https://www.farmersplace.ch
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Pferdeausrüstung und Zubehör
 Welches Zugfahrzeug mit 2, 5 bis 3,5 Tonnen
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
  1  2
Vorwärts
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema

leroy
Average Member



696 Beiträge

Erstellt am: 12.09.2021 :  15:57:24 Uhr  Profil anzeigen  Besuche leroy's Homepage Sende leroy eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hilfe wir brauchen ein neues Zugfahrzeug. Wir suchen zwischen 2,5 und 3,5 Tonnen Anhängelast. Was habt ihr so für Erfahrungen gemacht, welches würdet ihr Empfehlen? Der Mercedes ist Occasion noch günstig im Ankauf, wer hat einen und was sind eure Erfahrungen? Bin gespannt!

Diesen Beitrag melden

Tim und Wili
Senior Member



1550 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2021 :  19:22:22 Uhr  Profil anzeigen Sende Tim und Wili eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zum Mercedes kann ich nichts sagen.

Ich habe einen Ssangyong Rexton und bin sehr zufrieden.

Vorher hatte ich einen Kia Sorento, mit dem hatte ich (zu)viele Reparaturen. Und das habe ich auch bei Bekannten miterlebt.

Keine Stunde im Leben die man im Sattel verbringt ist verloren.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lusi
Advanced Member



24151 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2021 :  08:47:34 Uhr  Profil anzeigen Sende Lusi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich hatte immer einen Jeep und war damit sehr glücklich.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Key
Advanced Member



2080 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2021 :  09:02:59 Uhr  Profil anzeigen Sende Key eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich habe den Tiguan mit grossem Diesel Motor, zieht 2.5 Tonnen sehr zuverlässig, auch steil den Berg hoch. Einzig was nervig an meinem ist, er ist voller Software, und VW Typisch hat man regelmässig einen Software Fehler. Aber zum Fahren etc. sind es tolle Autos, passen auch noch in eine Garage usw. Der Touareg ist grösser und zieht noch etwas mehr. Wer mit der VW Software klar kommt, der wird happy damit
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Chrigi77
Senior Member



1057 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2021 :  12:34:52 Uhr  Profil anzeigen Sende Chrigi77 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Wir haben vor 1.5 Jahren einen 20-jährigen Mercedes ML 270CDI gekauft mit ordentlich Kilometern auf dem Tacho. Leider ein Automat...
Das Fahrzeug und der Motor wären eigentlich noch gut im Schuss, lediglich mit dem Automat oder Wandler oder was auch immer (Drehzahlgeber?) stimmt etwas nicht mehr. Und bei Mercedes sind solche Reparaturen sehr teuer, das lohnt sich nicht mehr zu reparieren. Ich nehme an, wäre es einer mit Handschaltung gewesen, dann hätten wir immer noch ein zuverlässiges, starkes Zugfahrzeug.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lusi
Advanced Member



24151 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2021 :  13:14:01 Uhr  Profil anzeigen Sende Lusi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich würde ausschliesslich einen Automaten kaufen für Pferdetransporte.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Karima
Advanced Member



3357 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2021 :  13:43:28 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Karima's Homepage Sende Karima eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Wir haben eine Range Rover V8 Vogue sowie Mercedes GLE 350, beides Automaten, Diesel und Super Zugfahrzeuge mit 3.5t Anhängelast. Der Rangi ist super zum fahren, verbraucht normal um die 10.5, mit Hänger 11.5 aber man sitzt wie im Sofa und fährt locker 600km mit Anhänger und vergisst dass er drauf ist. In der Garage aber nicht ganz günstig und er hat schon jedes Jahr immer mal was. Ich sage immer ich hab den aus Liebe zum Auto und nicht aus Vernunft... Der Mercedes ist solide, zuverlässig, man merkt halt im direkten Vergleich schon das der Hänger drauf ist aber der macht tadellos seinen Job und ist im Vergleich zum grossen halt günstig im Unterhalt... Verbrauch so um die 9.5.

