https://shop.hoofarmor.ch/de/
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Pferdehaltung
 Algen im Brunnen
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Chrigi77
Average Member



957 Beiträge

Erstellt am: 26.11.2019 :  16:50:59 Uhr  Profil anzeigen Sende Chrigi77 eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Irgendwie werde ich aus den Infos im Internet nicht so recht schlau, deshalb hoffe ich, dass mir hier jemand bei folgendem Thema helfen kann:

Wir haben für die Pferde einen Brunnen als Tränke. Dort fliesst Tag und Nacht immer frisches Wasser durch. Doch trotz diesem konstanten Wasserfluss gibt es immer wieder Algen im Brunnen, sogar in der Zuleitung, und ich muss (auch im Winter) mit einer Bürste den Brunnen regelmässig reinigen. Immerhin sind die Algen braun-grün, also anscheinend nicht giftig. Trotzdem möchte ich gerne wissen, ob die für die Pferde tatsächlich kein gesundheitliches Risiko darstellen?

Und weiter würde mich interessieren, wieso dass das Wasser immer wieder veralgt? Was für Wassertests kann man da machen, was ist sinnvoll? Nitrat und evtl. Phosphor testen? Wo kann man solche Testutensilien am besten beziehen?

Das Wasser stammt aus einer hofeigenen Quelle, welches im Wohnhaus auch als Trinkwasser dient. Das Trinkwasser wird alljährlich geprüft mit Protokoll. Es ist sehr, sehr kalkhaltig, ansonsten aber gute Qualität.
Diesen Beitrag melden

Tim und Wili
Senior Member



1463 Beiträge

Erstellt  am: 26.11.2019 :  18:41:30 Uhr  Profil anzeigen Sende Tim und Wili eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Das Problem mit den Algen im Brunnen kenne ich auch. Es hängt mit dem Licht zusammen, das verursacht das Algen Wachstum.
Schädlich ist das nicht, eher ein optisches Problem...

Keine Stunde im Leben die man im Sattel verbringt ist verloren.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Chrigi77
Average Member



957 Beiträge

Erstellt  am: 26.11.2019 :  22:18:33 Uhr  Profil anzeigen Sende Chrigi77 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Tim und Wili

Das Problem mit den Algen im Brunnen kenne ich auch. Es hängt mit dem Licht zusammen, das verursacht das Algen Wachstum.
Schädlich ist das nicht, eher ein optisches Problem...


Hmmm, stimmt, davon habe ich auch schon gehört, dass das Licht einen Einfluss hat... Danke für Deine Antwort.

Ja, es sieht schon nicht grad sehr schön aus. Aber die Pferde scheint es nicht zu stören, denen ist es egal, wie es aussieht. Und anscheinend riecht es auch nicht komisch, sie saufen das Wasser immer ganz normal.

Und wenn ich mir die derzeitigen anderen Themen hier im RK anschaue, kann ich froh sein, dass wir im Winter wegen dem konstant fliessenden Wasser keine Sorgen wegen dem Einfrieren haben müssen. Da ist das Algenproblem vergleichsweise harmlos.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Susaloo
Starting Member



19 Beiträge

Erstellt  am: 27.11.2019 :  09:27:52 Uhr  Profil anzeigen Sende Susaloo eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Algenwachstum ist ein sehr komplexes Thema und von vielen Faktoren abhängig. Aquarianer/innen wie ich schlagen sich immer wieder damit herum. Grundsätzlich brauchen Algen Licht und Nährstoffe im Wasser, um gut gedeihen zu können. Wenn beides vorhanden ist und keine Wasserpflanzen als Nährstoffkonkurrenten da sind, wird das Algenwachstum begünstigt. Die Nährstoffe sind zum einem im Wasser selbst vorhanden, werden aber vor allem auch durch die Umgebung (Insekten, Laub etc.) und die Pferde selbst (Speichel, Futterreste) eingetragen.

Das Verhältnis von Nitrat zu Phosphat im Wasser bestimmt vor allem, ob eher Grünalgen oder eher die giftigen Blaualgen (Cyano-Bakterien) entstehen. Nitrat und Phosphat könntest du mit JBL-Wassertests aus einem Aquarienladen oder auch aus dem Qualipet messen und dann anhand der "Redfield Ratio" (googeln) die Tendenz bestimmen. Oder du fragst die Werte im Ausgangswasser bei deiner Wasserversorgung nach. Aber auch wenn du die Nitrat- und Phosphat-Werte kennst, nützt dir das nicht viel, denn das Ausgangswasser kannst du ja nicht verändern. Zudem kannst du die giftigen Blaualgen bzw. Cyano-Bakterien gut erkennen, weil sie einen auffällig blaugrünen/türkisfarbener Algenfilm bilden, der auch sehr stinkt, wenn man ihn zwischen den Fingern verreibt.

Am besten hilft sicher, den Brunnen regelmässig zu putzen sowie Laub- und Heureste etc. ständig herauszufischen. Ev. kannst du einen Teil des Brunnens mit einem Brett abdecken, so dass dort kein Licht hinkommt.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Chrigi77
Average Member



957 Beiträge

Erstellt  am: 27.11.2019 :  19:18:47 Uhr  Profil anzeigen Sende Chrigi77 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Vielen Dank, Susaloo, für Deinen Beitrag.
Gell, die Blaualgen schwimmen auf dem Wasser? Solche Algen haben wir zum Glück nicht.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Susaloo
Starting Member



19 Beiträge

Erstellt  am: 03.12.2019 :  09:58:03 Uhr  Profil anzeigen Sende Susaloo eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Blaualgen bzw. Cyano-Bakterien überziehen Oberflächen (Steine, Pflanzen, Bodengrund etc.) mit einem schleimigen Film und sind wirklich leuchtend grün bis türkis. So kenne ich das aus dem Aquarium. Dass sie offenbar auch Algenteppiche auf der Wasseroberfläche bilden können habe ich erst jetzt beim Googeln gesehen. Ein einfacher Test ist wirklich: Etwas von den Algen zwischen den Fingern verreiben. Wenn das unangenehm stinkt und auch nach dem Händeschrubben mit Seife immer noch zu riechen ist, dann werden das Blaualgen sein. Hier eine gute Übersicht über die verschiedenen Algenarten: https://www.aquamax.de/index.php/algen.html
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Chrigi77
Average Member



957 Beiträge

Erstellt  am: 03.12.2019 :  15:11:09 Uhr  Profil anzeigen Sende Chrigi77 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Susaloo, danke für Deine Antwort und den Link.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Ditsem
Junior Member



328 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2019 :  09:40:29 Uhr  Profil anzeigen Sende Ditsem eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Bei LKS oder Lufa kann man Wasseranalyse machen lassen. Brunnenwasser würde ich immer analysieren lassen. Gegen solche Algen hilft nur regelmässiges Putzen. Ansonsten kann man noch EM Pipes reinlegen, oder kleinen Filter.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,2 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000