Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Pferdeausrüstung und Zubehör
 Probleme mit Schleesesätteln
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor  Thema Nächstes Thema  

Lofasoma
Starting Member



10 Beiträge

Erstellt am: 14.01.2022 :  09:03:35 Uhr  Profil anzeigen Sende Lofasoma eine private Nachricht  Antwort mit Zitat
Bei uns in der Gegend haben sich ein paar Pferdebesitzer Schleesesättel zugelegt. Alle waren hell begeistert nach dem Probereiten. Hatten das Gefühl die Pferde liefen genial.
Dann haben sie sich von der Firma Schleese neue, angeblich angepasste Sättel gekauft. In den ersten Wochen waren sie alle happy. Doch nach einer gewissen Zeit lief ein Pferd nach dem Anderen überhaupt nicht mehr.

Ein paar der Sättel durfte ich mal ganz genau anschauen.
Da war schnell klar. Die Sättel passten schlicht überhaupt nicht auf die Pferde. Also kamen andere Sattler, welche die Dinger mal wirklich anpassten.
Toll! Pferde liefen wieder richtig schön. Doch interessanterweise wieder nur für 2-3 Wochen. Dann ging nix mehr.
Sattel sieht auf Pferderücken gut aus. Auch die wirkliche Sattlerin (nicht der Verkäufer) meinte, Sättel passen. Sie wisse nicht, warum die Pferde nicht mehr laufen.
Bereits 5 Sättel wurden durch neue ersetzt. Und ich bin gespannt, ob es noch mehr werden.

Was habt ihr für Erfahrungen mit Schleese Sätteln gemacht?

Ist der Schleese Sattel ein Sattel der auf das moderne Warmblutpferd und die heutige Sportreiterei (Pferd wird in Aufrichtung gezogen, damit die Vorderbeine möglichst spektakulär zappeln) ausgerichtet wurde, mit dem nach hinten versetzen Kopfeisen?

Bei uns sind diverse Pferdebesitzer am verzweifeln. Schliesslich waren das auch alles nicht wirklich billige Sättel, die da überhaupt nicht auf die Pferde passten.

Was habt ihr da für Erfahrungen gemacht?
Diesen Beitrag melden

Lúthien
Advanced Member



7093 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2022 :  11:03:16 Uhr  Profil anzeigen Sende Lúthien eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich habe seit 2019 einen Schleesesattel.

Zuerst wurde er für einen 1.65m und sehr breiten Tinker gemacht. Danach wurde er auf einen grossen Fribi angepasst. Ich hatte zwei Sattler (beide von Schleese ausgebildet).

Die Pferde liefen einwandfrei damit. Der Tinker hatte den Sattel 1/2 Jahr und der Fribi 1 Jahr. Es waren beide RB's. Nun wird der Sattel auf meinen angepasst und ich bin gespannt, wie er damit zurechtkommt.

Von daher kann ich nichts negatives berichten und kenne viele, die auch Schleese haben und sehr zufrieden sind.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

skaty_lye
Junior Member



426 Beiträge

Erstellt  am: 15.01.2022 :  10:52:19 Uhr  Profil anzeigen Sende skaty_lye eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
ich habe meinen Schleese Sattel seit 4 Jahren und bin nach wie vor mehr als zufrieden damit und Pferdchen läuft auch immernoch super damit :)
und ich bin Wald- und Wiesenreiter ! :)
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Key
Advanced Member



2103 Beiträge

Erstellt  am: 15.01.2022 :  21:49:48 Uhr  Profil anzeigen Sende Key eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Frag mal im FB nach. Habe ich damals auch gemacht.
Habe dann per Private Nachrichten viele Rückmeldungen erhalten.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

katharina1
Senior Member



1003 Beiträge

Erstellt  am: 17.01.2022 :  09:57:59 Uhr  Profil anzeigen Sende katharina1 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
ich hatte mich vor einer kleinen Weile ebenfalls für Schleese interessiert und mit Marcus Tobeck einen Termin vereinbart.
Mit dem Service von Marcus Saddlery war ich sehr zufrieden und er brachte Know How, Geduld und einige Sättel zum ausgiebig ausprobieren mit. Das System mit der Anpassbarkeit fand ich sehr interessant.

Letztendlich wurde es kein Schleese für mein Hü weil ich die Kammer zu breit fand und ich einen in meinen Augen optimaleren Peter Spirig Sattel gebraucht finden konnte.

keine Marke baut per se schlechte Sättel... es ist hald immer eine individuelle Entscheidung. Unsere Pferde sind ja auch nicht immer gleich dünn, dick oder bemuskelt...

und interessant finde ich das Sattel Tutorial von Hof Eicheneck - Youtube

Bearbeitet von: katharina1 am: 17.01.2022 11:47:42 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

naidoo
Average Member



831 Beiträge

Erstellt  am: 17.01.2022 :  11:15:50 Uhr  Profil anzeigen  Besuche naidoo's Homepage Sende naidoo eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
vielleicht liegt es dann nicht am sattel sondern am Reiter.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Key
Advanced Member



2103 Beiträge

Erstellt  am: 18.01.2022 :  08:38:20 Uhr  Profil anzeigen Sende Key eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: naidoo

vielleicht liegt es dann nicht am sattel sondern am Reiter.


