemandem gehören würde, da kannst du eigentlich nix tun. Du kannst niemandem verbieten seine Katze raus zu lassen, nur weil du das Gefühl hast, die versteht sich nicht mit deinen. Also jetzt mal übertrieben gesagt. Also eigentlich hast du sogar bessere Chancen wenn sie niemandem gehört.

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

filou_15
Advanced Member



2083 Beiträge

Erstellt  am: 11.11.2013 :  10:37:59 Uhr  Profil anzeigen Sende filou_15 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
So 'Problem' hoffentlich bald gelöst.
Nachdem ich die Katze am Samstag inflagranti erwischt habe, wie sie auf meinen Kater zuschleicht, bin am Wochenende noch in der Nachbarschaft rumgefahren und rumgefragt wem die Katze gehört. Alle sind einstimmig der Meinung die gehöre niemandem. Bei ein, zwei Nachbarn bedient sie sich beim Futter derer Katzen, schläft im Dachstock eines Bauernhauses dessen Bewohner selten zu Hause sind und eine Nachbarin füttert den Streuner bewusst bei sich im Garten. Da sie die Katze als einzige auch streicheln kann, habe ich mit ihr jetzt mal abgemacht, dass sie in den nächsten Tagen versucht sie irgendwie in eine Transportbox zu bekommen. Anonsten versuche ichs mit der Marderfalle vom Vermieter, weiss mittlerweile wo die Katze durchläuft um zur Nachbarin zukommen, die ihn füttert.

Heute Morgen hat sich dann tatsächlich noch der Tierschutz zurückgemeldet. Zurzeit haben sie keine Katzenfallen zum Ausleihen da, sie sind aber am Suchen und melden sich, sobald sie eine Falle zurückbekommen haben. Falls es sich tatsächlich um einen unkastrierten Kater handelt, wird er auf Kosten des Tierschutzes kastriert, insofern er keinen Chip hat. Dann herrscht hoffentlich endlich Ruhe.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Aikyou
Advanced Member



5583 Beiträge

Erstellt  am: 20.11.2013 :  11:33:59 Uhr  Profil anzeigen Sende Aikyou eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
betr. Zähnen... ich denke das kommt von seiner Ernährung. Er war ist sich wohl gewöhnt Mäuse und andere kleine Nager zu fressen und nicht nur die Industriefuttermittel die normale Hauskatzen bekommen. Ich denke das kann einen massiven Unterschied machen und die Zähne gesund erhalten.

PS: super Einsatz!

Bearbeitet von: Aikyou am: 20.11.2013 11:34:43 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

filou_15
Advanced Member



2083 Beiträge

Erstellt  am: 20.11.2013 :  11:44:53 Uhr  Profil anzeigen Sende filou_15 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Aikyou

betr. Zähnen... ich denke das kommt von seiner Ernährung. Er war ist sich wohl gewöhnt Mäuse und andere kleine Nager zu fressen und nicht nur die Industriefuttermittel die normale Hauskatzen bekommen. Ich denke das kann einen massiven Unterschied machen und die Zähne gesund erhalten.

PS: super Einsatz!


Hm, Mäuse sind wohl schon seine Hauptnahrungsquelle, frisst sich aber auch bei der einen Nachbarskatze am Nassfutter satt und eine Nachbarin fütterte ihn bisher noch zusätzlich.

Wär eigentlich ein wahnsinns hübscher Kerl, aber ich hab definitiv schon genug Katzen. Gäbe wohl sonst auch Ärger mit den Vermietern, wenn ich ausgerechnet den bei mir aufnehmen würde. Hintenrum wird nämlich geflucht über den Kater, wenn sich dann aber jemand kümmert ihn einzufangen etc., ist man eine ganz bööööse Person
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

rajaluna
Average Member



811 Beiträge

Erstellt  am: 20.11.2013 :  11:51:02 Uhr  Profil anzeigen Sende rajaluna eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich hab so einen Kerl dann mal dem Tierschutz ins Heim abgegeben (ich weiss, tönt ganz böse, wars aber nicht! Und ich hatte da schon überbelegt was Katzen anging, er vertrug sich nicht mit einer von mir...) häufig haben diese Streuner nach einem kurzen Heimaufenthalt gelernt, dass es eigentlich ganz schön ist, 'seine Menschen ' zu haben und können dann platziert werden an einen Ort wo sie gepflegt werden. 'Mein' Streuner hat ein tolles Zuhause gefunden und so war das Problem für alle Seiten gut gelöst.(nur Kastrieren und wieder freilassen stimmt für mich meist nicht, da bei der nächsten Verletzung oder irgendwas niemand da ist, der sich darum kümmern kann, 'mein Sträuner hatte ein manderinligrosser Abszess am A... sowas ist Mist)
Ansonsten, behalte ihn doch einfach etwas im Auge- dann ist er nicht ganz ausser Kontrolle...
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

filou_15
Advanced Member



2083 Beiträge

Erstellt  am: 20.11.2013 :  12:11:22 Uhr  Profil anzeigen Sende filou_15 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: rajaluna

Ich hab so einen Kerl dann mal dem Tierschutz ins Heim abgegeben (ich weiss, tönt ganz böse, wars aber nicht! Und ich hatte da schon überbelegt was Katzen anging, er vertrug sich nicht mit einer von mir...) häufig haben diese Streuner nach einem kurzen Heimaufenthalt gelernt, dass es eigentlich ganz schön ist, 'seine Menschen ' zu haben und können dann platziert werden an einen Ort wo sie gepflegt werden. 'Mein' Streuner hat ein tolles Zuhause gefunden und so war das Problem für alle Seiten gut gelöst.(nur Kastrieren und wieder freilassen stimmt für mich meist nicht, da bei der nächsten Verletzung oder irgendwas niemand da ist, der sich darum kümmern kann, 'mein Sträuner hatte ein manderinligrosser Abszess am A... sowas ist Mist)
Ansonsten, behalte ihn doch einfach etwas im Auge- dann ist er nicht ganz ausser Kontrolle...


