https://shop.hoofarmor.ch/de/
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Verschiedenes
 SRF bi de Lüt: Tierhelden
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Zurück
  1  2
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 19.05.2020 :  10:14:45 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: artaxli



oder bist du so eine, die jetzt die corona-polizei ruft, weil mal 7 jugendliche zu nahe stehen? oder die kinder im quartier zusammen spielen?


Ich wusste nicht, dass es eine Corona-Polizei gibt!
Aber bei den Jugendlichen würde ich schon freundlich etwas sagen. Ich habe selbst zwei junge Erwachsene, finde aber das "Corona" nicht in diesen Thread gehört.

Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

gina 5
Junior Member



306 Beiträge

Erstellt  am: 19.05.2020 :  10:29:13 Uhr  Profil anzeigen Sende gina 5 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
In der Zwischenzeit hab ich's mir auch angesehen

Ich verstehe deine Einwände, Prijon. Und sehe es mit der "Geschichte", die ich um die Bilder aufbaue, wohl ähnlich. Sicher auch noch durch die Kommentare beeinflusst.

Trotzdem, das ist meiner Meinung nach aber ein Thema was an die Adresse der Tierbesitzer/innen geht und ev. noch deren Tierärzte/innen in beratender Form, so lange das Pferd nicht zu stark leidet. Wann ist es Zeit ein Tier gehen zu lassen.

Ich finde nicht, dass der GTRD in so einer Situation innert Minuten feststellen soll, ob das Pferd noch Lebensqualität hat.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Key
Senior Member



1965 Beiträge

Erstellt  am: 19.05.2020 :  10:33:37 Uhr  Profil anzeigen Sende Key eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich finde hier wird extrem viel und wohl auch falsch hereininterpretiert ab 2-3 Minuten Film.

Wir haben bei uns im Stall z.B. ein altes Pferd, komplett verkrebst und mit sehr grossen sichtbaren Geschwüren. Anfänglich hatte ich auch so meine Gedanken, warum man das Tier weiter pflegt etc und nicht ein Ende setzt. Nun kenne ich das Tier und seine Besitzerin schon länger. Ja er hat ein paar schlechte Tage und trotzdem er wird gehegt und gepflegt und die Tage wo es ihm besser geht als schlecht, die sind massiv mehr.

Soll man nun jeden Menschen der ein paar Tage Schmerzen hat, oder mal etwas wacklig auf den Beinen steht auch gleich den Exit geben?
Ich denke die wissen schon was sie ihrem Pferd zumuten können und was nicht und dass man def. nicht ab wenigen Minuten im TV urteilen kann, ob jetzt das Pferd am Leben bleiben soll oder nicht.

Und was der Rest anbelangt, ich stolpere immer mehr über Menschen die meinen sie müssen Polizist spielen. Ob es nun darum geht, dass ein paar Leute in der Sonne sitzen, dass jugendliche zusammen draussen sind usw. sprich Corona "Polizisten" spielen wollen oder selbsternannte Quartier Polizisten, die sofort der Polizei anrufen, wenn jemand mal auf einen falschen Besucher Parkplatz parkiert usw. Etwas mehr den anderen in Ruhe lassen und einfach sein Leben leben, das fehlt mir in letzter Zeit sehr von vielen Menschen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Svalur
Advanced Member



2779 Beiträge

Erstellt  am: 19.05.2020 :  11:02:35 Uhr  Profil anzeigen Sende Svalur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Nochmals, Prijon, schau den Film nochmals an und höre gut zu. DerTA war vor Ort mit den GTDR-Leuten, und die Besitzerin sagt, das Pferd öfter mal einknickt. Sie erwähnt nie, dass das Pferd stürzt. Mach nicht aus einer Mücke einen Elefanten.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

WS
Moderator



12575 Beiträge

Erstellt  am: 19.05.2020 :  13:52:25 Uhr  Profil anzeigen Sende WS eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich glaube, wenn man selber ein altes Pferd hat, sieht man das mit etwas anderen Augen. Vor allem, wenn man sein Tier sehr gut und schon lange kennt.

Ich hab das Filmli ohne Ton geschaut, konnte mich also nicht von Gesagtem beeinflussen lassen. Kanüle drin, TA wohl schon vor Ort um es zu beruhigen und den Kreislauf zu stabilisieren, bis GTRD da ist (oder zur Not halt die finale Spritze zu geben). Alles bestens also. Die Geschwüre, mei, sehen halt wüst aus, aber wenn sie das Tier nicht stören, behindern oder schmerzen, was solls. Ich sehe kein verschlagenes Gesicht, sondern lediglich eine blutige Lippe (auch da ein Geschwür, welches evtl. aufgeplatzt ist?)

Nach dem Aufstellen ist wohl auch ein junges Pferd noch etwas tatterig auf den Beinen. Vor allem, wenns noch leicht sediert worden ist.

Ich habe selber in den letzten Jahren erkennen müssen, das solche Angelegenheiten für den Menschen oft tragischer aussehen als sie für das Tier wirklich sind.

Bei uns im Stall haben sich auch schon junge Pferde ganz superultradoof festgelegt, die brauchten auch Hilfe, um wieder auf die Beine zu kommen. In diesem Zusammenhang check ich den mit der falsch verstandenen Tierliebe überhaupt nicht. Was ist falsch daran, einem alten Pferd die gleiche Hilfe zukommen zu lassen wie einem jungen?


Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein, 14.03.1879 - 18.04.1955, deutscher Physiker und Nobelpreisträger

 !!! Achtung Spoiler !!! 

  



Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Prijon
Moderator



8041 Beiträge

Erstellt  am: 23.05.2020 :  11:32:18 Uhr  Profil anzeigen Sende Prijon eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
So oder so hat mir die Auswahl der Berichte in der gestrigen Sendung einfach besser gefallen.

Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute.
Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Milaire
Senior Member



1949 Beiträge

Erstellt  am: 25.05.2020 :  11:43:50 Uhr  Profil anzeigen Sende Milaire eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ganz ehrlich hat mich mehr als das Wieder-Aufstellen und die Kanüle im Hals gestört, dass es offenbar niemand von den Beteiligten fertig gebracht hat, dem Pferd mal das Blut am Maul abzuwischen. Natürlich hat das nicht Priorität 1 wenn es um Leben und Tod geht, aber das Ganze hat ja wohl eine ganze Weile gedauert - naja, ein Detail, aber mich hats gestört.

Und auch gestört haben mich die beiden Tierheim-Betreiberinnen für ihr anfängliches Unverständnis gegenüber den Behörden betreffend Alleinhaltung von Schweinen. Das ist ja prima, wenn man als Leiter eines Tierheims allgemein (oft zu Recht!) kritisiert, dass Tiere in der Gesellschaft oft immer noch nur Sachen sind, nicht genug für sie getan wird, usw., man aber selbst eine Ausnahmebewilligung will, um ein Schwein entgegen dem geltenden Tierschutzgesetz alleine halten zu dürfen.
Hoffen wir, die Vergesellschaftung wird klappen.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Svalur
Advanced Member



2779 Beiträge

Erstellt  am: 25.05.2020 :  12:23:28 Uhr  Profil anzeigen Sende Svalur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
An so einem Detail, wie zb. Blut abwischen, kann sich nur jemand aufhalten, die nicht mit dem Fall beschäfftigt ist. In solchen Momenten sind die Gedanken ganz woanders.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
Zurück
  1  2
 
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,36 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000