Ich denke letztendlich wirst du mit einem Mercedes GLE als Zugfahrzeug nie falsch "fahren", aber es kommt auf deine Anforderungen und dein Intitial Budget an. Momentan kriegst du ganz gute Occasionen zwischen 35 und 40t (hatte grad letzthin mit einer Kollegin geschaut).

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

katharina1
Average Member



994 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2021 :  15:19:05 Uhr  Profil anzeigen Sende katharina1 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
ich kann mir immer mal den Cayenne von meinem Partner ausleihen. Zieht bis 3.5to. Auch ohne Hänger dran ein absolut geniales Auto ( nur die Tankstellenbesuche sind nicht so prickelnd )

Würde als Zugfahrzeit genügend Kraft kaufen - sprich nicht das letzte kg kalkulieren, Automatik Getriebe und Allrad.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Karima
Advanced Member



3357 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2021 :  15:43:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Karima's Homepage Sende Karima eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: katharina1

ich kann mir immer mal den Cayenne von meinem Partner ausleihen. Zieht bis 3.5to. Auch ohne Hänger dran ein absolut geniales Auto ( nur die Tankstellenbesuche sind nicht so prickelnd )

Würde als Zugfahrzeit genügend Kraft kaufen - sprich nicht das letzte kg kalkulieren, Automatik Getriebe und Allrad.


Was verbraucht denn der Cayenne so? Würd mich eben mal Wunder nehmen... hab den auch mal angeschaut weil so ein Porsche wär halt schon ein Jugendtraum aber der ist mir zu klein vom Kofferraum und allem drum und dran... bin da etwas verwöhnt!


Und zum zweiten Teil:
Würde als Zugfahrzeit genügend Kraft kaufen - sprich nicht das letzte kg kalkulieren, Automatik Getriebe und Allrad.
- Absolut, sehe ich auch so. Wobei nicht jeder ein 3.5t ziehen muss, ganz klar.
Kollegin hat letztes Jahr ein neuer Velar gekauft, Benziner, und extra ausgerechnet dass es langt mit ihrem Böckmann Portax und auch mal einem Zweitpferd. Jetzt hatte der Katalog einen Druckfehler und der Diesel hätte genug gehabt, der Benziner aber 100kg weniger.. und jetzt reicht es genau nicht mit zweiten Pferd. Riesenstress, müsste ich nicht haben. Schon gar nicht mit einem Neuwagen.


Bearbeitet von: Karima am: 13.09.2021 15:46:53 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

katharina1
Average Member



994 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2021 :  17:51:07 Uhr  Profil anzeigen Sende katharina1 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
und Stützlast prüfen…
ps.der Porsche ist eines der stärkeren Modelle mit 8 Zyl und gut 400ps. Der schluckt bei mir im Durchschnitt 11L/100km ( Überland ) am liebsten Super. Wenn die Jungs fahren dann steht die Abzeige schon bei 13L u mehr. Ziehe ich den Hänger mit 2 normalen Pferden, so Halle u zurück ca. 14L.
Kaufen kann man die und andere Cayenne Modelle oft gut erhalten für einen interessanten Preis.
Unserer ist jetzt 8jährig und hat 130000km. Hin war bisher noch nichts Wesentlichens.
Und für die Umweltaktivisten unter uns... am nachhaltigsten sind Autos, die nach der Herstellung ( = grösster CO2 Fussabdruck ) möglichst lange genutzt werden.
Und...bitte Haus mit Sonnenenergie oder Erdwärme heizen... kein Oel, Gas oder schlecht ziehender Holzkamin )

Bearbeitet von: katharina1 am: 14.09.2021 09:09:44 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lusi
Advanced Member



24151 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2021 :  21:32:03 Uhr  Profil anzeigen Sende Lusi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Dass man solche Umweltkatastrophen noch kaufen kann ist unglaublich und unnötig und erschreckend, dass man davon noch so begeistert sein kann.
Bin gerade ziemlich geschockt... Willkommen im Jahr 2021...
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Karima
Advanced Member