Ja, die Überlegung mit dem TH hatte ich auch und auch beim Telefongespräch mit dem Tierschutz angesprochen. Aber es hiess solche Katzen werden in der Regel nicht aufgenommen, da sie bösegesagt ein 'Ladenhüter' seien.

Vorallendingen kann ich ihm seit gestern irgendwie nicht mehr böse sein, dass er meine Katzen mehrfach 'erhudlet' hat. Der hat einen richtigen Dackelblick drauf.

Wenn ich ihn wieder rauslasse, würde ich ihn zum Bauernhaus bringen, wo ich ihn auch eingefangen habe. Da schläft er scheinbar meist auf dem Dachboden oder im Schuppen, die Haus-Besitzer sind selten bis nie daheim. Wahrscheinlich werd ich's dann so beibehalten, dass ich zumindest am Morgen kurz etwas Nassfutter hinstelle. Finds sonst irgendwie fies, während dem Anfüttern zum Einfangen hatte er drei bis viermal am Tag was zu Fressen bekommen. Halt eben wie gesagt, 'sentimentale Nuss'
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

rajaluna
Average Member



811 Beiträge

Erstellt  am: 20.11.2013 :  12:28:24 Uhr  Profil anzeigen Sende rajaluna eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Mach trockenfutter unter dach hin, dann hat er länger was. Wenn er einigermassen zahm ist findet der seinen platz schon. Viel erfolg!
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Maedihof
Advanced Member



6450 Beiträge

Erstellt  am: 20.11.2013 :  13:28:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Maedihof's Homepage Sende Maedihof eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
du könntest ihn doch auch privat vermitteln?
ansonsten gibts auffangstationen - privat - ansatt tierheim :)

________________________
Janine & die Ponies
www.maedihof.ch
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Eli09
Average Member



582 Beiträge

Erstellt  am: 20.11.2013 :  13:45:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Eli09's Homepage Sende Eli09 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Wie wärs mit einem Foto vom Dackelblick?

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

filou_15
Advanced Member



2083 Beiträge

Erstellt  am: 20.11.2013 :  14:44:41 Uhr  Profil anzeigen Sende filou_15 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Im Moment pennt er, obwohl alle Türen (inkl. Haustür) offen sind. Und gerade kam eine meiner Katzen rein. Der Streuner pennt weiter und meine weiss nicht so recht was sie davon halten soll.

Ich will doch keine vierte Katze, meine Vermieter killen mich *Hilfe*

Edit: Vermieterin hat heute Nachmittag gleich noch unmissverständlich zu verstehen gegeben, dass der Kater hier nicht geduldet ist. Somit hat es sich mit vierter Katze erledigt, sonst hätte ich ihn wohl wirklich behalten :(

Am Pennen, obwohl Badezimmer- und Haustür weit offen standen über längere Zeit. Ich frag mich bloss wie der Koloss von Kater unter die Kommode kam


Irgendwann kam Madame daher und wusste nicht so recht was sie davon halten soll



Bearbeitet von: filou_15 am: 20.11.2013 17:11:37 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

rajaluna
Average Member



811 Beiträge

Erstellt  am: 20.11.2013 :  20:49:53 Uhr  Profil anzeigen Sende rajaluna eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hey wenn er einigermassen zu händeln ist und nicht wahnsinnig scheu, versuchs doch mal, ihn im Katzenforum auszuschreiben- beschreib die Situation und frag, ob ihn jemand nehmen könnte um ihn vorübergehen zu Plazieren bis er einen Platz findet. Wär auf alle Fälle eine Möglichkeit.

Ist (was man so sieht) ein hübscher Kerl.

Habt ihr beim Kastrieren wegen Chip geschaut? hat er keinen?
LG
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Polly
Advanced Member



2970 Beiträge

Erstellt  am: 20.11.2013 :  21:27:49 Uhr  Profil anzeigen Sende Polly eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
*herzliaugenhab*

nicht einfach wieder vor die Türe setzen, bitte . Wenns geht würde ich ihn auch noch ein wenig behalten (Vermieterin muss soviel Herz haben ) und vermitteln versuchen, sonst durch ein Katzenheim.

Äch, sollte aufs Land ziehen und Findelbüsi-Mama werden...

Gewalt beginnt da, wo Wissen aufhört
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Maedihof
Advanced Member



6450 Beiträge

Erstellt  am: 20.11.2013 :  21:42:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Maedihof's Homepage Sende Maedihof eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
boa, der ist echt süss...
ich würd die vermieterin auch um aufschub bitten, dass du ihn vermitteln kannst.

________________________
Janine & die Ponies
www.maedihof.ch
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Maus87
Senior Member



1373 Beiträge

Erstellt  am: 20.11.2013 :  22:34:59 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Maus87's Homepage  Klicke hier um Maus87's MSN Messenger Adresse anzuzeigen. Sende Maus87 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Versuch es doch mal hier: http://www.katzenhaus-freunde.ch/content/home.html oder http://www.katzennot.ch


Bearbeitet von: Maus87 am: 20.11.2013 22:35:50 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Eli09
Average Member



582 Beiträge

Erstellt  am: 21.11.2013 :  08:54:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Eli09's Homepage Sende Eli09 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat

Jöööööööö ist der süss!!!!! Leider hab ich schon 2 und mein Schatz wünscht definitiv keine dritte... Sonst wär ich gleich abnehmerin

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
  1  2
 
Vorwärts
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,58 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000