Vor vielen Jahren besass eine Sattlerin die Frechheit zu sagen, dass der Reiter Schuld sei, dass das Pferd über den ganzen Rücken einen Satteldruck hatte. Komischerweise waren alle weisse Haare weg mit einem neuen Sattel!

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lofasoma
Starting Member



10 Beiträge

Erstellt  am: 18.01.2022 :  11:44:26 Uhr  Profil anzeigen Sende Lofasoma eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: naidoo

vielleicht liegt es dann nicht am sattel sondern am Reiter.


Falls Du das auf meine ursprüngliche Aussage bezogen hast, kann ich das definitiv verneinen.
Ich konnte es mir zuerst auch nicht wirklich vorstellen. Und nach dem ersten Pferd war ich auch noch etwas skeptisch.
Aber inzwischen habe ich mehrere Pferde und ihre Besitzer so erlebt.

Sattel drauf, Pferd lief total verklemmt, oder bockte gar nur noch herum.
Anderer Sattel drauf und gleiche Reiterin. Pferd brauchte 2-3 Minuten und lief dann gut.
Zum Teil haben wir dann noch mal den Schleese Sattel drauf gelegt und wieder liefen die Pferde überhaupt nicht mehr.

Das MUSS mit dem Sattel zu tun haben und nicht mit dem jeweiligen Reiter.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lofasoma
Starting Member



10 Beiträge

Erstellt  am: 18.01.2022 :  11:46:08 Uhr  Profil anzeigen Sende Lofasoma eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Key

Frag mal im FB nach. Habe ich damals auch gemacht.
Habe dann per Private Nachrichten viele Rückmeldungen erhalten.


Nein, will mich nicht extra auf Facebook anmelden und dann irgend welche Gruppen suchen.
Aber das heisst, Du hast Dich gegen den Schleese Sattel entschieden nach den Rückmeldungen?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lúthien
Advanced Member



7093 Beiträge

Erstellt  am: 18.01.2022 :  12:48:47 Uhr  Profil anzeigen Sende Lúthien eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Haben die alle den/die gleiche Sattelberater/in?

Ansonsten jemand anderes von Schleese kommen lassen?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

asheer
Average Member



976 Beiträge

Erstellt  am: 18.01.2022 :  12:51:37 Uhr  Profil anzeigen Sende asheer eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich habe eine Kollegin, die seit Jahren zufrieden ist mit den Schleese Sätteln und ihr endlich selbst auch nichts mehr weh tut (Knie).
wir haben die dann beim Jungpferd auch kommen lassen und einige ausprobiert.
Mein Fazit: Für mich ein Hype, nicht bequemer als andere, zu teuer und die Person damals zu verkäuferisch unterwegs (2 stündiger Termin und dieser wurde voll verrechnet, obwohl davon mehr als die Hälfte nicht über Sättel sondern über Gott und die Welt war)!
Zudem fand ich die Kletts blöd, da ich dies mit all dem Dreck im Stall nicht angenehm finde.
Ob sie dann gut passen oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Ich denke aber schon, dass die Vertretungen kompetent sind.

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Lofasoma
Starting Member



10 Beiträge

Erstellt  am: 18.01.2022 :  16:32:26 Uhr  Profil anzeigen Sende Lofasoma eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Lúthien

Haben die alle den/die gleiche Sattelberater/in?

Ansonsten jemand anderes von Schleese kommen lassen?


Zuerst ja. Da der Herr aber def. keine Ahnung von Pferden hat, allerhöchstens etwas über den Sattel weiss den er verkauft, passten die Sättel logischerweise überhaupt nicht. Und zwar wirklich krass nicht.
Dann waren verschiedene Sattler am Werk. Schlussendlich auch wieder jemand von Schleese. Danach liefen die Pferde zum Teil wieder sehr gut. Aber nur für etwa 2 Wochen. Dann war wieder schluss.

Spannend, dass es doch Leute gibt, welche mit ihrem Sattel auch über längere Zeit zufrieden sind. Weil eben, bei uns in der Gegend hatten alle die selben, miesen Erfahrungen gemacht.

Wir verstehen das einfach nicht. Also schon dass die Pferde mit nicht passenden Sättel nicht laufen.
Aber warum es nach guter Anpassung nur 2 Wochen dauert und man wieder am selben Punkt ist wie vorher. Obwohl optisch alles recht gut aussieht.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,11 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000