https://www.farmersplace.ch
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Fahren
 Fahrbrevet bzw. Diplom
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor  Thema Nächstes Thema  

Diala
Advanced Member



2564 Beiträge

Erstellt am: 27.01.2020 :  15:58:50 Uhr  Profil anzeigen Sende Diala eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
ich habe mich nun doch tatsächlich aufgerafft, das Fahrdiplom zu machen. Allerdings bin ich nun ziemlich baff: auf der Ausschreibung sind 10 Termine genannt, und tatsächlich (da ich das Attest nicht machen muss) bekomme ich jetzt ganze 4 Termine für's Diplom.
Frage: ist das üblich??? Ich hatte ja gehofft, dass ich an dem Kurs auch noch was dazulernen könnte, dass es nicht nur ein Prüfungsvorbereitungskurs ist... und wenn ich 10 Termine buche, bekomme ich ja normalerweise auch 10 Termine.

(naja, der wahre Grund, dass ich ein bisschen müffelig bin: ich wollte den Kurs mit meiner Freundin zusammen machen, die Fahranfängerin ist, aber zwei gut gefahrene Esis hat. Wäre eine schöne Gelegenheit gewesen, wieder mal was gemeinsam zu unternehmen. Das fällt jetzt wohl ins Wasser, und sie muss die meiste Zeit alleine gehen... hat mich im Moment nicht ganz so lieb wie sonst...)

Einfach aus Gwunder: wie war das bei euch?
Diesen Beitrag melden

Moppi
Senior Member



1505 Beiträge

Erstellt  am: 27.01.2020 :  18:12:05 Uhr  Profil anzeigen Sende Moppi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich habe das Fahrbrevet gemacht und hatte schon das Brevet Reiten. Also musste ich die Prüfung für die Bodenarbeit, oder wie das genannt wird, nicht machen. Ich war aber bei jeder Theoriestunde dabei, und das waren mehr als 4 Termine.
Ich habe dabei viel gelernt, was mir im Fahralltag nützt, Wagen- und Geschirrkunde (auch nicht alltägliche Geschirre), Geschichtliches, praktische Tipps uvm. D.h. mein Fahrlehrer hat uns nicht nur auf die Prüfung vorbereitet, sondern ich habe einen ganzen Packen zusätzliche Informationen daraus mitgenommen.
Allerdings weiss ich nicht, was das Diplom und das Attest ist, meine Erfahrung bezieht sich nur auf das Brevet (wobei mein Fahrlehrer bemängelt hat, dass es diverse andere Brevetkurse gibt, die einen nur auf die Prüfung vorbereiten und das sei ungenügend für den Alltag).
Wenn sich bei diesem Diplom nur 4 Termine ums Fahren drehen und der Rest um andere Dinge, finde ich den Schwerpunkt falsch gewählt.

Ein gutes Pferd hat keine Farbe. Ein sehr gutes Pferd ist braun.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Diala
Advanced Member



2564 Beiträge

Erstellt  am: 27.01.2020 :  19:14:50 Uhr  Profil anzeigen Sende Diala eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
genau sowas hätte ich mir eben auch gewünscht. Hier laufen halt alle 3 Stufen im gleichen Kurs; irgendwie habe ich mir vorgestellt, dass der Stoff in der Theorie für alle gleich ist, und der praktische Teil dann der Stufe angepasst. Wozu meldet an sich den sonst für's Attest im Rahmen eines Fahrkurses an? (ich weiss, dass Attest Reiten und Fahren dasselbe ist, aber man kann ja trotzdem etwas Deko zum Pflichtstoff geben).

