Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Verschiedenes
 Corona und Pferde in Frankreich: Tagebuch
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
  1  2  3  4  5  6
Vorwärts
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt am: 19.03.2020 :  15:50:43 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine private Nachricht  Antwort mit Zitat

Bis am 28. März war "nur lesen" möglich. Heute, am 28. März 2020, habe ich mein Tagebuch geöffnet und freue mich auf Eure Beiträge.
--------------------------------
Start des Tagebuchs war der 29. Februar, aufgrund der Situation rund um das Corona-Virus 2020. Ich bin sehr traurig!


Aus aktuellem Anlass lasse ich Euch teilhaben, an meinem Tagesablauf im Hinblick auf den Ausnahmezustand Corona-Virus

Tag x: Normalzustand Wohnort in der Schweiz, 2 Gehminuten zu Frankreich,
3 Pferde in einem grenznahen Pensionsstall in Frankreich
von mir zu meinem Pferden habe ich mit dem Auto ca. 5 MInuten, mit dem Velo ca. 10 MInuten und zu Fuss wäre es in ca. 30 MInuten machbar.

1. Tag: Schaltjahrtag 29. Februar 2020

Mit Schrecken höre ich zu, wie die Basler Regierung wegen des Corona-Virus überlegt, ob die Basler Fasnacht absagt werden soll. Damit keine Rudelbildung mehr möglich ist. Nun ja, ich hab ja meine Pferde. Bin eh nicht so der FAsnächtler und überlege, ob mit dieser Absage das CoVid19 eingedämmt werden kann. Ich fange langsam an, mir Gedanken zu machen und wasche brav oft meine Hände und hab immer ein Desinfaktionsfläschli dabei. Ich freue mich auf ein paar Tage Zermatt mit meinem Sohn sowie auf meine drei Tage Wellness, da ich tatsächlich bereits 25 Jahre verheiratet bin.

auf dem Nachhauseweg höre ich dann, dass in der Region die erste Corona-Infiszierte gibt - aber die war ja in Mailand!

Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.

Bearbeitet von: Prijon am: 28.03.2020 13:22:23 Uhr
Diesen Beitrag melden

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2020 :  16:08:44 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
immer noch 29. Februar
Jesses Gott - nun ist tatsächlich die Basler Fasnacht abgesagt - drastische Massnahmen, kann man das durchziehen?

Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2020 :  16:37:26 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Sonntag, 2. März 2020

In der Sonntagszeitung sind viele "Hygieneinserate" sowie Beiträge, warum das Corona-Virus nun auch in die Schweiz gekommen ist.

Nach dem Lesen fahre ich mit dem Auto zu meinen Pferden. Shadow, die 26jährige darf bereits grasen.




Andere Pensionäre erzählen mir von ihren Bekannten, welche aus ihren Ferien am liebsten wieder zurückkommen würden.
Ich überlege an meinen Skitagen in Zermatt und Wellnesstagen am Titisee in Deutschland rum, diese abzusagen.
Wir überlegen, was wäre wenn .......

Frankreich die Grenze zu macht und wir nicht mehr zu unseren Pferden dürfen

Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.

Bearbeitet von: Prijon am: 19.03.2020 16:49:05 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2020 :  16:43:29 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Montag, 3. März:

Fragen über Fragen: es ist keine Fasnacht - haben wir nun trotzdem unseren 2 halben Feiertage????

im Radio haben wir gehört, dass sich einige Fasnächtler trotzdem getroffen haben und eine Art Morgestraich abgehalten haben. Recht haben sie!
Basel ohne Fasnacht ist schlimm.

Inzwischen gab es einen ersten Toten wegen Corona, der nicht in China starb! Auf den Philippen - ist ja immer noch Asien und Kontakt mit China.
Ich geh mal meine Hände waschen und überlege immer noch an meinen Urlaubstagen rum


Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2020 :  16:47:20 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Dienstag, 4. März 2020

Nach meinem pferdefreien (eigentlich Fasnachts-)Montag sind die drei Pferdis am Dienstag wieder dran. Da es am Dienstagmorgen nicht so viele Pensionäre im Stall hat verläuft dieser Dienstag relativ ruhig. Ich diskutiere mit der Stallbesi, wie es in diesem Jahr mit dem Angrasen und Weideöffnung funktioniert und erkläre ihr, dass ich von Donnerstag bis Sonntag nach Zermatt fahre.

