https://shop.hoofarmor.ch/de/
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Gesundheit
 Welcher Akku Inhalator
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

RenéV
Starting Member



26 Beiträge

Erstellt am: 18.11.2020 :  13:59:54 Uhr  Profil anzeigen  Hier klicken um RenéV's MSN Messenger Adresse anzuzeigen Sende RenéV eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Wer von euch hat schon verschiedene Inhalatoren ausprobiert?
Ich bin grad total hin und hergerissen, welcher Inhalator für uns der beste sein könnte.

Zur Auswahl habe ich mir gesetzt, den
Air One flex https://www.carepet.ch/air-one-flex-pferdeinhalator
oder den flexineb https://shopch.flexineb.eu/?gclid=Cj0KCQiAqdP9BRDVARIsAGSZ8An2UO_ZP_dDqQX6uaR0oBosHGkH9oV3A7MC6xXUsDVrxNcC3MKdFhcaAmltEALw_wcB
oder welcher mir erst jetzt noch empfohlen wurde: den SaHoMa von Nebu Tec http://shop.nebu-tec-shop.de/epages/es168416.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/es168416/Products/HM-2000-1

Hat jemand Erfahrung mit einem der dreien? Was findet ihr gut? Was findet ihr schlecht? Auf Dauer möchte ich nämlich von den Spray inhalatoren wegkommen und eher etwas sanftes das, wenn es grad nicht akut ist auch nur NaCl vernebeln kann.
Diesen Beitrag melden

WS
Moderator



12603 Beiträge

Erstellt  am: 18.11.2020 :  18:11:50 Uhr  Profil anzeigen Sende WS eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich hab den Flexineb und finde den total angenehm fürs Pony und einfach in der Handhabung.

Den Air One flex kenne ich nicht, aber wenn ich ihn mir im link so anschaue, ist das schon arg viel Material am Pferdekopf..

Zum dritten kann ich dir auch nichts sagen..

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein, 14.03.1879 - 18.04.1955, deutscher Physiker und Nobelpreisträger

 !!! Achtung Spoiler !!! 

  



Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

silverstar
New Member



94 Beiträge

Erstellt  am: 18.11.2020 :  21:25:06 Uhr  Profil anzeigen Sende silverstar eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich hab den Inhalator von SaHoMa; vor ein paar Jahren benutzte ich ihn täglich, meistens mit NaCl und eine kurze Zeit lang auch für eine Cortisonkur. Finde ihn top, er ist geräuschlos, sehr leicht und einfach in der Anwendung. Da er nur aus wenigen Teilen besteht, ist er auch sehr einfach zu reinigen.

Den Flexineb hab ich mal live bei einer Bekannten gesehen, das andere Gerät kenne ich nicht, hab’s mir aber kurz über den Link angesehen. Der SaHoMa ist dabei das ‚schlankste‘ Teil, hat keine Schläuche und besteht nur aus sehr wenigen Komponenten. Das ist mir persönlich am sympathischsten.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

RenéV
Starting Member



26 Beiträge

Erstellt  am: 19.11.2020 :  07:55:47 Uhr  Profil anzeigen  Klicke hier um RenéV's MSN Messenger Adresse anzuzeigen. Sende RenéV eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Der SaHoMa ist dabei das ‚schlankste‘ Teil, hat keine Schläuche und besteht nur aus sehr wenigen Komponenten. Das ist mir persönlich am sympathischsten.


Ich bin jetzt auch eher beim SaHoMa und Flexineb. Beim Flexineb ist halt der verdampfer ein verschleisteil das wohl häufig gewechselt werden muss. Beim SaHoMa wäre es die Filtermatte. Die kostet immerhin auch 3 Franken und wenn man die täglich wechselt kommt da ein rechter Betrag zusammen. Wie oft wechselt du beim SaHoMa den Filter?

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Karima
Advanced Member



3289 Beiträge

Erstellt  am: 19.11.2020 :  08:34:14 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Karima's Homepage Sende Karima eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich habe in der Vergangenheit den Airone (Variante Netzbetrieb) von einer Kollegin ausgeliehen und war relativ zufrieden damit, hat seinen Job gemacht und war einfach in der Handhabung. Habe aber kein Vergleich zu den andern Modellen und hatte ihn nicht regelmässig im Einsatz sodass ich zu den Verschleissteilen etwas sagen kann.