Naja, ich lasse mich überraschen! Kann sein, dass ich dich nachher noch frage, wo du warst, Moppi...
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Tim und Wili
Senior Member



1474 Beiträge

Erstellt  am: 27.01.2020 :  21:24:22 Uhr  Profil anzeigen Sende Tim und Wili eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Als ich das Brevet gemacht habe waren es mehr als vier Termine.
Leider muss ich sagen das ich von meinem Fahrlehrer nicht sehr viel gelernt habe.
Meistens wurde uns gezeigt wie man es korrekt machen würde und dann kam; aber ich mache es immer so, das ist ringer. Das hat mich immer genervt, schliesslich wollte ich lernen wie man es richtig macht und nicht wie es am ringsten für den Menschen geht, ob es dem Pferd gut tut oder nicht

Keine Stunde im Leben die man im Sattel verbringt ist verloren.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Jurablitz
Junior Member



254 Beiträge

Erstellt  am: 28.01.2020 :  09:43:52 Uhr  Profil anzeigen Sende Jurablitz eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat

Ich habe das Fahrbrevet im Jahre 1997 und das Reitbrevet Western im 2003 gemacht. Für das Fahrbrevet war ich eine Woche in Trachselwald, im Haflingerzentrum. War spannend und lehrreich, am Tag Praxis, am Abend Theorie, obwohl ich schon mindestens seit 10 Jahren selber gefahren bin. Für das Reitbrevet reichten dann 2 Theorie Abende und die Prüfung mit eigenem Pferd.


Bau eine Brücke - die am anderen Ufer warten darauf...
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Celsius
Advanced Member



2006 Beiträge

Erstellt  am: 28.01.2020 :  11:18:00 Uhr  Profil anzeigen Sende Celsius eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich habe auch noch die alte Variante gemacht und es waren einige Termine, auch für die, die bereits das Reitbrevet hatten. Es war super lehrreich, vor allem, verschiedene Gespanne zu fahren, Lipizzaner, Welsh, Noriker...und zu lernen, wie man unterschiedliche Pferde ausgeleichen kann etc, also mehr als nur ein Vorbereitungskurs.
Wo hast du dich denn angemeldet?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

ponymeitli
Junior Member



155 Beiträge

Erstellt  am: 28.01.2020 :  13:51:03 Uhr  Profil anzeigen Sende ponymeitli eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich überlegte auch, seit ich regelmässig mit meinem Pony fahre, das Fahrdiplom zu machen. Dummerweise verpasste ich es, das Fahrbrevet noch nach dem alten System zu machen. Das Reitbrevet absolvierte ich 2006 und da hätte ich den theoretischen Prüfungsteil nicht mehr machen müssen. Hinzu kommt, dass ich aufgrund meiner Grösse keine Chance hätte das Fahrdiplom mit Grosspferden zu machen. Da hätte ich nur schon Mühe das Pferd zu putzen, geschweige denn auf den Kutschbock zu kommen. Viele Anbieter mit reinen Ponygespannen gibts nicht.

Deshalb wirds bei mir wohl bei ein oder zwei Fahrkursen bleiben, wenn ich dann mal jemanden finde, der mich hinfährt...
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Diala
Advanced Member



2564 Beiträge

Erstellt  am: 28.01.2020 :  14:05:34 Uhr  Profil anzeigen Sende Diala eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
danke euch!

Zitat:
Original erstellt von: Celsius
Wo hast du dich denn angemeldet?

das sage ich erst, wenn ich vom Kurs selber enttäuscht bin...
(kann ja doch noch was Gutes kommen, wer weiss - dann kann ich aber auch loben!)

Es werden ja im Vorfeld noch ein paar zusätzliche Fahrstunden verlangt (das scheint überall so zu sein), vielleicht kommt da noch mehr Theorie, als Einzelunterricht. Die sind aber nicht explizit auf diesem Hof verlangt. Aber eben, die Ausschreibung erscheint mir so halt nicht korrekt.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Moppi
Senior Member



1505 Beiträge

Erstellt  am: 28.01.2020 :  21:08:56 Uhr  Profil anzeigen Sende Moppi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Diala
Kann sein, dass ich dich nachher noch frage, wo du warst, Moppi...


