www.deine-hufschmiedin.ch
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Pferdeausrüstung und Zubehör
 Mohair Schnurrgurt
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Zurück
  1  2
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema

likemango
Senior Member



1328 Beiträge

Erstellt  am: 09.03.2020 :  21:04:43 Uhr  Profil anzeigen  Besuche likemango's Homepage Sende likemango eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: marmay

Ich möchte für mein Pony nun auch einen Schnurgurt probieren, western. Er hat jetzt einen Mattes Lammfellmondgurt von 28". Ich hätte gern die Schnallen irgendwie unterlegt.
Brauch ich da beim Schnurgurt die gleiche Länge? Und gibt's eine Schnallenunterlage ev. irgendwo separat zu kaufen? Welche Art Gurt habt Ihr, also welche Form und wie breit? Gibt ja ganz gerade Gurten oder solche, die in der Mitte breiter sind.
Der würd mir z.B. gut gefallen. https://www.tacknride.com/de/sattelgurte/1057-mustang-100-schwarzer-mohair-roper-sattelgurt.html

Der wär einfach gerade.
https://www.tacknride.com/de/sattelgurte/1056-mustang-100-schwarzer-mohair-sattelgurt.html

Der wär ev. auch gut?
https://www.profi-tack.de/mohair-bauchgurt-doppelt-gewebt


Ich würd selber eine Schnallenunterlage machen, z.b. aus Filz...
Wenn du mal bisschen googlest & nicht 2 linke Hände hast, schaffst du das locker. ;-)
Bisher hab ich noch niemanden gesehen, der auf Mass welche macht, die in der Mitte breiter sind...

Glg likemango

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Hakon
Junior Member



325 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2020 :  12:56:44 Uhr  Profil anzeigen Sende Hakon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
https://www.loesdau.de/weaver-leather-cinch-guard-schnallenueberzug-fuer-schnurengurte-53740.html

Ich habe sowas selber gemacht. Einmal mit Lammfellunterseite/Lederoberseite und einmal mit Neoprenstücken von Old Mac Gaitern. Das ist sehr einfach.
Benötigt wird zudem:
- eine Lochzange (Kleine Löcher für die Handnaht, grosse Löcher fürs Befestigungsband
- Sattlergarn oder sonstiger stabiler Faden/Garn.
- Lederband oder Schnürsenkel.

Die Bänder werden einfach zwischen den Schnüren des Gurts durchgezogen. Die Befestigung muss ich zuhause nochmal anschauen. Es ist bei meinen auf jeden Fall so, dass die Enden des Bandes nicht unter dem Sattelgurt liegen. Bei Interesse mache ich noch Fotos.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

marmay
Senior Member



1714 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2020 :  14:57:05 Uhr  Profil anzeigen  Besuche marmay's Homepage Sende marmay eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Schnallenunterlage, ja, die könnte ich wohl selber machen. Ich hab noch ein Haufen Material eingelagert an Lederbändeln, Lederstücke glaub ich und ev. auch noch Filz. Lochzange etc. ist auch vorhanden.
Foto hätt ich gern, Hakon, danke.

Kann noch jemand zu den Gurten was sagen? In der Mitte breiter oder ein gerader Gurt?

LG
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Hakon
Junior Member



325 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2020 :  18:18:18 Uhr  Profil anzeigen Sende Hakon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat




Die Befestigung geht nicht durchs Neopren, nur durchs Leder und um den Ring des Gurts, da wo auch die Schnüre drum sind. Dieser Gurt hat keinen Dorn an den Ringen, da nur für Sattelpad, aber mit Dorn funktioniert es genauso. Es muss höchstens der Keil auf der Vorderseite ein wenig tiefer geschnitten werden, damit die Schnalle gut geöffnet werden kann.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

marmay
Senior Member



1714 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2020 :  18:22:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche marmay's Homepage Sende marmay eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hey super! Danke!

LG
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Tim und Wili
Senior Member



1479 Beiträge

Erstellt  am: 10.03.2020 :  23:00:17 Uhr  Profil anzeigen Sende Tim und Wili eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Marmay sie liesst ihre Mails auch wenn sie Ferien macht und ihr Service war mega schnell. Mein Gurt war innert 5 Tagen hier.