Corona ist wieder weit weg.

Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.

Bearbeitet von: Prijon am: 20.03.2020 11:58:01 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2020 :  16:54:26 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Mittwoch, 4. März und Donnerstag, 5. März

alles im grünen Bereich. Corona-Infiszierte überall.

Ich mache mir mehr Sorgen, ob meine Pferde wegen diesen blöden Wetter-Alarm-Apps nun wieder früh rein müssen. Das bisschen Wind vom Dienstag war nun wirklich kein Sturm und die Pferde mussten trotzdem rein, weil die Wetter-App Alarm geschlagen hat

Am Donnerstag verabschiede ich mich von der Stallbesi und erkläre, dass ich zwar am Sonntag von Zermatt heim käme, aber erst am Mittwoch wieder in den Stall käme, weil ich es im Geschäft sehr streng habe.

Meinen Pferden geht es gut.

Corona-Infiszierte werden es immer mehr.
Basel ohne Fasnacht ist Geschichte und fast schon wieder lässig.
Das Hotel in Zermatt freut sich auf uns.

Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.

Bearbeitet von: Prijon am: 20.03.2020 11:59:10 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2020 :  16:58:17 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
6. bis 8. März Zermatt

Unsere Hotelier klagt, dass man also den Touristenrückgang schon spüre.

wir merken nichts. Schlagzeilen an den Zeitungskästen verraten, dass das Virus nun in einem Skigebiet in Österreich zugeschlagen hat.

Ich geh mal Händewaschen und anschliessend Skifahren. Das Wetter ist traumhaft und wir leisten uns einen Heliflug




Unser Stallchat ist ruhig. Jemand sucht eine Reitbeteiligung und unsere Waschmaschine hat den Geist aufgegeben.

Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2020 :  17:12:40 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Montag, 9. März

ganz schnell war ich bei meinen Pferden vor meiner Arbeit und erfuhr, dass die GV des Reitclubs verschoben wird.


Ich selbst als Aktuarin meines Turnvereins sage unsere GV für den 19. März auch ab.



Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2020 :  17:16:28 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Dienstag, 10. März

Leider muss ich heute an eine Sitzung am Morgen. Ich vermisse meinen Morgen bei meinen Pferden jetzt schon. Aber ich weiss, dass es ihnen gut geht. Sie sind ja auf der Weide.

Im Stallchat kommen vereinzelt Stimmen, welche Worstcase-Szenario heraufbeschwören, diskutieren und durchspielen.

Was wäre, wenn Frankreich die Grenzen schliesst. Wenn ca. 60 Pensionäre nicht mehr zu ihren über 80 Pferden dürften. UNVORSTELLBAR. Das kann man nicht machen.

Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2020 :  17:22:31 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Mittwoch, 11. März

Mein Bruder hat Geburtstag - beim Gratulieren höre ich, dass er am Samstag, 14. März auf die Seychellen fliegen will. Dort hätte es noch keine Corona-Fälle und dann sei er dort ja sicherer sich nicht anszustecken als in der Schweiz.

die älteste Stute im Stall ist ausgerechnet an ihrem 34. Geburtstag gestorben. Das war sehr traurig. Es war so ein schöner Tag.

Die Fussballwelt ist sich noch uneinig, ob man weiterspielen soll oder Geisterspiele oder gar nicht. Die Meisterschaft in der Schweiz pausiert. Die Europaleague wird noch gespielt. Ich freue mich auf den morgigen Match FCB gegen Frankfurt in Frankfurt.

Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2020 :  17:26:11 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
14. März

Frankreich verbietet Reitveranstaltungen und "reiten in der FEE angeschlossenen Reitställen".


in unserem Stall geht die Post ab. Was dürfen wir jetzt noch und was nicht. Was passiert, wenn wir trotzdem reiten?

Unsere STallbesi beruhigt uns; wir sind nicht dem FEE angeschlossen

Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.

Bearbeitet von: Prijon am: 20.03.2020 12:00:43 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2020 :  17:29:43 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Freitag der Dreizehnte:


oooooooooohhhhhhh mein französisch ist soooooooo schlecht.

Aber es tönt nach Schliessung der Grenzen.

PANIK im Stall. 60 hypernde Reitmädels und ihre Reitbeteiligungen laufen Amok;

Unsere Stallbesi verspricht, dass sie zusammen mit den polnischen Arbeitern sich um die Pferde kümmern wird und auch ohne Aufpreis Extrawünsche erfüllt, Müesli verfüttert etc. - Aber noch ist es nicht soweit.