Ich war bei Daniel Würgler in Leymen. Aber der kennt vielleicht auch Fahrlehrer in Deiner Nähe, die lehrreichen Unterricht machen.

Ein gutes Pferd hat keine Farbe. Ein sehr gutes Pferd ist braun.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

laraina
Starting Member



23 Beiträge

Erstellt  am: 29.01.2020 :  13:58:30 Uhr  Profil anzeigen Sende laraina eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich habe auch noch das alte Brevet gemacht, wir hatten Theorielektionen am Abend mit viel intressantem Inhalt inkl 3 Fahrlektionen für den Feinschliff der Prüfung. Zusätzliche Stunden konnten gebucht werden und wurden empfohlen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Bellinda
Advanced Member



2751 Beiträge

Erstellt  am: 29.01.2020 :  14:32:36 Uhr  Profil anzeigen Sende Bellinda eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Der Kurs dient der Vorbereitung und Orientierung was einem an der Prüfung erwartet. Jeder Anbieter entschied selber wie er den Kurs einteilt/ unterrichtet, somit sind die Kurse mal intensiver, mal kürzer.
Ohne zusätzliche Fahrstunden ist das Diplom nicht zu schaffen, da der Parcours auf dem Platz recht happig ist. Wer das Diplom macht, soll sich überlegen gleich das Brevet zu machen. Es ist ein zusätzlicher Parcours ( etwas enger und leicht anders als der Diplom Kurs ) der gemacht werden muss , so wie eine Online Prüfung die man Zuhause macht. Der Schritt vom Diplom zum Brevet ist nicht so gross und mit Fahrstunden ( die braucht man so wieso fürs Diplom) ist es gut zu schaffen

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Celsius
Advanced Member



2006 Beiträge

Erstellt  am: 29.01.2020 :  19:32:59 Uhr  Profil anzeigen Sende Celsius eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Moppi

Zitat:
Original erstellt von: Diala
Kann sein, dass ich dich nachher noch frage, wo du warst, Moppi...


Ich war bei Daniel Würgler in Leymen. Aber der kennt vielleicht auch Fahrlehrer in Deiner Nähe, die lehrreichen Unterricht machen.


Er war unser Prüfungsexperte.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Diala
Advanced Member



2564 Beiträge

Erstellt  am: 04.02.2020 :  17:43:57 Uhr  Profil anzeigen Sende Diala eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
me sett halt rede met de Lüt, metem Veh redt' me au...

es hat sich herausgestellt, dass bei dem Kurs noch 10 Fahrstunden dazukommen, die mit dem Kursgeld abgegolten sind. Damit stimmt das für mich voll, und ich freue mich!

aber es war trotzdem interessant zu erfahren, wie es anderswo gehandhabt wird, danke für eure Berichte!
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Moppi
Senior Member



1505 Beiträge

Erstellt  am: 04.02.2020 :  19:23:27 Uhr  Profil anzeigen Sende Moppi eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Diala

me sett halt rede met de Lüt, metem Veh redt' me au...

es hat sich herausgestellt, dass bei dem Kurs noch 10 Fahrstunden dazukommen, die mit dem Kursgeld abgegolten sind. Damit stimmt das für mich voll, und ich freue mich!

aber es war trotzdem interessant zu erfahren, wie es anderswo gehandhabt wird, danke für eure Berichte!


Ich wünsche Dir viel Spass und Erfolg

Ein gutes Pferd hat keine Farbe. Ein sehr gutes Pferd ist braun.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Diala
Advanced Member



2564 Beiträge

Erstellt  am: 04.02.2020 :  20:55:02 Uhr  Profil anzeigen Sende Diala eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
danke!!!


Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lúthien
Advanced Member



6985 Beiträge

Erstellt  am: 05.02.2020 :  13:25:28 Uhr  Profil anzeigen Sende Lúthien eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Diala

ich habe mich nun doch tatsächlich aufgerafft, das Fahrdiplom zu machen. Allerdings bin ich nun ziemlich baff: auf der Ausschreibung sind 10 Termine genannt, und tatsächlich (da ich das Attest nicht machen muss) bekomme ich jetzt ganze 4 Termine für's Diplom.
Frage: ist das üblich??? Ich hatte ja gehofft, dass ich an dem Kurs auch noch was dazulernen könnte, dass es nicht nur ein Prüfungsvorbereitungskurs ist... und wenn ich 10 Termine buche, bekomme ich ja normalerweise auch 10 Termine.

(naja, der wahre Grund, dass ich ein bisschen müffelig bin: ich wollte den Kurs mit meiner Freundin zusammen machen, die Fahranfängerin ist, aber zwei gut gefahrene Esis hat. Wäre eine schöne Gelegenheit gewesen, wieder mal was gemeinsam zu unternehmen. Das fällt jetzt wohl ins Wasser, und sie muss die meiste Zeit alleine gehen... hat mich im Moment nicht ganz so lieb wie sonst...)

Einfach aus Gwunder: wie war das bei euch?


Darf ich fragen wo du es machst und wie genau nun?

Ich möchte dieses Jahr auch das Diplom im Fahren machen (das Reitbrevet habe ich bereits). Wo kann man gehen, damit die 10 Fahrstunden auch gleich drin sind?

Danke dir
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Diala
Advanced Member



2564 Beiträge

Erstellt  am: 05.02.2020 :  14:56:07 Uhr  Profil anzeigen Sende Diala eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Reigoldswil
https://www.kutschenfahrt.ch/
ähm, genau gesagt, sind es 5 Doppellektionen Fahren, zu zweit evt. dritt. Ist aber so ok für mich.
Ich finde das Formular auf der HP nicht mehr, die Anmeldefrist ist eigentlich auch abgelaufen, aber du kannst höchstens ein nein bekommen, wenn du doch noch nachfragst! Kurs geht Mitte Februar bis Ostern.
wie genau: ich mache nur das Diplom. Brevet bringt mir gar nichts, da meine alten Ladies voraussichtlich meine letzten Pferde sind, und für Fahrprüfungen müsste ich mich voll neu hängerisieren (Hänger mit Kutschenplatz). Ehrgeiz fehlt auch...

Bearbeitet von: Diala am: 05.02.2020 15:04:14 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Key
Senior Member



1947 Beiträge

Erstellt  am: 06.02.2020 :  13:10:04 Uhr  Profil anzeigen Sende Key eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich mache aktuell auch das ganze Rösslispiel mit.
Finde das ganze System etwas fragwürdig. Turniere auf Stufe Brevet müssen nach Achenbach gefahren werden, ab Lizenz ist man wieder befreit davon.

Gewisse Dinge wie das Abbiegen etc. sind auch etwas fragwürdig, wenn ich einen Beifahrer habe, dann kann der von Anfang an die Hand raustrecken und ich muss dem Beifahrer der neben mir sitzt nicht auch noch den Arm ins Gesicht hauen usw.

Das Attest bleibt mir immerhin erspart, hab ja das Reitbrevet noch vor 1995 gemacht

Momentan finde ich es eher speziell mit fremden Pferden resp. Ponys zu fahren, die eigenen sind halt so nett eingefummelt. Aber ich habe keine Transportmöglichkeit und so jetzt im Winter das Brevet zu machen, damit es endlich mal gemacht ist, war wohl am besten so. Der Sommer nutze ich dann doch lieber für andere Dinge.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Diala
Advanced Member



2564 Beiträge

Erstellt  am: 06.02.2020 :  19:06:44 Uhr  Profil anzeigen Sende Diala eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
das stimmt, die eigenen sind die besten!

ich bekam übrigens heute im NPZ die Auskunft, dass kein Mensch selber zeigen würde, wenn ein Beifahrer da sitzt... es müsse einfach an der Prüfung gekonnt sein, für alle Fälle.

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,41 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000