Gibt es denn nicht die Möglichkeit, die verschiedenen Modelle zu mieten und zu schauen, welche euch am besten zusagt? Sind ja doch recht teuer in der Anschaffung da würde ich sicher sein wollen, das für mich richtige Gerät zu kaufen.

https://www.heulage.ch/news-detail/flexineb-inhalator-fuer-pferde-ponys.html

https://www.lucky-horse.ch/de/dienstleistungen/mietservice-pferdegesundheit/

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Pferdchen4
Starting Member



44 Beiträge

Erstellt  am: 21.11.2020 :  11:24:46 Uhr  Profil anzeigen Sende Pferdchen4 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat

Ich finde der Flexineb hat eine einfache Handhabung, erfüllt seinen Zweck, einfache Reinigung und bei korrekter Reinigung des Verneblers (Verschleissteil), längere Lebensdauer. Der Preis ist etwas höher, aber würde ihn wieder kaufen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

silverstar
New Member



94 Beiträge

Erstellt  am: 27.11.2020 :  20:56:13 Uhr  Profil anzeigen Sende silverstar eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich finde es nicht nötig, beim SaHoMa die Filtermatte jedesmal zu wechseln. Solange sie sauber ist und das Pferd nicht irgendwie reinrotzt oder so, kannst du sie problemlos mehrmals verwenden. Bei mir blieben die Filter immer schön sauber und waren nur etwas feucht vom Verdampfernebel. Ich hab sie jeweils an einem sauberen, staubarmen Ort gut trocknen lassen und das nächste Mal wieder verwendet. Nach ca einer Woche hab ich dann einen neuen genommen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

silverstar
New Member



94 Beiträge

Erstellt  am: 27.11.2020 :  21:05:51 Uhr  Profil anzeigen Sende silverstar eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Das mit dem Mieten zum Ausprobieren finde ich eine gute Lösung; hab ich damals auch so gemacht. Ich hatte meinen SaHoMa erst für ein paar Wochen gemietet, und da ich mit dem Gerät sehr zufrieden war und sich abzeichnete, dass mein Pferd für eine längere Zeit inhalieren musste, entschied ich mich zum Kauf.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

RenéV
Starting Member



26 Beiträge

Erstellt  am: 28.11.2020 :  20:21:05 Uhr  Profil anzeigen  Klicke hier um RenéV's MSN Messenger Adresse anzuzeigen. Sende RenéV eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich hab mir jetzt den sahoma gekauft, dachte mir, die dinger sind so gesucht da werd ich ihn auch wieder los. Pony nimmt ihn aber wunderbar an und die dampfgeneratoren sind recht günstig.

Mach jetzt grad versuche mit 2.5% iger sole.


Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

silverstar
New Member



94 Beiträge

Erstellt  am: 29.11.2020 :  10:12:15 Uhr  Profil anzeigen Sende silverstar eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Toll. Dann wünsche ich dir viel Erfolg und gute Besserung ans Pferdle!
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

RenéV
Starting Member



26 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2020 :  07:57:39 Uhr  Profil anzeigen  Klicke hier um RenéV's MSN Messenger Adresse anzuzeigen. Sende RenéV eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: silverstar

Toll. Dann wünsche ich dir viel Erfolg und gute Besserung ans Pferdle!


Danke. Also Inhalieren funktioniert schon sehr gut, einmal hab ich den Kessel an den Kopf gekriegt als sie ihren Kopf bewegt hat, das Plastik ist doch n stück härter als eine Pferdeschnute wenn man angestuppst wird ^^

Derzeit kure ich noch mit 8 Einheiten Ventulin und 8 Einheiten Axotide täglich. Wirkt sehr gut.
Inhalieren tue ich vor dem Reiten 15ml 2.5% Sole. Das soll ja eigentlich dem Abhusten zuträglich sein. Leider hustet meins während dem Reiten so gar nicht.

Nichtsdestotrotz, sieht es so aus als würde das Inhalieren ihr guttun.

Was für Mischungen lasst ihr eure Pferde denn inhalieren?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,3 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000