Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Einsteigerfragen
 Was passiert nach dem eigenen Tod mit eurem Pferd?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor  Thema Nächstes Thema  

Cruzado
Junior Member



166 Beiträge

Erstellt am: 14.03.2020 :  11:06:23 Uhr  Profil anzeigen Sende Cruzado eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hallo
Eigentlich sollte ich noch einige Jahre zu leben haben. Aber ein Unfall oder eine Krankheit lässt sich nicht vorhersagen.
Von meiner Familie und meinem Partner kann ich nicht erwarten, dass sie meine Pferde weiter durchfüttern. Auch mit der Vermittlung wären sie wohl völlig überfordert.
Habt ihr euch mit diesem Thema bereits befasst?
Habt ihr schon Vorkehrungen getroffen?
Was und wie habt ihr das gemacht? Notariat?
LG
Diesen Beitrag melden

Jolly-Jumper
Advanced Member



7438 Beiträge

Erstellt  am: 14.03.2020 :  11:42:47 Uhr  Profil anzeigen Sende Jolly-Jumper eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Gerade testamentarisch geregelt aus aktuellem Anlass:
Stute geht an Schwester - steht seit gestern in D
Pony mit all seinen Krankheiten wird eingeschläfert

Die Stute hätte ich sonst verkauft - da bin ich sehr froh, dass das nicht erforderlich war. Pony werde ich selbst regeln, wenn ich noch in der Lage dazu bin.

Ich finde es wichtig, dass man testamentarisch die Dinge regelt. Das würde ja dann im Zweifel bei Unfall greifen.

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Njusta83
Junior Member



480 Beiträge

Erstellt  am: 14.03.2020 :  11:59:08 Uhr  Profil anzeigen Sende Njusta83 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
ich habe eine Reihenfolge von Leuten, die abgefragt werden sollen, ob sie Interesse an der Übernahme von meiner Stute haben. Wenn alle absagen, habe ich jmd ernannt der meiner Family beim Verkauf helfen kann und wenn alle Stricke reissen, 2 Weiden definiert auf die sie deponiert werden soll (von mir bezahlt dann bis auf weiteres).

Ist schriftlich so hinterlegt inkl allen Telefonnummer und Websiten
das gleiche fuer die Katzen.

Als Tierbesitzer hat man die Verantwortung auch bei Schicksalsschlägen weiter wahrzunehmen finde ich.

Ärgere nie ein Einhorn, es schlägt dich pink und rosa
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lusi
Advanced Member



23755 Beiträge

Erstellt  am: 14.03.2020 :  14:04:08 Uhr  Profil anzeigen Sende Lusi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich habe jemanden bestimmt, der über das weiter Wohl des Pferdes bestimmen soll.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Svalur
Advanced Member



2764 Beiträge

Erstellt  am: 14.03.2020 :  15:23:56 Uhr  Profil anzeigen Sende Svalur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich hab mich vor 2 Jahren entschieden, dass meine Pferde auf eine Altersweide gehen, da alle 3 auch schon in den Jahren sind. Da wir sie in Eigenregie hielten, wollte ich nicht das Risiko eingehen, dass einer von uns Beiden plötzlich die ganze Arbeit an der Backe haben. Eine gutgeführte Altersweide für 3 kriegt man auch nicht
nachgeworfen.
Mittlerweile hat sich ein Pferd von der Welt verabschiedet, altersmässig. Die Weidebetreiber und der Tierarzt haben sicher richtig entschieden und gehandelt. Ich war nicht dabei, weil es eilte. Meinen Entschluss, die Pferde wegzugeben hab ich nie bereut. Und ich denke, dass wir sie noch überleben werden. Ansonsten ist für deren Pension vorgesorgt.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Tim und Wili
Senior Member



1479 Beiträge

Erstellt  am: 14.03.2020 :  16:10:17 Uhr  Profil anzeigen Sende Tim und Wili eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Mein Mann und meine Mutter wissen was zu tun ist.
Für die Fribidame gibt es genug Abnehmerinnen#128516;, sie wird von meiner Mitreiterin heiss geliebt. Der Junior geht an meine RL, sie hat ihn ausgebildet und dort hat er es sicher gut.

Die Alte ist eher schwierig, sie geht auf die Weide, welche habe ich festgelegt.