3357 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2021 :  06:18:20 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Karima's Homepage Sende Karima eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Und du fährst wohl ÖV Lusi klar…
Ein bisschen Freude am Auto wird man wohl haben dürfen aber ohne “Bashing” geht’s auch hier wieder nicht. War voraussehbar.. Nee klar ich ziehe 3.5t mit dem Elektroauto… ich bin sehr zufrieden mit dem Verbrauch meines Grossen. Aber klar, die Neider und Schlüsselkratzer zieht er scheinbar magisch an. Ich lieb ihn trotzdem und lass mir die Freude nicht verderben.

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

juan
Average Member



672 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2021 :  08:32:53 Uhr  Profil anzeigen Sende juan eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Isuzu d - Max. Super zuverlässig, zieht 3,5t wie nichts, bezahlbar. Hatten auch mal nen Range Rover v 8. Geniales Auto insbesondere vom Komfort her. ABER ständig Reparaturen. Wie alle die ich kenne und einen haben. Never ever again.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Key
Advanced Member



2080 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2021 :  08:36:17 Uhr  Profil anzeigen Sende Key eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Mein Tiguan Diesel säuft im Durchschnitt ohne Hänger, 6.1l (stehe viel im Stau), ist ein Automat.

Mit Anhänger je nach dem wie viel Gewicht hinten drin ist, benötigt er 7.5-10.5l für mich ein nettes Alltagsauto, über 2t lade ich selten, ich habe meistens 300-1'000 kg spazig.

ich wollte ein Alltagtaugliches Auto, dass im Verbrauch ok ist, einfach die SW von VW ist wahnsinnig gewöhnungsbedürftig.
Ich sehe der grosse Tiguan auf vielen Turnierplätzen, scheint ein beliebtes Auto unter den Rössleren zu sein.


Geschaltetes Zugfahrzeug, ehrlich gesagt nie wieder....
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

leroy
Average Member



696 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2021 :  12:11:59 Uhr  Profil anzeigen  Besuche leroy's Homepage Sende leroy eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Danke für eure Antworten,spannend.Ja der Porsche ist verlockend, mal ausprobieren. #8310;

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Chrigi77
Senior Member



1057 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2021 :  13:07:35 Uhr  Profil anzeigen Sende Chrigi77 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Es kommt wohl drauf an, was man für ein Budget hat und für was alles man das Zugfahrzeug braucht.
Wir sind zusätzlich auf viel Zugkraft auch auf einen grossen Kofferraum angewiesen, da wir das Fahrzeug als Arbeitsgefährt brauchen und alles Werkzeug und der Abraum darin Platz haben muss. Ansonsten wird dieses Fahrzeug nur selten benutzt, weil es halt schon sehr durstig ist und es bis zum nächsten MFK-Aufgebot noch durchhalten muss (hat nun 240 000 km erreicht).

Meine Erfahrungen zu alten Fahrzeugen ist, dass bei Automaten irgendwann Probleme auftreten. Auch die unterliegen einem Abrieb und Verschleiss. Solche Reparaturen und Revisionen, also vom Automat oder vom Wandler, sind dann meist teurer als das Ersetzen einer Kupplung. Und als gelernter Automech sind mir persönlich halt Getriebe mit ganz normalen Kupplungen am liebsten, weil man darauf im Gegensatz zum Automat einen direkten Einfluss hat. Ist halt eine persönliche Vorliebe.