Keine Stunde im Leben die man im Sattel verbringt ist verloren.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Karima
Advanced Member



3209 Beiträge

Erstellt  am: 11.03.2020 :  09:22:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Karima's Homepage Sende Karima eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
So eine Unterlage lässt sich auch leicht für Englisch Sättel machen falls sich da jemand wundert, musste ich auch schon.

So ganz ohne Handwerkliches Geschick...

Deckblatt genommen, altes Gelpad und ein gutes Klebeband (zb. silbriges Gewebeband) - Geldpad zugeschnitten auf Deckblatt (Aussparung freilassen für die Gurtstrippen)und mit dem Klebeband befestigen. Unter den Gurtstrippen (statt normal drüber) einfädeln. Das Gelpad liegt jetzt unter den Schnallen des Bauchgurts beim gurten. Bringt etwas Zusatzgewicht aber ist sehr effektiv bei heiklen Pferden :)

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

marmay
Senior Member



1714 Beiträge

Erstellt  am: 12.03.2020 :  09:44:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche marmay's Homepage Sende marmay eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: marmay


Kann noch jemand zu den Gurten was sagen? In der Mitte breiter oder ein gerader Gurt?



LG
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Karima
Advanced Member



3209 Beiträge

Erstellt  am: 12.03.2020 :  10:07:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Karima's Homepage Sende Karima eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: marmay

Zitat:
Original erstellt von: marmay


Kann noch jemand zu den Gurten was sagen? In der Mitte breiter oder ein gerader Gurt?





Ich habe mit geraden Schnurrgurten immer die besten Erfahrungen gemacht

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

marmay
Senior Member



1714 Beiträge

Erstellt  am: 12.03.2020 :  10:10:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche marmay's Homepage Sende marmay eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Karima

Zitat:
Original erstellt von: marmay

Zitat:
Original erstellt von: marmay


Kann noch jemand zu den Gurten was sagen? In der Mitte breiter oder ein gerader Gurt?





Ich habe mit geraden Schnurrgurten immer die besten Erfahrungen gemacht


Ok, danke! Hattest Du auch solche, die in der Mitte breiter waren? Was konntest Du für einen Unterschied feststellen?

LG
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Karima
Advanced Member



3209 Beiträge

Erstellt  am: 12.03.2020 :  13:22:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Karima's Homepage Sende Karima eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: marmay
Ok, danke! Hattest Du auch solche, die in der Mitte breiter waren? Was konntest Du für einen Unterschied feststellen?


Also Schnurrgurte kenne ich jeweils nur in normaler grader Ausführung. Vergleichen tue ich es mit zb. Lammfellmondgurte in diverse Ausführengen oder auch ausgeschnittene Ledergurte. Ich hab bei diversen Pferden die Erfahrung gemacht, dass solche die heikel sind in der Gurtenlage und auf sämtliche andere Gurtenarten und Formen reagieren, mit normalen Schnurrgurten, selbst im erhöhten Anforderungsbereich vom Distanzsport (bis 160km, mit ca. 5mal auf und absatteln, viel Wasser, unterschiedliches Wetter)keinerlei Probleme hatte. Normale Gurte bei diesen Pferden schon im Training problematisch.
Ich hatte jeweils immer ganz normale Nylon Gurte in Gebrauch, kein Mohair - war mir zu teuer, die normalen kann ich bei Bedarf einfach in die Waschmaschine tun und hatte diverse Längen zuhause griffbereit. Habe glaub auch noch ein paar im gutem Zusand falls jemand Interesse hat....Längen müsste ich nachschauen.

Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Malopolska
Senior Member



1335 Beiträge

Erstellt  am: 12.03.2020 :  14:46:08 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Malopolska's Homepage Sende Malopolska eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: marmay

Zitat:
Original erstellt von: marmay


Kann noch jemand zu den Gurten was sagen? In der Mitte breiter oder ein gerader Gurt?





