Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Verschiedenes
 Merkmale eines guten Therapiepferdes
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Urielle
Starting Member



32 Beiträge

Erstellt am: 31.07.2020 :  10:39:21 Uhr  Profil anzeigen Sende Urielle eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

An diejenigen, welche mit ihren Pferden Therapien anbieten - auf was achtet ihr bei euren Pferden? Was wären die optimalen Voraussetzungen, welches ein Therapiepferd mitbringen müsste? Wie wichtig ist nebst Unerschrockenheit, Gelassenheit und wenig Gang die reiterliche Ausbildung eines Therapiepferdes? Was wären die optimalen körperlichen Voraussetzungen?

Danke und Grüsse

Urielle
Diesen Beitrag melden

Bellinda
Advanced Member



2776 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2020 :  12:06:59 Uhr  Profil anzeigen Sende Bellinda eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Nicht zu gross und eher kräftig/ stämmig gebaut. Einen guten Schritt und bequem zum Sitzen. Ganz wichtig einen gesunden und starken Rücken
Ausbildung: muss sicher vom Boden aus gut Ausgebildet sein, beim reiten sollte es gut mitmachen und leicht zu reiten sein ( gute selbsthaltung) . Kommt auch darauf an ob du geführt reiten lässt oder selbstständig geritten wird in der Therapie
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

colorado123
Senior Member



1574 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2020 :  22:41:36 Uhr  Profil anzeigen Sende colorado123 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Das an unserem Stall liebt es, betüddeltzu werden. Das finde ich auch noch wichtig.

Er ist eher klein (um die 1.40), dh nur für Kinder geeignet.

Alles andere lässt sich ja trainieren :)
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

smmey
Junior Member



301 Beiträge

Erstellt  am: 01.08.2020 :  09:37:43 Uhr  Profil anzeigen Sende smmey eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ein Therapiepferd muss Grosses leisten, vor allem, wenn schwergewichtige Patienten, die sich kaum der Bewegung des Pferdes anpassen können, getragen werden müssen (Hippotherapie). Es ist ein Muss, die Rückenmuskulatur optimal zu trainieren und vor allem dann auch zu erhalten. Dazu braucht es als Ausgleich regelmässige gymnastizierende Arbeit am Boden oder unter dem Sattel,als Ausgleich Ausritte und eine optimale Pferdehaltung.

Es kommt darauf an,welche Therapieform du anbietest.Arbeit mit Erwachsenen oder Kindern? Arbeit mit körperbeninderten Menschen oder eher eine heilpädagogische Arbeit? Wie oft?"Hauptberuflich" für das Pferd? Hippotherapiepferde müssen körperlich einiges aushalten. Die Therapie findet vor allem auf dem Pferderücken statt und ist für diesen sehr belastend.Das Gangbild ist relevant. HPR- Pferde decken ein anderes Spektrum ab, da gehört noch anderes dazu als nur das Reiten oder Geführtwerden.Da Pferde sehr sensibel sind und Energien aufnehmen,kann für sie der Umgang mit einem Patienten oder Klienten sehr anstrengend sein. Diese Pferde müssen innerlich stabil sein und brauchen, auch wenn die körperliche Arbeit nicht sehr anstrengend ist, viele Pausen.
Ich mache die Erfahrung, dass sichere Stuten sich gut eignen. Bei sensiblen Wallachen muss man achtsam bleiben und merken, wenn es ihnen zuviel wird.Daher: Gut beobachten, das Betüddeltwerden kann auch belastet sein und nicht alle Pferde lieben es. Gelassenheit kann schnell verwechselt werden mit Resignation.

Ein gut bemuskelter Rücken, eine gut entwickelte untere Verspannung ist wichtig, ebenso kräftige Gelenke und eine möglichst optimale Stellung. Ein stämmiges Pferd ohne erarbeitete Muskulatur bleibt generell längerfristig auch nicht gesund.Ein Pferd, dass sich, wie oben schon erwähnt, in einer gewissen Selbsthaltung tragen kann, hat es etwas einfacher.
Die Suche nach einem guten Therapiepferd ist nicht ganz einfach und es lohnt sich, genügend Zeit dafür zu investieren, damit man nachher lange Freude mit und an ihm haben kann.




Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Urpferd
Advanced Member



2740 Beiträge

Erstellt  am: 02.08.2020 :  08:11:46 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Urpferd's Homepage Sende Urpferd eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: colorado123

Das an unserem Stall liebt es, betüddeltzu werden. Das finde ich auch noch wichtig.

Er ist eher klein (um die 1.40), dh nur für Kinder geeignet.

Alles andere lässt sich ja trainieren :)


OT: Warum ist 1.40 nur für Kinder?
Meine zwei sind 1.35 und 1.40 und werden von mir als Erwachsene geritten...
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

colorado123
Senior Member



1574 Beiträge

Erstellt  am: 02.08.2020 :  19:16:21 Uhr  Profil anzeigen Sende colorado123 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
@Urpferd, das ist ja auch nicht auf deine Pferde bezogen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,3 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000