Wir hatten auch schon einen 12-jährigen Hyundai Terracan (der stärkere mit den 120kW), mit sehr vielen Kilometern auf dem Tacho (auch mit um die 240 000) und Handschaltung, der war so was von toll! Das war ein richtig kräftiges Arbeitstier, mit dem sind wir sogar trotz seines Alters noch mit zwei Freibergern im Anhänger über den Vorarlberg und den Brenner ins Südtirol gefahren... ohne Probleme... naja, wurde ein bisschen langsam den Brenner hoch, aber das darf ja auch sein bei dieser Höhe über Meer...
Leider werden diese Fahrzeuge nicht mehr gebaut. Und sie haben leider Probleme mit Rost.
Der Terracan war glaubs mit dem alten Mitsubishi Pajero in vielen Teilen baugleich. Aber auch die werden leider nicht mehr gebaut... hatten aber auch Probleme mit dem Rost.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lusi
Advanced Member



24151 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2021 :  13:58:31 Uhr  Profil anzeigen Sende Lusi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Karima

Und du fährst wohl ÖV Lusi klar…
Ein bisschen Freude am Auto wird man wohl haben dürfen aber ohne “Bashing” geht’s auch hier wieder nicht. War voraussehbar.. Nee klar ich ziehe 3.5t mit dem Elektroauto… ich bin sehr zufrieden mit dem Verbrauch meines Grossen. Aber klar, die Neider und Schlüsselkratzer zieht er scheinbar magisch an. Ich lieb ihn trotzdem und lass mir die Freude nicht verderben.


Schwarz weiss hilft da nicht weiter. Nur weil ich dagegen bin, dass man solche Mostschleudern heute überhaupt noch kauft, muss ich nicht ÖV fahren.

Es ist schlicht ein Unding, als Zugfahrzeug für zwei Pferde ein Fahrzeug im Jahr 2021 auszuwählen, das so viel säuft. Wenn ich so Freude ausdrücken muss??? 13-14 Liter... komplett unnötig. Es gibt andere Zugfahrzeuge, die deutlich drunter sind.

Und wenn die Argumente ausgehen, kommt der vom Neider, das ist auch reichlich überholt...

Bearbeitet von: Lusi am: 14.09.2021 13:59:46 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

scheyni
Senior Member



1655 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2021 :  14:41:53 Uhr  Profil anzeigen Sende scheyni eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: leroy

Danke für eure Antworten,spannend.Ja der Porsche ist verlockend, mal ausprobieren.

Ich hab' einen Cayenne, super toll zum ziehen (3.5t Anhängelast)

Bearbeitet von: scheyni am: 14.09.2021 14:42:07 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

yurina
New Member



87 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2021 :  13:08:02 Uhr  Profil anzeigen Sende yurina eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Lusi



Sorry Lusi, das muss ich jetzt los werden… Jeep ist wohl ein umweltfreundlichs Fahrzeug?
Von wegen Mostschleuder… Na ja…
Andere Frage, was macht ihr mit den alten Fahrzeugen? In den Osten abschieben? Dort ist es weniger problematisch für die Umwelt?

Aber jedem das seine und es soll jeder glücklich werden, mit dem was er hat oder was er sich wünscht…
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lusi
Advanced Member



24151 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2021 :  16:21:26 Uhr  Profil anzeigen Sende Lusi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Mein Jeep hat knapp 8 Liter gebraucht. Auch mit dem Anhänger und zwei Pferden im Flachen, in den Steigungen 10 Liter.

Und ja ich weiss das (keine Vermutung, kein Nachplappern von einem nicht selber bekannten Fakten), es war ja mein Jeep und das viele Jahre. Und er war Jahrgang 1999.
Wir schreiben jetzt das Jahr 2021, da kauft man sich gefälligts keine Autos mehr, die mehr saufen als ältere.

ICH hab keine Kinder, MIR kanns ja Wurst sein, oder????
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

katharina1
Average Member



994 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2021 :  17:09:59 Uhr  Profil anzeigen Sende katharina1 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Kollegin hat einen Hyundai SantaFe und ist recht happy damit, zieht bequem 2 Pferde (2.5to )und ist sonst im Tagesgebrauch recht vernünftig und wie ich denke auch ein optisch gelungenes Auto.

ps. hinter alten Diesel Jeeps fahre ich nicht gerne her.. da muss ich immer die Lüftung auf Umluft schalten.

Bearbeitet von: katharina1 am: 15.09.2021 17:11:28 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
  1  2
 
Vorwärts
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,56 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000