Die unten breiter werdenden Schnurgurte machen dann Sinn, wenn Du die Brustpartie des Pferdes durch das Gurten weniger belasten möchtest.
z.B. wenn Du einen Baumlosen Sattel hast, der mehr gegurtet werden muss als einer mit festem Baum.
Oder wenn Dein Pferd eine schwierige Rumpfform hat und dadurch mehr gegurtet werden muss.

Generell müssen Schnurgurte aus Mohair weniger stark gegurtet werden um einen sicheren Halt des Sattels zu gewährleisten als Nylongurte.
Dadurch ist der Tragekomfort für das Pferd auch höher.


Wenn dein Pferd nur funktionieren soll, lass die Finger davon und kauf dir ein Motorrad!
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

marmay
Senior Member



1714 Beiträge

Erstellt  am: 12.03.2020 :  17:34:46 Uhr  Profil anzeigen  Besuche marmay's Homepage Sende marmay eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ok, vielen Dank Euch beiden!
Ich hatte bisher den Matteslammfell-Mondgurt und mein Pony ist schon immer mehr oder weniger empfindlich beim Satteln. Ich denke, da wärs für ihn sicher gut, einen Gurt, der in der Mitte breiter ist, um die Last besser zu verteilen. Mein Sattel ist auch baumlos, obwohl sehr stabil.

LG
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

colorado123
Senior Member



1556 Beiträge

Erstellt  am: 12.03.2020 :  18:27:38 Uhr  Profil anzeigen Sende colorado123 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Kann mir jemand erklären, weshalb Mohair besser ist als Baumwolle?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Malopolska
Senior Member



1335 Beiträge

Erstellt  am: 12.03.2020 :  22:49:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Malopolska's Homepage Sende Malopolska eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: colorado123

Kann mir jemand erklären, weshalb Mohair besser ist als Baumwolle?


Beides sind ausgezeichnete Materialien.
Da Mohair (und andere Wollmaterialien) tierisches Haar ist, hat es durch seine schuppige Oberfläche die Eigenschaft, mit der Haartstruktur des Fells eine Art Antirutschverbindung einzugehen. Dadurch muss für einen sicheren Sitz des Sattels weniger gegurtet werden als mit Baumwolle.
Das Mohairgarn dehnt sich auch mehr als Baumwolle, wodurch sich der Gurt besser an die Rumpfform des Pferdes anschmiegen kann. (Dabei kommt es allerdings auch darauf an, ob das Garn geflochten oder gedreht ist)
Mohair ist wasserabstossend, nimmt aber Dampf gut auf. Dadurch kann verdunstender Schweiss gut aufgenommen werden, ohne dass der Gurt nass und hautaufweichend wird.

Der grosse Nachteil von Mohairgurten ist, dass sie sehr vorsichtig gereinigt werden müssen und die Herstellung relativ teuer ist.
Baumwolle ist dagegen sehr pflegeleicht, mit durchaus toller Hautverträglichkeit und ist auch maschinell gut herstellbar.


Wenn dein Pferd nur funktionieren soll, lass die Finger davon und kauf dir ein Motorrad!

Bearbeitet von: Malopolska am: 12.03.2020 22:50:21 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

colorado123
Senior Member



1556 Beiträge

Erstellt  am: 13.03.2020 :  07:43:13 Uhr  Profil anzeigen Sende colorado123 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Malopolska



Mega gut erklärt. Ich danke dir.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Malopolska
Senior Member



1335 Beiträge

Erstellt  am: 13.03.2020 :  22:35:57 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Malopolska's Homepage Sende Malopolska eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: colorado123

Zitat:
Original erstellt von: Malopolska



Mega gut erklärt. Ich danke dir.


Bitte!
Sehr gern geschehen!


Wenn dein Pferd nur funktionieren soll, lass die Finger davon und kauf dir ein Motorrad!
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

ienskenynke
New Member



77 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2020 :  21:31:16 Uhr  Profil anzeigen Sende ienskenynke eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich hab meine Kurz-Schnurgurte von Gurtknuepferei.ch vor kurzem erhalten und bin sehr glücklich damit. Kann ich nur empfehlen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
Zurück
  1  2
 
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,62 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000