Luca Hänni, den mag ich, tanzt heute bei let's Dance. Laut seinem Instagramm-Post vor leeren Rängen.

Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.

Bearbeitet von: Prijon am: 20.03.2020 14:18:30 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2020 :  17:34:03 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Samstag, 14. März 2020: der Countdown läuft

Welches Land macht welche Massnahmen, was bedeutet dies für mich und meine Pferde.

Unsere Stallbesitzerin fleht uns an, keine gefährlichen Sachen mehr mit den Pferden zu machen, damit ja keine Unfälle passieren und keine Verletzte in ihrem Stall sind. Wir dürfen keine fremden Leute mehr mitnehmen.

Sie bittet alle, unsere Pensionsverträge, dieses Formular, täglich neu datiert und signiert und unsere eigenen Papiere dabei zu haben. IMMER.



Fussball wird keiner mehr gespielt. Eishockey auch nicht; WMs und EMs von vielen Sportarten werden verschoben oder ganz abgesagt.

Es sickert nun durch, dass sich auch Promis mit dem Corona infisziert haben.

Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.

Bearbeitet von: Prijon am: 20.03.2020 14:17:26 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2020 :  17:38:47 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Montag, Dienstag 16. und 17. März

Unsere Stallbesi gibt alles. Wir erhalten ein Zeitfenster, wann wir zu unseren Pferden dürfen, damit nie mehr als 20 Personen im Stall sind inkl. Personal und Hufschmied, Tierarzt etc.
Was für ein toller Einsatz. Ich darf mein übliches Zeitfenster behalten. 1.5 Stund pro Pferd und 1 Stunde mehr für jedes weitere Pferd.


Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2020 :  17:42:20 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Dienstag, 17. März:
Ich habe mein Velo geflickt, alle Papiere parat und mache mich auf den eventuell verbotenen Weg zu meinen Pferden:





die Grenzen sind zu und zwar wirklich zuzuzu, nicht mal mehr bemannt - ein Grenzübertritt nach dem anderen wurde verbarrikadiert.









via Chat halten wir uns auf dem Laufenden

Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.

Bearbeitet von: Prijon am: 20.03.2020 12:23:16 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2020 :  12:10:44 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Mittwoch, 18. März

Es ist unheimlich im Stall. Unser Parkplatz wie ausgestorben - alle kommen mit einem Zweirad.

Die Hauptstrasse Leymen - Biel-Benken (Tempo 90) ist leer. Man könnte auf dieser Strasse jetzt so viel machen. Zum Beispiel die Strecke auf dem Teer traben (wäre laut Osteopath gut für meine Pferde), grasen am Strassenrand, Bodenarbeit auf hartem ebenen Boden ABER wir dürfen nicht.

Wir halten es wie die Hundebesitzer und halten uns mit den Pferden auf dem Stallgelände auf, das zum Glück gross ist.

Immer noch wissen wir nicht, was genau erlaubt ist, was eventuell nicht und sehen in jedem Auto potentielle Kontrolleure.

Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.

Bearbeitet von: Prijon am: 20.03.2020 12:24:25 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2020 :  12:20:03 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Donnerstag, 19. März

pünktlich um 7.30 stehe ich im Stall. Shadow wartet schon und möchte am liebsten sofort grasen. Ihr guten Morgen-Rüebli will sie nicht, kein Heu, kein Gfätterle in der Box. Grasen mit Pferdekollege auf unserem Angrasweidli.

Unsere Stallbesi hat inzwischen ein Schreiben auf Französisch aufgesetzt, in welchem steht, dass sie auf die Pferdebesitzer-Besuche angewiesen ist, damit die die "Grundversorgung" selbst ausrichten können.

Selbstverständlich halten wir uns alle an unser Zeitfenster sowie an den Mindestabstand und die Hygienevorschriften. Unser Kaffi-Rüümli ist zu; wir dürfen nur noch einzeln Getränke holen. Die Ausgangssperre macht uns zu schaffen.
Wer von Basel mit dem Auto zu seinem Pferd will, braucht alle Bewilligungen und fährt ca. 1 Stunde länger auf Umwegen inkl. KOntrolle am Zoll, ob auch alle Bewilligungen vorhanden sind.
Viele Pensionäre haben aufgegeben, weil es immer eine Diskussion am Zoll wäre und der Zeitaufwand extrem.
Unser Nachbarstall auf Schweizer Boden bot seine Parkplätze an, damit wir zu Fuss zu unserem Stall können.

Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2020 :  12:27:40 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
immer noch Donnerstag, 19. März abends

Via Stallchat kommen Neuigkeiten, dass anscheinend die Gendarmerie im Nachbarstall (wie schon geschrieben ist der auf Schweizer Boden) eine KOntrolle gemacht hat.

Da niemand von uns unserer STallbesi Ärger machen will, entscheiden wir uns im Chat, nicht mehr mit dem Auto zu kommen und uns wirklich nicht zu versammeln.


Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2020 :  14:13:06 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Freitagmorgen: 20. März 2020

Mein Bruder steckt auf den Seychellen fest. Er sei alleine auf der Hotelanlage mit 20 Angestellten. Sein Rückflug ist gebucht für Montag, 23. März.

7.15 sattle ich mein Velo, das Täschli mit den Papieren ist bereit, das tägliche "déplacement brev"-Formular ausgefüllt. Mein Dorf wie ausgestorben.

Das Wetter wunderschön.

Meine Pferde erwarten mich und wären eigentlich bereit für ihre freitagliche Zirkusschule. Aber nach einigen Diskussionen untereinander meint die Mehrheit, dass man sich lieber nicht "zum VErgnügen" im Roundpen aufhalten soll.
Also gehts wieder grasen - zuerst ausgiebig mit Shadow aufs Angrasweidli, anschliessend mit Kaeley und Dafiiina in den "Hausgarten". Derweil ich mit Shadow am grasen bin, drehen die beiden Jungen ihre Runden im Karussell.
Wir müssen uns darauf einstellen, dass dieses Programm sich für einige Wochen nicht ändert. Meinen Pferden gefällts.

Was auch noch auffällt: kaum ein Flieger verlässt Basel EuroAirport


Die Diskussionen drehen sich nun um das Thema, ob die Schweiz auch ein Ausgangsverbot verhängt ... wenn ja, dürfte es sich um weitere drei Formulare handeln, damit ich weiterhin zu meinen Pferden darf.

Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2020 :  07:00:55 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Samstag, 21. März, 6.50 Uhr
Kein Ausgangsverbot.
Gestern Nachmittag ist wieder kurz Panik im Stallchat ausgebrochen, weil jemand eine Kamera bei einem grünen Grenzübergang gesehen haben will.

Jemand anderer deren Vater will gesehen haben, dass auf Schweizer Boden eine einzelne Reiterin kontrolliert worden sei.
Wieder einmal Verunsicherung pur auf der ganzen Ebene. Was darf man und was nicht.
Mal schauen: später gibts das Update

Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2020 :  16:12:03 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Samstag, 21. März

Wir haben noch kein Ausgangsverbot. Zum Glück. Ich bin froh. Ich hasse Kollektivstrafen. Die #bleibzuHause-Initiative finde ich besser.

Ein Lichtblick gibts heute: unsere Herde von 10 Pferden darf auf die Weide für ca. 1 Stunde. Meine drei geniessen da.


ein neues Herdenmitglied sollte eingeführt werden, aber alle interessieren sich nur am Rande für die Neue. Bloss mal kucken :-)


Die Rückführung aufs Paddock ging so easy, dass ich fast glaube, unsere Pferde verstehen uns und machen uns nicht noch extra Probleme. Die Neue wurde von der Stallbesi weggeführt und ich dirigierte die anderen 9 durch das Weide-Öffnungs-Nadelöhr. Das Rangniedrigste wollte ausbüchsen, entschied sich aber gleich anders als es meinen morschen Ast sah, mit dem ich herumfuchtelte.

Unser Stallchat hat sich einigermassen beruhigt. Kein "grüner" Grenzübertritt ist mit Kamera ausgerüstet.

Inzwischen geht eine Unterschriftensammlung um, dass in Frankreich - mit Ausgangssperre - Pferdebesitzer zu ihren Pferden dürfen. Das wäre sehr hilfreich!

Bei uns im Stall werden es immer weniger. Aber alle, die mit in meinem Zeitfenster sind, halten sich an die Regeln des "Social Distancing".


Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.

Bearbeitet von: Prijon am: 21.03.2020 16:21:31 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
  1  2  3  4  5  6
 
Vorwärts
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,77 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000