Keine Stunde im Leben die man im Sattel verbringt ist verloren.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Cruzado
Junior Member



166 Beiträge

Erstellt  am: 14.03.2020 :  17:38:55 Uhr  Profil anzeigen Sende Cruzado eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Auf die Weide geben wäre natürlich toll. Ich hoffe, dass meine beiden noch gute 10Jahre vor sich haben. Meine finanziellen Mittel reichen dazu nicht mal ansatzweise.
Ich denke dass meine Pferde bis zur Vermittlung auf dem Hof stehen bleiben können. Aber bei der Bestimmung der Person welche sie vermitteln soll habe ich echt Mühe. Meine Reitbeteiligungen würden sich bestimmt auch um die Pferde kümmern. Aber nur als Übergangslösung. Die einte Stute würde ich auch der langjährigen RB schenken wollen. Aber ob sie (Studentin) in der Lage wäre das zeitlich und finanziell zu stämmen?
Die zweite Stute ist etwas speziell und braucht noch viel Arbeit... also nicht gerade an Jedermann vermittelbar.
Vielleicht gibt es eine Stiftung, die z.B. gegen eine Spende bei der Vermittlung hilft?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

gina 5
Junior Member



286 Beiträge

Erstellt  am: 15.03.2020 :  12:22:22 Uhr  Profil anzeigen Sende gina 5 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ebenfalls testamentarisch geregelt.

Dies aber bereits seit Jahrzehnten.

Man muss sich einfach bewusst sein, dass ein Pferd eine erhebliche finanzielle Belastung ist (nebst dem dass es ein pferdegerechtes Leben oder sonst Lösung verdient, die für es das Beste ist) und entsprechende Regelungen treffen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Svalur
Advanced Member



2764 Beiträge

Erstellt  am: 15.03.2020 :  16:38:14 Uhr  Profil anzeigen Sende Svalur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Cruzado, ich glaubte zuerst auch, das stemm ich nicht mit den Kosten.
Dann hab ich mal alle Kosten durchgerechnet.
Kurse, Reitstunden, Bücher, Verein, Seminare, Reitmaterial, Turniere mit Hänger und grossem SUV. Und natürlich noch das Futter (da Selbstversorger), Hufschmied, Impfungen. Da kam soviel zusammen, dass ich festgellt habe, es reicht. Denn meine Altersweide finde ich gut, und sie ist preiswert. Zudem kommen eigentlich keine Kosten für Spezialfutter. Auch der TA hält sich im Rahmen. HS, Impfungen und Futter ist schon im Pensionspreis.
Ich kann mit dem Rest erst noch schöne Reisen machen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Sandra89
Senior Member



1877 Beiträge

Erstellt  am: 15.03.2020 :  21:25:23 Uhr  Profil anzeigen Sende Sandra89 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Mein Pferd geht zurück nach Deutschland zu seinen Züchtern und darf dort seinen Lebensabend geniessen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

miso
Junior Member



313 Beiträge

Erstellt  am: 16.03.2020 :  10:05:54 Uhr  Profil anzeigen Sende miso eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
So richtig durchdacht habe ich das noch nicht.

Was sicher ist, ist dass sie erstmal im selben Stall bleiben dürften. Ich denke, dass meine liebe SB/Freundin die beiden übernehmen würde oder ansonsten sich um einen sehr guten Platz kümmern würde.

Muss ich aber mal noch ansprechen! Und testamentarisch festhalten...
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Partbredaraber
Junior Member



284 Beiträge

Erstellt  am: 23.03.2020 :  08:26:18 Uhr  Profil anzeigen Sende Partbredaraber eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Seit vielen Jahren habe ich alles rund um meine Tiere nach meinem Ableben abgesprochen und im Testament festgehalten.
Zudem habe ich dies alles auch in der engsten Familie kommuniziert. Somit sollte eigentlich jeder wissen, was zu tun ist. Da meine Familie mit Pferden nicht viel am Hut hat, habe ich auch eine Person festgelegt, die über meine Equiden definitiv entscheidet. (Plus deren Nachfolger, sollte die Person mit mir zusammen versterben z.B. durch Unfall). Ich tendiere halt dazu, dass meine "schwer vermittelbaren" Fälle abgetan werden statt irgendwie Tour de Suisse zu machen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,3 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000